A+ R A-

Suchen

Marc Marshall - Herzschlag | VÖ: 28.07.2017

HerzIst es tatsächlich schon wieder zwei Jahre her, seitdem Marc Marshalls letztes Solo-Album „Die perfekte Affäre“ auf den Markt gekommen ist? Wie die Zeit vergeht...Nun – nach einigen Verschiebungen – steht endlich ein neues Album in den Startlöchern und wartet darauf, von den Fans begeistert aufgenommen zu werden. Wir haben die CD bereits vor Verkaufsstart ausgiebig hören können und verraten euch, ob sich das Warten gelohnt hat.

21 Herzschläge

Manchmal kommt man im Leben in Situationen, in denen man sowohl nach vorne, als auch zurück blickt. In der musikalischen Karriere von Marc Marshall ist mit seinem neuen Album „Herzschlag“ so ein Moment angebrochen. Denn zum einen blickt Marc Marshall auf seine Solokarriere zurück und nimmt bereits bekannte Stücke neu auf (wie „Besser so hier“ aus seinem allerersten Solo-Album „Nimm Dir Zeit“) und ehrt seinen Kollegen Jay Alexander, mit dem er 20 Jahre lang das Duo Marshall & Alexander bildet mit „Mach mir Dein Herz auf“. Aber auch neue Stücke und Arrangements mit Gregor Meyle und Cassandra Stehen, stehen auf dem Programm des neuen Albums. Fehlen darf – vielleicht als ein „familiäres Highlight“ des Albums – auch ein Duett mit seinem Vater, Tony Marshall, nicht. „Keine Zeit zu verliern“ ist ein sehr aussagekräftiges und passendes Stück. Besonders überrascht war ich von „Wie mein Herzschlag“ (im Original: Always on my mind“ von Elvis Presley), einer wunderbaren Ballade und der Urlaubsfeeling versprühenden Version von „Wenn du lachst“ sowie von dem bereits vorab veröffentlichten „Das Lachen der Kinder“ in der Radio Mix Version. Eine sehr schöne Uptempo Nummer!

Doch das Album beinhaltet nicht nur eigene Stücke und Evergreens. Es zeigt auch, dass Marc Marshalls Herz für die „lebende Legende“ der karibischen „Folksongs“ und Weltmusik, Harry Belafonte, schlägt. Kaum einen Künstler verehrt Marshall mehr. Daher wundert es nicht, dass „Herzschlag“ auch einen Teil der größten Hits des gebürtigen Jamaikaners enthält. Zu hören gibt es unter anderem „Island in the sun“, „Matilada“, „Day-O“ oder auch „Come back Liza“. Alle Stücke werden natürlich auf die ganz eigene „Marc Marshall Weise“ interpretiert und zeigen einmal mehr die stimmliche und emotionale Vielseitigkeit des Künstlers.

Fazit: Zugegeben: Mit dem letzten Album „Die perfekte Affäre“ konnte ich weniger anfangen. Auch wenn die Stücke handwerklich gelungen waren, war mir das alles ein wenig zu dick aufgetragen. Doch mit „Herzschlag“ versöhnt mich Marc Marshall wieder. Die Songs sind sorgfältig ausgewählt, toll arrangiert, bieten ein paar interessante Neuerungen und zeigen die vielen Facetten des Sängers. Auch die umfassende Hommage an sein musikalisches Vorbild, Harry Belafonte, weiß zu überzeugen.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei mcs Berlin und Jumi Music für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Tracklist:

01. Wie mein Herzschlag

02. Du hast mir gerade noch gefehlt

03. Mach mir dein Herz auf

04. Wenn du lachst

05. Glaub an mich

06. La Vie En Rose [feat. Cassandra Steen]

07. Das Lachen der Kinder

08. Lust auf mehr

09. Keine Zeit verliern [feat. Tony Marshall]

10. Wie geht Liebe

11. Besser so hier

12. Desperado [feat. Gregor Meyle]

13. Island In The Sun

14. Jamaica Farewell

915. Come Back Liza

16. Day-O

17. Matilda

18. Sylvie

19. All My Trials

20. Ich denk an dich

21. Das Lachen der Kinder (Radio Mix)

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.