A+ R A-

Suchen

R. Trettl: Serviert - Die Wahrheit über die besten Köche der Welt

ServiertEinmal Mäuschen spielen in den Gourmetküchen dieser Welt. Einmal die Techniken und Ideen der Spitzenköche - und derer, die sich dafür halten - kennenlernen und den Celebrities der Sternerestaurants ganz nah kommen: Der Südtiroler Sternekoch Roland Trettl eröffnet den Blick hinter die Kulissen der Spitzengastronomie. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund und zeigt, wie und was internationale Spitzenköche denken, kochen und anrichten. Er sagt seine Meinung über Machenschaften, über Selbstmarketing, über Frauen in der Spitzengastronomie - und das kompetent, klug und immer amüsant. In dem Buch eines Kochs dürfen Rezepte nicht fehlen: Roland Trettl verrät seine 10 Lieblingsrezepte, die er aus mehr als 100 der besten Küchen herausgepickt hat. Eine Streitschrift mit Lese- und Genussfreude.

Rezension: Roland Trettl wurde vielen von uns wohl erst durch Profikoch und späteres Jurymitglied von „The Taste“ bekannt. Später duellierte der Südtiroler Sternekoch sich mit dem Hamburger Koch-Urgestein Tim Mälzer in dessen TV-Format „Kitchen Impossible“. Über den Menschen Trettl, so wie er sich in den Formaten präsentiert mag man geteilter Meinung sein (den Privatmenschen sieht man meist sowieso nicht), über die Qualität seiner Küche und sein enormes Kochwissen (Roland Trettel kochte mit über 120 (!) Köchen weltweit zusammen), lässt sich hingegen nicht streiten. Doch was hinter den Türen der Restaurants und in der „Szene“ so alles geschieht und wie es „wirklich“ ist (natürlich ist es schwer, beim eigenen Berufstand objektiv zu bleiben), versucht Trettl im vorliegenden Buch „Serviert“ uns näher zu bringen. Selbstverständlich auf die ihm ganz eigene Art. Denn der Titelzusatz „Die Wahrheit über die besten Köche der Welt“ ist zwar eine deutliche Ansage, so ganz Ernst sollte man ihn dann aber doch nicht nehmen. 

Denn bevor Trettl sein Mitstreiter „grillt“, haut er sich erst einmal ordentlich selbst in die Pfanne, um im Bild zu bleiben. Und wie er das tut, ist unterhaltsam zu lesen. So schafft Roland Trettl es genau zu beschreiben, um welche Köche es sich handelt, ohne dabei den Namen zu nennen (wohl auch aus Sorge vor diversen Anwählten), wenn es um menschliche Komplettausfälle geht. Andersherum spart der Sternekoch auch nicht mit Lob bei einigen Kollegen und führt zugleich ein ausgewähltes Rezept seiner Mitstreiter auf. Das in einem eigenen Buch muss man seinem eigenen Ego auch erst einmal „antun“ können.

Wer es jedoch so richtig abbekommt, ist nicht der einzelne Koch, sondern das dahinter stehende System mit seinen Kritikern von Michelin und Gault Millau, deren enormen Einfluss auf die Köche und Küchen er schon seit langer Zeit kritisiert. Dabei sind seine Erfahrungen und Urteile nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern basieren auf seinen jahrzehntelangen Erfahrungen, die er allein und mit anderen Köchen erlebt hat. Wenig gelungen sind die in schwarz-weiß gehaltenen Fotos der Gerichte der Mitstreiter. So nimmt man den teilweise wirklich sehr ansprechenden Gerichten ihren Zauber. Ebenfalls nicht sonderlich gelungen ist die optische Gestaltung der einzelnen Kapitel. Hier hat Zabert Sandmann ein wenig nachlässig gearbeitet. Schade ist auch, dass das Buch in seiner zweiten Hälfte thematisch ziemlich überlastet und hektischer geschrieben ist, so als müsse Trettl unbedingt noch auf dieses und jenes Thema eingehen, weil es ihm am Herzen liegt. Schön: Roland Trettl bietet aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz den Kollegen Ratschläge und Tipps bzw. auch allgemeine Tipps für Mitstreiter, aber auch den Gast als solchen. Ob andere Köche sich dieses Buch zu Gemüte führen, geschweige denn auch beherzigen, was Trettl so zu sagen hat, steht natürlich auf einem anderen Blatt. 

Fazit: Roland Trettls Buch ist so, wie er selbst: Direkt, geradeaus und mit einer ordentlichen Portion Humor, einer Prise Ironie und jeder Menge Selbstkritik. Dazu leider ab der Mitte etwas gehetzt. Dennoch liest es sich sehr flüssig und ist interessant. 

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim Zabert Sandmann Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Titel: Serviert: Die Wahrheit über die besten Köche der Welt

8Autor: Roland Trettl

Verlag: ZS Verlag GmbH (1. Oktober 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 389883493X

ISBN-13: 978-3898834933

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.