A+ R A-

Suchen

InfernoOhne Erinnerung an die vergangenen zwei Tage, erwacht Robert Langdon (T. Hanks), Professor für Symbologie und Literaturgeschichte, in einem florentinischen Krankenhaus. Kaum dass er wieder halbwegs bei Bewusstsein ist, dringt auch schon die Auftragsmörderin Vayentha (A. Ularu) in das Hospital ein. Nur mit knapper Not können Langdon und seine behandelnde Ärztin Dr. Sienna Brooks (F. Jones) entkommen. Ein Hinweis in Langdons Jackentasche führt die Beiden auf eine Schnitzeljagd voller geheimer Botschaften und antiker Rätsel von Florenz über Venedig und schließlich nach Istanbul auf die Spur des genialen, jedoch äußerst gefährlichen Genetikers Dr. Bertrand Zobrist (B. Foster), der an einem Virus arbeitet, um dem Problem der Überbevölkerung entgegenzuwirken. Verfolgt von WHO und SAS gelingt es Langdon die Spur nicht zu verlieren. Doch seine Gegner in diesem Spiel sind näher und durchtriebener, als er es für möglich gehalten hätte ...

 

 

 

Originaltitel: Inferno

Genre: Krimi, Mystery, Thriller

FSK Freigabe: ab 12 Jahren

VÖ Datum Kauf: 23.02.2016

Produktionsjahr: 2015

Produktionsland: USA

Label: Sony Pictures Home Entertainment

Laufzeit: ca. 120 min.

Bild

Format: 1.85:1

System: 1080p

Die vorliegende Blu-ray „Inferno“ liegt im Ansichtsverhältnis 1.85:1 vor. Das Bild besticht durch eine hervorragende Bildschärfe und eine unglaubliche Detailvielfalt. Hier dringt die Bluray locker in Referenzsphären vor. Die Farben wirken zu jeder Zeit natürlich. Der Kontrast ist erstklassig und die Detailzeichnung stimmig. Dadurch gehen in den dunklen Szenen keine Details verloren. Der Schwarzwert bietet ein sattes Schwarz. Insgesamt weist das Bild eine gute Plastizität und Tiefenwirkung auf. Filmkorn und Kompressionsspuren sind zu keiner Zeit auszumachen. Ein insgesamt großartiger Transfer. 

Ton

Sprachen:

DTS-HD MA 5.1: Deutsch, Englisch

Nicht nur das Bild, sondern auch der Ton kann von Anfang bis Ende überzeugen. Die Surround-Kulisse ist sehr vital, die Einbindung aller Boxen vorbildlich, die Feindetailwiedergabe gelungen und der Subwoofer bekommt in den Actionsequenzen ordentlich zu tun. Die Dialoge sind meistens zu verstehen. An den „neuen“ deutschen Synchronsprecher von Tom Hanks hat man sich als Fan auch mittlerweile gewöhnt. 

Extras

- 7 Entfallene & erweiterte Szenen 

- Höllenvisionen

- Inferno – Auf der ganzen Welt 

- Ein Blick auf Langdon 

- Dies ist Sienna Brooks

- Ein milliardenschwerer Bösewicht: Bertrand Zobrist 

- Ron Howard, Tagebuch eines Regisseurs

- Trailer

Die Extras sind leider recht oberflächlich und bieten – bis auf die entfallenen und erweiterten Szenen – keinen großen Mehrwert. Alles in allem wäre da mehr drin gewesen.

8Fazit: Inhaltlich gehört „Inferno“ nicht zur stärksten Umsetzung der Dan Brown-Verfilmungen. Dafür kann die Umsetzung auf Blu-ray überzeugen. Hier gibt es nichts zu kritisieren. Lediglich beim Informationsgehalt des Bonusmaterials zeigt sich die Blu-ray erstaunlich schwach. 

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Sony Pictures Home Entertainment für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.