A+ R A-

Suchen

Scout-Schulranzen "Genius" und "Alpha" - Vorstellung und Test

ScoutErinnert ihr euch, weil ihr – wie ich – Kinder der 1980er Jahre seid, noch an die alten Scout-Schulranzen? Damals waren sie noch eckig, hatten aber – mit als eines der ersten Ranzensysteme – schon die coolen Reflektoren. Der Clou der „Scoutis“, wie sie von uns liebevoll genannt wurden, war jedoch ein anderer. Im Griff eingebaut war eine Art Messsystem mit drei Ziffern, das sowohl uns, als auch unseren Eltern anzeigen konnte, ob „die Tonne“ wieder einmal zu schwer war oder nicht. Dummerweise hat das unseren Erdkundelehrer nur selten überzeugt, wenn wir mal wieder den Atlanten nicht mit dabei hatten.

Doch auch wenn sich einiges nie ändern wird (auch heute vergessen Kinder ja gerne ihre Atlanten), Scout ging immer mit der Zeit und war treuer Begleiter ganzer Schülergenerationen. Die neue Generation, mehr als vier Jahrzehnte nach dem „Ur-Scout“, ist natürlich den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen folgend auf dem aktuellen Stand und hat mit dem Scout-Schulranzen der 80er Jahre nur noch wenig gemein. 

In unserem kleinen Testspecial stellen wir euch heute ein Modell der Reihe „Genius“ und ein Modell der Reihe „Alpha“ vor. Was das Besondere an beiden Reihen ist, verraten wir euch im Folgenden.

Für jeden Rücken nur das Beste

Der Scout 2017 unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von früheren Modellen. Denn Scout hat – wie auch natürlich in den vergangenen Jahrzehnten – immer eng mit Orthopäden, Ergonomen und anderen Wissenschaftlern zusammengearbeitet und deren Forschungsergebnisse und Erkenntnisse in die Entwicklung der eigenen Schulranzen eingebracht. Und so wundert es nicht, dass die Ranzen sich immer mehr zu „Hightech“-Produkten entwickelt haben. Denn natürlich stehen Komfort und gesundes Tragen des Ranzens bei Scout ganz oben auf der Agenda. 

Scout2Auffällig ist, dass die Ranzen abgerundet wurden und wesentlich widerstandsfähiger geworden sind. Gaben Schulranzen früher relativ stark nach, so wirken sie heute massiver und stabiler, was sich nicht nur im Tragekomfort äußert, sondern vor allem für noch mehr Platz im Innern sorgt. Egal ob im vorderen Ranzenbereich oder im hinteren Teil – hier geht eine Menge hinein. Auch für Ordnung ist gesorgt. Dank stabiler „Trennwand“ lassen sich in den vorderen Ranzenbereich beispielsweise Hefte im Ordner packen, während hinten die Schulbücher Platz finden. Der Boden des Ranzen ist sehr robust und stabil verarbeitet und fängt somit Stöße (und so manches Abstellen auf feuchtem Untergrund) besser ab. 

Um die Kinder auch durch die gesamte Grundschulzeit zu begleiten, kann der Scout Genius „mitwachsen“. Dank des höhenverstellbares Tragegurtsystem mit integriertem Hüftgurt könnt ihr als Eltern eurem Sohn / eurer Tochter helfen, den Ranzen immer richtig einzustellen, damit der Ranzen den Rücken auch gleichmäßig belastet. Das System wird erweitert um einen ebenfalls höhenverstellbaren Brustgurt. So sind Rücken, Schultern und Brust gleichermaßen be- bzw. entlastet. In unseren Tests erwies sich der „Genius“ als sehr angenehm auf dem Rücken – auch mit Inhalten. 

Damit das Kind auch nicht allzu stark unter dem Ranzen schwitzt, gibt es Tragegurte mit atmungsaktivem 3D-Mesh Polsterungen. Und damit der Ranzen auch schnell zu öffnen und zu schließen ist, kommt ein Magnetsystem zum Einsatz. Auch das klappte im Test problemlos und mit nur einer Hand. 

Fazit: Der Scout-Schulranzen „Genius“ ist ein sehr robuster, schick designter und mit der Trägerin / dem Träger mitwachsender Schulranzen, den wir ohne Einschränkungen empfehlen können. Auch der „Alpha“, der über ein höhenverstellbares Schloss für flexibler gestaltbaren Innenraum verfügt und große Seiten- und eine große Vortasche besitzt, ist ohne Einschränkungen zu empfehlen. Natürlich gibt es beide Versionen sowohl mit Motiven für Mädchen, als auch für Jungen. Die Verarbeitung der beiden Ranzen ist hochwertig und die Motive der jeweiligen Ranzen sind echte Hingucker. 

10Weitere Informationen erhaltet ihr hier.

 

Die inn-joy Redaktion vergibt für beide Ranzen 10 von 10 Punkten.

 

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma Sternjakob für die zur Verfügung gestellten Testmuster.

 

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.