A+ R A-

Suchen

inn-joy @ "Stratmanns Winterzauber" im RevuePalast Ruhr

RevuePalastDas Jahr neigt sich mit riesigen Schritten. Zeit, einmal aus dem Rad des Alltags auszusteigen, durchzuatmen und sich zu entspannen. Eine Möglichkeit bietet der RevuePalast Ruhr mit seinem Programm „Live in Concert - Stratmanns Weihnachtszauber“, welches noch bis in den Dezember in Herten zu sehen ist. Vier ganz unterschiedliche Sängerinnen und Sänger präsentieren weltbekannte Stücke aus Pop, Film, Musical, Chanson und co. Wir waren am gestrigen Samstag, 07.11.2015, für euch vor Ort.

Fünf (starke) Stimmen und kleine Anekdoten

Es ist 20 Uhr am Samstagabend. Der Saal des RevuePalast Ruhr ist gut besucht, allerdings nicht ganz ausverkauft. Zeit also, die Werbetrommel zu rühren! Pünktlich betreten Volkan Baydar – älteren Fans noch bekannt als Mitglied der ehemaligen Pop Gruppe „Orange Blue“, die Schauspielerin und Sängerin Constanze Jung, die Musicalsängerin Michaela Schober und der Klassik- und Crossover-Sänger Vladimir Winterkind. Begleitet werden sie am Piano von Marian Lux. Ohne Netz und doppelten Boden, also Live, singen die fünf Künstler rund zwei Stunden sich in die Herzen der (überwiegend älteren) Zuhörerinnen und Zuhörer. 

Auf dem Programm stehen viele deutschsprachige Songs wie „Er war gerade 18 Jahr“ von Dalida, „Vollmondgesicht“ von Pe Werner oder auch „Ich will keine Schokolade“ von der unvergessenen Trude Herr und einer der raffiniertesten Chansons „Nehm se’n alten“ von Otto Reutter. Aber auch deutsche Versionen von „Send in the Clowns“ von Barbara Streisand, die parallel auch im Original zum Besten gegeben wird. Dazu kommen Evergreens und Klassiker „Gold von den Sternen (Mozart)“ oder auch „Just Smile“ von Judy Garland aus „Modern Times“. Fehlen darf natürlich auch nicht „She’s got that light“ von Orange Blue, wo schon mal der Frontmann auf der Bühne steht...

Zwischen den einzelnen Stücken gibt es immer wieder kleine Anekdoten und Geschichten, die die Stücke sozusagen ankündigen oder als roter Faden begleiten. Auch vor aktueller Tagespolitik machen die vier Künstler nicht halt, wenngleich der moralische Zeigefinger in der Tasche bleibt. Wir sind ja immer noch in einer Unterhaltungsshow!

Zu den einzelnen Stimmen kann man sagen, dass sie unterschiedlicher nicht sein können. Bei den beiden Damen merkt man ganz deutlich die Sangesausbildung. Vor allem Michaela Schober brilliert natürlich mit einer unglaublich facettenreichen, warmen und vollen Stimme. Bei den Herren sieht es hingegen ein wenig anders aus. Zwar merkt man bei Vladimir Winterkind, dass er eine klassische Gesangsausbildung genossen hat. Doch leider ist er hin und wieder bei den eher ruhigeren Stücken ein wenig „drüber“. Bei der deutschen Version von „My Way“, „So leb dein Leben“, wirkt er stellenweise sogar deplatziert. Darüber hinaus kommt es hin und wieder vor, dass die Künstler etwas zu schnell singen. Deutlich gegen die anderen fällt Volkan Baydar ab. Hier merkt man den „Boygroup-Sänger“, dem die Stütze fehlt und der einige Male falsch atmet und sich daher wie außer Puste anhört. Irgendwas scheint ihn an diesem Abend zu hindern, so richtig aus sich raus zu gehen, finden auch andere Besucher in der Pause. 

Nach zwei Stunden ist der Abend auch schon vorbei.

Fazit: Mit schönen Arrangements bekannter Klassiker und kraftvollen Stimmen wartet „Live in Concert - Stratmanns Winterzauber“ auf. Die Rechnung geht aber nur teilweise auf. Zu dominant sind die beiden Damen, die ohne Mühe auch alleine einen Abend gestalten könnten, zu deplatziert in einigen Songs wirken dann die Männer. Dennoch sind die Songs, so wie sie präsentiert werden, hörenswert. Wer sich vor Ort selbst ein Bild machen möchte, hat zu folgenden Terminen noch Gelegenheit:

Die nächsten Vorstellungen

08.11.2015 19:00

28.11.2015 20:00

29.11.2015 19:00

25.12.2015 20:00

26.12.2015 20:00

27.12.2015 19:00

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Christian Stratmann und seinem Team für die freundliche Unterstützung.


M. Heiland

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.