A+ R A-

Suchen

Castle Hörbücher | Review

CastleHoerbuch1Er ist smart, sexy und unglaublich erfolgreich. Darüber hinaus ist er ein hervorragender Ermittler, der in mysteriösen Verbrechen mit seiner nicht minder attraktiven Partnerin ermittelt. Die Rede ist von keinem Geringeren als dem Autor und Hobby-Ermittler Richard Castle. Fans der gleichnamigen US-amerikanischen Erfolgsserie kennen ihn seit 2009.

Mittlerweile läuft bei uns die sechste Staffel mit Nathan Fillion in der Rolle des Richard Castle. Während seiner Ermittlungen spricht Castle immer wieder von seinen Romanen, an denen er gerade arbeitet. Welcher Fan ist da nicht neugierig geworden und würde gerne selbst die Romane von Richard Castle lesen oder Castles charmanter Stimme hören? Dass dies möglich ist, verdanken wir dem Rohde Verlag. Dieser hat nämlich sämtliche bislang in Deutschland veröffentlichten Castle-Romane mit der deutschen Synchronstimme von Castle-Hauptdarsteller Nathan Fillion (David Nathan) einsprechen lassen und daraus wunderbare Hörbücher gemacht. Wir durften die ersten beiden Bücher uns anhören und verraten euch, ob sich die Investition für Fans der TV-Serie lohnt.

Fiktion in der Fiktion

Während wir Hörer bei den meisten Hörbüchern wissen, wer als Autor hinter den Romanen steckt, ist dies bei Castle bis heute unmöglich zu sagen. Denn der oder die Buchautoren verstecken sich allesamt hinter der Figur des Richard Castle. Da wundert es auch nicht, wenn man auf dem Cover lediglich den Schauspieler Fillion sieht. Nur Eingeweihte wissen wohl, aus wessen Feder die Bücher stammen. 

Die Bücher selbst sind alle Bestandteil der TV-Serie und ihre Handlungen werden immer wieder mal aufgegriffen bzw. erwähnt. So wird die Fiktion der TV-Serie mit der Fiktion der Romane geschickt verknüpft. Während in der Serie Richard Castle gemeinsam mit seiner attraktiven Partnerin, Detective Kate Beckett, auf Verbrecherjagd geht, steht in den Romanen der fiktive Charakter der wohl nicht minder attraktiven Nikki Heat im Fokus der Ermittlerarbeiten. Dass für Heat Kate Beckett als Inspiration des Autoren steht, ist klar. An ihrer Seite ist Jameson Rook, ein Journalist, der – wie Castle selbst – mal mehr, mal weniger an Nikki Heat interessiert ist. Doch während Castle und Beckett (noch) keine (erotische) Beziehung in der TV-Serie eingegangen sind, kommt dies in den Büchern klar zum Ausdruck. 

Die Handlungen der Bücher sind in allen bislang erschienenen Bänden nicht minder spannend, als in der TV-Serie und mit einigen überraschenden Wendungen versehen. Dennoch gelingt es dem Autor(-enteam) hinter Richard Castle, seine Geschichten nicht allzu extrem ausufern zu lassen, immer wieder zum Ausgangspunkt zurück zu kehren, viele Handlungsstränge zu entspinnen, die er schlussendlich wieder auflöst, den Leser bis zum Schluss zu fesseln und interessante und facettenreiche Charaktere zu zeichnen. 

CastleHoerbuchBild2Vor allem für Fans der Serie sind die Bücher eine ganz klare Bereicherung, erfährt man doch, wie sehr Castle von Beckett beeinflusst wird und wie es um ihre Beziehung steht, fließt beides – wie gesagt – in die Romane mit ein und gerade die Beziehung zwischen Beckett und Castle ist ja einer der interessantesten Aspekte der Serie. 

Neben Heat und Rook begegnen wir noch den beiden Detectives Raley und Ochoa, die ebenso wie Ryan und Esposito in Castle, für Nikki Heat / Kate Beckett arbeiten. Wie in der Serie sorgen die Detectives für einige lustige und skurrile Momente. Nicht minder interessant und wichtig ist Lauren Parry. Die Gerichtsmedizinerin ist zugleich Heats beste Freundin und Unterstützerin in allen Lebenslagen und bei den Fällen.

Doch wer jetzt befürchtet, die Castle-Romane würden sich nur für Kenner der TV-Serie eignen oder zu verstehen sein, den können wir beruhigen. Denn auch wenn nicht jedes kleinste Detail ohne Kenntnis der Serie zu verstehen ist, kann der „Castle-Neuling“ den Handlungen der Bücher problemlos folgen. 

Die Hörbücher stehen den Romanen in nichts nach. Zwar sind hier und da minimale Kürzungen vorgenommen worden. Dies tut jedoch weder der Atmosphäre noch den Fällen Abbruch und beweist, wie toll Hörbücher sein können. Dank der tollen Stimme des deutschen Synchronsprechers von Castle sind die Hörbücher für Fans, die gerne die Krimis hören und nebenbei noch etwas anderes machen oder abschalten und genießen wollen, eine wahre Offenbarung. 

Fazit: Die Hörbuch-Umsetzungen der Romane von Richard Castle sind eine wunderbare Ergänzung und Erweiterung zur beliebten TV-Serie, die geschickt Handlungen miteinander verbindet, Parallelen zieht und dennoch auch für neue Fans oder alldiejenigen, die bislang noch keinen Teil der Serie gesehen haben, verständlich sind. Die Figuren sind vielschichtig, hervorragend ausgearbeitet, besitzen Tiefgang und entwickeln sich weiter.

Die Beziehung zwischen Heat und Rook ähneln der von Castle und Beckett, was Fans besonders spannend finden dürften, lässt Castle hier doch eine Menge offen von dem einfließen, was in der Serie nur bedingt zum Ausdruck kommt. Die Fälle sind spannend und lassen dem Zuhörer die Möglichkeit, selbst mit zu überlegen. Die Handlungen sind stets mit einigen guten Wendungen versehen und können allesamt begeistern. Für Castle-Fans sind die Hörbücher, sofern man Hörbücher mag, ein absoluter Pflichtkauf. 

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei, Rohde Verlag für die zur Verfügung gestellten Exemplare.

Castle: Heat Wave - Hitzewelle

Autor: Richard Castle

Band: 1

Übersetzer(in): Anika Klüver

9Hörbuch

Veröffentlichung: 03. Dezember 2013

Sprecher: David Nathan

ISBN: 978-3-95662-057-7

Castle: Naked Heat - In der Hitze der Nacht

Autor: Richard Castle

Band: 2

Übersetzer(in): Anika Klüver

Hörbuch

Veröffentlichung: 15. Januar 2014

Sprecher: David Nathan

ISBN: 978-3-95662-058-4

C. Fischer

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.