A+ R A-

Suchen

Premium Kapselmaschine von Leysieffer im Test

LeysiefferBIld1Das rennomierte Familienunternehmen Leysieffer aus Osnabrück ist sein über 100 Jahren die deutsche Top-Adresse für handgemachte Pralinen, Schokolade und anderes „süßes Naschwerk“ auf allerhöchstem Niveau. Seit 2015 mischt Leysieffer auch im Kaffee-Markt mit und ist auch hier am Puls der Zeit. Denn das Unternehmen bietet nicht nur Bohnenkaffee an, sondern hat auch zwei Kapselmaschinen im Portfolio. Wir durften die Premium Kapselkaffeemaschine mit Milchaufschäumer für euch testen.

 Mit und ohne integrierten Milchaufschäumer

Die Firma Leysieffer bietet euch aktuell zwei verschiedene Modelle in verschiedenen Farben an. Das eine, für Leysieffer patentierte Modell ohne Milchaufschäumer, gibt es in den Farben Silber, Rot und Schwarz. Die Variante mit Milchaufschäumer ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Während die Maschinen ohne Milchaufschäumer als Starter Set inklusive einem Kaffeegläser-Set, bestehend aus 2 Kaffeegläsern, 2 Untersetzern, 2 Kaffeelöffel, einem Espressogläser-Set: 2 Espressogläser, 2 Untersetzer, 2 Kaffeelöffel sowie 

24 Kapseln Crema und 24 Kapseln Espresso für aktuell (Stand März 2017) angeboten wird, erhalten Käufer der Maschine mit Milchaufschäumer („Milchschaumsystem“) die Maschine mit 12 Kapseln Kaffee Crema, 12 Kapseln Kaffee Lungo, 12 Kapseln Espresso und 12 Kapseln Ristretto sowie 2 Latte Macchiato Gläsern für 199 Euro. Damit liegt man auf Augenhöhe mit Nespresso und seiner „U-Milk“.

Wichtig zu wissen ist, dass die Kapseln aus dem Hause Leysieffer für das hauseigene Kapselsystem gemacht wurden, Leysieffer aber dennoch auch drei Sorten eigenen Kaffees kompatibel zu Nespresso-Maschinen anbietet. Andere Kapseln passen nicht in das Leysieffer-System. Die beiden Maschinen arbeiten mit einem Pumpendruck von bis zu 19 Bar, um eine perfekte Crema zu kreieren. Zum Vergleich: Die von uns getesteten Mitbewerber schafften lediglich im Schnitt 12-15 Bar. Wie auch bei anderen Maschinen arbeitet die Leysieffer mit der Preinfusion. Dadurch wird vor der eigentlichen Extraktion der Kaffee kurz befeuchtet, um die Aromen durch das Aufquellen des Pulvers und das damit verbundene Lösen der Aromastoffe, noch besser zur Geltung zu bringen. 

Premium in der Verarbeitung?

Die uns freundlicherweise für den Test zur Verfügung gestellte Leysieffer-Kapselmaschine lässt schon beim Auspacken die Vorfreude auf das, was da kommen mag, steigen. Die Maschine macht einen hochwertigen Eindruck. Verarbeitet wurde sowohl Metallelemente für das Abtropfgitter und den Bedienhebel, als auch (u.a. für das Gehäuse) Kunststoff, der leicht glänzt und der Maschine somit ein edles Aussehen verleiht. Oben auf der Maschine angebracht sind vier Tasten. Auf der linken Seite befinden sich die beiden Milchschaum-Tasten für wenig und viel Schaum, rechts die Tasten für kleine Kaffeeportionen (Ristretto / Espresso) und größere Portionen (Lungo). Die Kaffeemenge lässt sich frei programmieren. Beim Leysieffer-System wird stets die Milch zuerst aufgeschäumt und dann der Kaffee hinzugegeben. Dazu gleich mehr.

Der Wassertank der Kapselmaschine befindet sich auf der Rückseite und fasst etwa einen Liter, was vor allem für Familien und Kaffee-Vieltrinker ein Vorteil ist. Eine Entkalkungsanzeige besitzt die Maschine übrigens nicht. Vor dem ersten Gebrauch empfiehlt es sich, den Wassertank durchzuspülen und einen „Reinigungslauf“ zu starten. Auffällig ist, dass die Leysieffer-Kapselmaschine fast eine Minute benötigt, bis sie komplett betriebsbereit ist. Das ist nicht rekordverdächtig, schmälert die Qualität aber nicht. Leuchten die Tasten dauerhaft, ist die Maschine einsatzbereit und kann bedient werden. 

Die Leysieffer-Kapselmaschine im Praxistest

Nach so viel Theorie wird es Zeit für den ersten Test bzw. die Erfahrungen, die ich mit der Maschine gemacht habe. Zuallererst muss gesagt werden, dass die Leysieffer-Maschine – wie auch die Maschinen der Mitbewerber auf dem Markt – kinderleicht zu bedienen und quasi selbsterklärend ist. Das Glas oder die Tasse wird auf das Abtropfgitter gestellt und die Milchschaum-Taste betätigt. (Unserem Testmuster lag leider kein Glas bei, daher haben wir ein eigenes genommen).Der Clou der Leysieffer-Maschine – und zugleich ihr Alleinstellungsmerkmal – ist die Tatsache, dass die Milch aufgeschäumt wird, ohne dass die Lanzette mit der Milch in Berührung kommt. Dies hat den großen Vorteil, dass ihr nicht permanent mit der Reinigung der Lanzette bzw. eines „Milchkanisters“ beschäftigt seid. So bleibt das System immer sauber und für den Fall, dass ihr normale Milch nutzt, euer Freund oder eure Freundin hingegen vegane Milch bevorzugt, entfällt der Stress des Umfüllens oder der Reinigung. Sehr gut mitgedacht!

Nachdem ich also den Knopf gedrückt hatte, dauerte es nicht lange, und ein gezielter Wasserstrahl schoss gerade in das Glas und schäumte innerhalb weniger Sekunden die Milch auf. Ihr solltet beim Einsatz der Milch allerdings darauf achten, dass diese nicht unmittelbar aus dem Kühlschrank genommen wird. Der durch den Vorgang entstandene Milchschaum sieht optisch brauchbar aus, kommt jedoch ansonsten nicht ansatzweise an den typisch italienischen Milchschaum heran. Außerdem bleibt er nicht so lange stehen, wie beim Italiener um die Ecke. Schade. Dadurch, dass die Lanzette nicht mit der Milch in Berührung kommt, sondern das Wasser und der Wasserdampf gezielt „hineingeschossen“ werden, verwässert sich das Ergebnis. Und leider merkt man das dann auch am Geschmack. Denn egal, wie man das Ganze programmiert – der Milchschaum schmeckt zu sehr nach Wasser. 

Die Zubereitung des Kaffees erfolgt durch öffnen des Schachts mithilfe des Bedienhebels. Die Kapsel wird nun hinein gegeben, der Hebel geschlossen, wodurch die Kapsel „angepiekt“ wird und das Wasser mit 19 Bar hindurch „fließt“. Im Anschluss an die Zubereitung wird dann der Hebel wieder hoch gezogen, wodurch die Kapsel in den Auffangbehälter fällt. Dieser fasst rund ein Dutzend Kapseln.  

Auch an die Umwelt hat Leysieffer bei der Herstellung der Maschine gedacht. Sobald diese etwa fünf Minuten lang nicht bedient wird, schaltet sie sich in den Energiesparmodus und verbraucht dabei gerade einmal 0,5 Watt. Im Test fiel angenehm die „Ruhe“ der Maschine auf. Im Vergleich zu anderen Kapselmaschinen ist die Leysieffer ein wahrer Flüsterer. Auch hier haben die Konstrukteure sehr gute Arbeit geleistet. 

LeysiefferBild2Premium auch bei den Kapseln?

Natürlich soll auch noch etwas zu den Kapseln gesagt werden und zum Geschmack. Denn dieser steht (mindestens) auf Augenhöhe mit Nespresso. Die Kapseln, welche beim Leysieffer-Stysem zum Einsatz kommen, werden ohne Aluminium verarbeitet und bestehen aus zu 100% abbaubarem Kunststoff. Somit könnt ihr sie über den Hausmüll entsorgen und nicht – wie bei einigen Mitbewerbern – über die Gelbe Tonne. Die Kapseln selbst sind komplett versiegelt, wodurch das Aroma nicht vor der Nutzung in der Maschine austreten kann bzw. das Kaffeepulver frisch bleibt. Je Kapsel werden 6,5g Kaffeepulver eingesetzt. 

Leysieffer bietet momentan (Stand März 2017) fünf Sorten an, was im Vergleich zu den Mitbewerbern sehr wenig ist. Im Angebot sind ein Ristretto, ein Espresso, ein Crema und ein Lungo sowie ganz neu der „Ganoderma“. Die Aussagen zu den Sorten sind wie folgt:

Der Kaffee Crema: „Ein runder Kaffee, gekrönt von einer perfekten Crema. Er kombiniert Arabica Bohnen aus Zentral- und Südamerika mit einem kleinen Anteil an Robusta Bohnen aus Indien. Es entsteht ein feiner und abgerundeter Geschmack mit perfekten Röstnoten. Eine leichte Haselnussnote vollendet diesen Premium Kaffee

Der Espresso: „Ein vollaromatischer Espresso mit harmonisch abgestimmten Röstnoten. Der feine Geschmack dieses traditionellen Espressos stammt von süd- und mittelamerikanischen Arabica Bohnen mit einer Spur Robusta. Abgerundet wird dieser Espresso von einer dichten, goldbraunen Crema.“ 

Der Ristretto: „Ein Kaffee wie man ihn liebt. Der volle Geschmack dieser original italienischen Mischung ist das Resultat einer harmonischen Kombination kräftiger Arabica Bohnen aus Südamerika mit rassiger Robusta aus Indien. Eine zartbittere Kakaonote rundet den Geschmack ab. Die perfekte Crema krönt diesen Premium Kaffee.“

Der Lungo: „Lungo: Ein aromatischer Kaffee für jede Gelegenheit. Durch die Röstaromen von Kaffees aus Äthiopien, Brasilien und Guatemala entsteht ein vollmundiges Kaffeeerlebnis. Die unterschiedlichen feinen Aromen gehen von frisch bis herb und spielen perfekt zusammen. Diesen Kaffee genießen Sie zu jeder Tageszeit.“

Der Ganoderma: Diese Mischung aus grünen Kaffee-Extrakten, Ganoderma und dem Reishi Pilz, ist die neueste Kreation aus dem Hause Leysieffer Kaffee. Der Kaffee Ganoderma besticht durch seinen cremigen Geschmack und seiner leichten Karamellnote. Durch seine besondere Zusammensetzung ist er ein einzigartiges Genusserlebnis.“

Geschmacklich sind alle Sorten wirklich auf hohem Niveau angesiedelt. Der Ristretto bietet – im Vergleich mit Nespresso – recht wenig Röstaromen und ist etwas schwächer, dafür aber durchaus schmackhaft und bleibt lange im Mund stehen. Der Lungo – auf der anderen Seite der Skala – ist ein wenig  stärker, als bei anderen Mitbewerbern, schmeckt aber ebenfalls gut. 

6Fazit: Die Leysieffer Premium Kapselmaschine ist in ihrer Verarbeitung sehr hochwertig und besticht durch ihr schickes Design. Die Bedienung ist selbsterklärend und spielend leicht. Die Herstellung des Milchschaums funktioniert. Doch das war es auch schon. Denn leider ist die Qualität des Milchschaums unzureichend und macht das tolle Kaffeeerlebnis wässerig. Wer Kaffee mit Milch haben möchte, sollte sich definitiv einen Milchaufschäumer zulegen. Wer keine Milch braucht, kann sich die „normale“ Maschine zulegen, da der Kaffee als solcher wirklich sehr gut schmeckt. „Premium“ als Begriff ist in Kombination mit dem Milchaufschäumersystem leider überzogen. 

Die inn-joy Redaktion vergibt 6 von 10 Punkten für das System mit Milchaufschäumer. Für die Qualität der Kapseln 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Leysieffer für das zur Verfügung gestellte Testmuster-Set.

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.