A+ R A-

Suchen

VerleugnungUnerwartet wird die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) zur Verfechterin geschichtlicher Fakten, als der britische Journalist und Buchautor David Irving (Timothy Spall) sie wegen Verleumdung anklagt. Zuvor hatte nämlich Lipstadt ihm vorgeworfen, dass er den Holocaust leugnen würde. Durch das britische Justizsystem wird Lipstadt kurzerhand in die Defensive gedrängt und sie und ihre Verteidiger, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), sehen sich auf einmal mit der absurden Hürde konfrontiert, neben der Unschuld Lipstadts auch noch beweisen zu müssen, dass der Holocaust wirklich stattgefunden hat. Doch von dieser Herausforderung lässt sich Lipstadt nicht einschüchtern. Einigungen lehnt sie ab – und zieht stattdessen vor Gericht in den Kampf gegen einen unerbittlichen Gegner…

 

 

 

Originaltitel: Denial

Genre: Biografien, Drama, Historienfilm

FSK Freigabe: ab 12 Jahren

VÖ Datum Kauf: 25.08.2017

Produktionsjahr: 2016

Produktionsland: GB / USA

Label: Universum Film

Laufzeit: ca. 110 min.

Bild

Format: 2.40:1

System: 1080p

Die vorliegende Blu-ray „Verleugnung“ hinterlässt einen guten Gesamteindruck. So besitzt das Bild eine gute Bildschärfe und eine gelungene Detailzeichnung. In manchen Szenen gibt sich das Bild jedoch ein wenig inkonsequent, wodurch in einigen Shots (vor allem im Gerichtsgebäude und bei einigen Außenaufnahmen) Details weicher dargestellt sind. In den wenigen dunklen Szenen zeigt sich der Schwarzwert mit leichten Einschränkungen satt. Filmkorn und Kompressionsartefakte sind nur in geringem Maße vorhanden.

Ton

Sprachen:

DTS-HD MA 5.1: Deutsch, Englisch

Obwohl der Film sehr dialoglastig ist, weißt er einige gute Surround-Effekte auf. Das Balancing ist stimmig, sodass die Dialoge klar und deutlich zu verstehen sind. Der Subwoofer bleibt – genrebedingt – weitgehend stumm. Insgesamt ein unspektakulärer Ton, der in beiden Spuren im unkomprimierten HD Master Audio 5.1-Mix vorliegt.

Extras

- Interviews mit Cast & Crew

Das Bonusmaterial der Blu-ray bietet ein paar Interviews. Mehr gibt es leider nicht. Ein Blick auf die historischen Persönlichkeiten, geschichtliche Zusammenhänge oder ähnliches bleibt außen vor. Auf ein Wendecover hat Universum Film leider einmal mehr verzichtet.

Fazit: Filme über Holocaust-Leugner gibt es nicht viele. Umso interessanter ist es, was daraus gemacht wird. Für uns Deutsche mag das britische Strafrecht suspekt sein. Dennoch gibt es einige Aspekte, die – gerade deswegen – filmisch interessant, da spannend sind. Das Besondere, und daher auch die Aktualität, des Filmes ist, dass hier „alternative Fakten“ geschaffen werden, die es zu widerlegen gilt. Dies tut 7Rachel Weisz mit viel Leidenschaft, kann ihrer Rolle jedoch nicht immer genug Präsenz verleihen. Ihr Gegenpart, der Schauspieler Timothy Spall, weiß seinen Holocaust-Leugner Irving da besser „auszufüllen“. Die Umsetzng auf Blu-ray kann mit einem guten, aber nicht überragenden Bild und einem soliden Ton überzeugen. Insgesamt ein recht interessanter Film, der durch aktuelle Tagespolitik wieder an Brisanz gewonnen hat.

Die inn-joy Redaktion vergibt 7 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Universum Film für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.