A+ R A-

Suchen

IndependenceDay220 Jahre sind vergangen, seit eine außerirdische Angriffsflotte die Erde beinah auslöschte. Seitdem hat sich die Menschheit weiter entwickelt: Grenzen gehören der Vergangenheit an und mit Hilfe der extraterrestrischen Technologie und dem Know-how von Wissenschaftlern wie David Levinson (J. Goldblum) ist es gelungen, die Menschheit aufzurüsten und sogar einen Außenposten auf dem Mond zu errichten. Hierhin wird der Kampfpilot Jake Morrison (L. Hemsworth) strafversetzt, der eine heimliche Liaison mit Patricia Whitmore (M. Monroe), der Tochter von Ex-Präsident Thomas Whitmore (B. Pullman), unterhält. Und hier wird er auch als einer der ersten Zeuge von der Ankunft der Unterstützung, die die Aliens 20 Jahre zuvor kurz vor ihrer Vernichtung anforderten. Ohne zu zögern mobilisiert Präsidentin Lanford (S. Ward) sämtliche Streitkräfte, um der erneuten Gefahr entgegen zu treten. Allerdings haben sich auch die Aliens technologisch weiter entwickelt und stellen die Menschheit vor eine Bedrohung bislang ungeahnten Ausmaßes…

 

 

Originaltitel: Independence Day 2

Genre: Abenteuer, Action, SciFi

FSK Freigabe: ab 12 Jahren

VÖ Datum Kauf: 24.11.2016

Produktionsjahr: 2016

Produktionsland: USA

Label: 20th Century Fox Home Entertainment

Laufzeit: ca. 120 min.

Bild

Format: 2.40:1

System: 1080p

Der Bildtransfer von „Indepencence Day 2“ überzeugt in der 2D-Version durch eine exzellente Bildschärfe, die jede noch so kleine Textur sauber darstellt, eine brillante Detailzeichnung, einen hervorragenden Kontrast mit guter Durchzeichnung, bei der in den dunklen Szenen kaum Details verloren gehen sowie intensiven Farben. Bei schnellen Kameraschwenks kommt es hin und wieder zu „Nachzieh-Effekten“. Kompressionsartefakte sind ebenso wenig auszumachen, wie Filmkorn oder Bildrauschen. Ein sehr guter Transfer. 

Übertroffen wird der „klassische“ Transfer noch vom 3D-Effekt. Dieser ist rundum gelungen und kann bis auf wenige Ghosting- bzw. Crosstalk-Artefakte überzeugen. Vor allem die Tiefenwirkung ist sensationell. Auch in den Actionszenen kommt der 3D-Effekt erstklassig rüber. Mit Pop out-Effekten gehen die Macher des Films bewusst dezent um und verzichten auf diesen Schauwert. Vielmehr nutzen sie den 3D-Effekt bewusst natürlich. Auch in der 3D-Fassung neigt das Bild zu leichten Nachzieheffekten.

Ton

Sprachen:

DTS 5.1: Deutsch

DTS-HD MA 7.1: Englisch

Wieder mal kommt die deutsche Tonspur nur in DTS 5.1 daher. Dennoch überzeugt die Tonspur mit vielen direktionalen Elementen, einem tollen Volumen und einer vorbildlichen Einbindung sämtlicher Boxen inklusive des (stellenweise aggressiven) Subwoofers, der bis in die Tieftonregionen ordentlich ins Schwitzen kommt. Die Dialoge sind jederzeit klar und deutlich zu verstehen. Auch die Feindetailwiedergabe ist glänzend. Lediglich im englischen Original ist hier mehr Druck, mehr Volumen noch mehr Vitalität auszumachen. 

Extras

- Audiokommentar von Roland Emmerich

- Entfallene Szenen

- Der Krieg von 1996

- Ein anderer Tag: Die Entstehung von Independence Day: Wiederkehr

- Spaß am Set

- Designkonzepte

- Original Kinotrailer

Zur Qualität des Bonusmaterials können wir leider nichts sagen, da auf unserer Test-Blu-ray keine Extras vorliegen. Ein Wendecover ist immerhin mit dabei.

8Fazit: „Independence Day 2“ übertrifft seinen Vorgänger in allen Punkten. Die technische Umsetzung auf BD ist auf sehr hohem Niveau angesiedelt und der 3D-Effekt bietet einen tollen Mehrwert, vor allem aufgrund seiner beeindruckenden Tiefenwirkung. Der Ton ist leider nicht so differenziert und druckvoll, wie im Original, kann aber dennoch überzeugen. Für Fans eine klare Kaufempfehlung. 

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei 20th Century Fox Home Entertainment für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.