A+ R A-

Suchen

Fitness App – Fitter durch Selbstdisziplinstütze?

11Es gibt über 350.000 Apps, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen. Nahezu jeder Smartphone-Besitzer hat eine oder mehrere Apps installiert, mal ausprobiert oder nutzt sie regelmäßig. Was aber auch kein Wunder ist, denn sowohl Apple als auch Google liefern Fitness Apps gleich vorinstalliert mit. Wer sich High-End-Handys wie das neue Samsung Galaxy S6 oder das Sony Xperia Z3 kaufen will – zum Beispiel bei 1&1 im Vertrag – bekommt Google Fit gleich mitgeliefert.

Google war mit seiner Fitness-App verhältnismäßig spät dran, diese lässt sich aber problemlos mit etablierten Apps wie Runtastic verwenden. Die Aktivitäten, die ihr mit der Runtastic App trackt, kann auch Google Fit erhalten und euch tägliche Statistiken zaubern. Und schon sind wir mittendrin in der Materie.

Fitness Apps können den Schlaf überwachen, deinen Puls kontrollieren und jeden deiner Schritte zählen. Monat für Monat kommen knapp 1000 Apps zum Thema Gesundheit heraus. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Medical und Health Apps. Medical Apps unterliegen dem Medizinproduktgesetz und sind durch EU-Normen geprüft. Sie werden unter anderem zum Blutdruckmessen eingesetzt. Health Apps sind Fitness Apps im weitesten Sinne. Sie geben Bewegungstipps, berechnen Kalorien oder bewerten den Nährstoffgehalt der Mahlzeiten, die wir zu uns nehmen.

Letztlich feiern Fitness Apps wie Runtastic Erfolg, weil sie Motivationshilfen sind. Sie steigern außerdem die Selbstdisziplin und sind die perfekte Hilfe zur Selbsthilfe. Sportmediziner raten Personen, die selten bis nie Sport gemacht haben, einen Gesundheitscheck beim Hausarzt durchführen zu lassen, bevor eine Fitness-App sie zu Hochleistungen antreibt.  

Die Apps sammeln jede Menge Daten über unsere Gesundheit und Fitness. Das haben jetzt auch die Krankenkassen erkannt und arbeiten teilweise schon mit Apps zusammen oder stellen eigene Apps. Wir können davon ausgehen, dass in der Zukunft die Daten aus Fitness Apps genutzt werden, um individuelle Tarife für Versicherte anzubieten. Das Bonusprogramm könnte so mit dem Nachweis guter Fitness-Werte optimiert werden.

Für unsere Fitness und Gesundheit sind wir selbst verantwortlich. Die Apps geben uns ein direktes Feedback auf unsere Aktivität. Das macht nicht nur mehr Spaß, sondern auch fitter. 

Bildrechte: N i c o l a (CC BY 2.0), bestimmte Rechte vorbehalten

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.