A+ R A-

Suchen

Cafissimo PURE (ab 14.03.16 bei Tchibo) im Test

CafissimoPUREMit seinem Kapselkaffee-System Cafissimo erfreut Tchibo seit einigen Jahren Fans der kleinen „Portionskaffees“ und kann stolz eine stetig wachsende Community vorweisen. Dies liegt natürlich vor allem am – im Wortsinne – guten Geschmack des Kaffees (und seit 2015 auch Tees), aber auch an der stetig wachsenden Auswahl verschiedener Maschinen, die sich an jeden Typen richten. Von Studenten über Singles bis hin zu größeren Familien wird jeder gleichermaßen bedient. Neu im Einsteiger-Preissegment ist die Cafissimo Pure, die euch Tchibo ab Mitte März für 49 Euro anbieten wird. Wir durften die Maschine vorab bereits ausgiebig für euch testen.  
Günstig = billig?
Auch bei der Cafissimo PURE mag Tchibo es bunt. Die neue Kapselkaffee-Maschine kommt in den Farben Rot, Weiß und Schwarz daher. Zum Testen haben wir ein rotes Modell bekommen. Der Farbton ist sehr kräftig und zugleich stylisch. Im Gegensatz zur zuletzt von uns getesteten (und natürlich auch deutlich teureren) Maschine „Cafissimo LATTE“, kommt die PURE (wie der Name schon vermuten lässt) aufs Wesentliche reduziert und daher nahezu vollständig aus Plastik daher. Auf unnötigen Schnickschnack haben die Designer hier verzichtet. Klare Linien prägen das Bild des Geräts. Mit ihren abgerundeten Ecken erinnert sie an die PICCO. Der Wassertank der neuen Cafissimo PURE fasst genau einen Liter. Der Deckel des Wassertanks ist ein wenig wackelig. Wie bei allen Modellen verfügt auch die neuste Cafissimo-Maschine über das bewährte Drei-Brühdruck-Stufen System, mit dem ihr euch einen Espresso, Cafe Crema oder einen Filterkaffee (je nach Kapsel) zubereiten könnt. 
Die Abtropfschale mit passendem Gitter ist höhenverstellbar, sodass auch verschieden große Tassen unter den Kaffeeauslauf gestellt werden können. Im Inneren der Maschine befindet sich ein Auffangbehälter für die verbrauchten Kaffeekapseln, der sich gut herausziehen lässt. Zwar tropft hier auch einiges nach. Doch im Vergleich zu anderen Marken hat Tchibo das bei seinem System gut im Griff. Die Cafissimo PURE ist auch recht schnell einsatzbereit und hat – erstmals in der Geschichte des Kapselkaffee-Systems – einen akustischen Hinweis mit an Bord, der euch informiert, sobald die Maschine einsatzbereit  und der bezogene Kaffee fertig ist. Auch an die Umwelt hat Tchibo erneut gedacht. Nach ungefähr neun Minuten schaltet sich die Maschine ab. So belastet sie weder euer Portemonaie noch die Umwelt unnötig. Dank 36 Monaten Garantie habt ihr auch vollen und langen Support durch den Hersteller. 
Fazit: Für Einsteiger in die Cafissimo-Welt ist die neue Cafissimo PURE genau das Richtige. Einfach, auf den Punkt, ohne Schnickschnack und schnell im Einsatz. Dass ihr für knapp 50 Euro keine hochwertigen Metallteile erwarten dürft oder gar einen Milchaufschäumer oder eine Lanzette, dürfte klar sein und ist auch kein Minuspunkt. Schön ist, dass hier ein akustischer Ton euch Bescheid gibt, wenn die Maschine in Betrieb ist oder auch dann, wenn der Kaffee bereit steht. Darüber hinaus bietet die PURE das, was wir seit Jahren von Tchibo gewohnt sind: Ein leicht zu bedienendes, gut durchdachtes und effektiv arbeitendes System, dass in Windeseile hervorragend schmeckenden Kaffee aus der Kapsel zubereitet. 
Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Tchibo für das zur Verfügung gestellte Testmuster.
U. Sperling 
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.