A+ R A-

Suchen

Im Garten der Pusteblumen | Review (Android)

PusteblumeIm Tal der Windmühlen haben die Bewohner das Wünschen verlernt, denn sie besitzen Maschinen, die ihnen auf Knopfdruck perfekte Momente vorgaukeln. Nur Anna, die Schneiderin, hat sich das Träumen bewahrt. Und so glaubt sie ganz fest daran, dass Sie einem Riesen seinen Herzenswunsch erfüllen kann: Er möchte fliegen! Doch wie verhilft man einem Riesen dazu, schwerelos zu schweben wie eine Feder?

Das Spiel zum Bilderbuch

Filme und Bücher für mobile Devices umzusetzen ist ja schon beinahe an der Tagesordnung. Kinderbücher oder Bilderbücher sind da eher die Ausnahme. Wenn dann jedoch ein Kinderbuch umgesetzt wird, ist es häufig so, dass sich die Entwickler schwer tun, die Geschichte sinnvoll in ein Spiel umzusetzen. Daher durfte man bei der Umsetzung des beliebten Buches „Im Garten der Pusteblumen“ gespannt sein, wie es die Entwickler schaffen würden, das Bilderbuch umzusetzen.

Die Antwort: Mit viel Charme, Liebe zum Detail und einer schönen Erzählweise. Im Gegensatz zu vielen Spielen legt „Im Garten der Pusteblumen“ Wert auf eine ruhige Herangehensweise und quasi eine meditative Spielart. Ihr schlüpft in die Rolle des Windes und könnt eine Pusteblume durch das malerische Windmühlendorf fliegen lassen. Das erinnert ein wenig an das ebenfalls wunderschöne und beruhigende „fl0wer“, welches auf der PlayStation 3 vor einigen Jahren veröffentlicht wurde. Durch das Sammeln von Punkten (Pusteblumen) wächst unsere Pusteblume weiter. Gesteuert wird die Pusteblume durch Tippen und halten verschiedener Punkte auf dem Display, um die Pusteblume steigen zu lassen. Wird das Display nicht berührt, so sinkt die Pusteblume. Wenn man das Spielprinzip erst einmal verstanden hat, klappt das ganz gut. Die Pusteblume fliegt, bis der Wind die Windmühlen bewegt. Dann geht es weiter mit der Erzählung rund um Anna.

Pusteblume2Fragt man sich nun, ob das Sammeln der Pusteblumen auf Dauer motivieren kann, so muss man sagen: Jein. Doch das Spiel lebt weniger vom Pusteblumen sammeln, als von der wirklich liebevoll erzählten Geschichte und den wunderschön gezeichneten Hintergründen bzw. der Szenerie. Hier haben die Entwickler wirklich eine fantastische Arbeit geleistet. Auch die Stimme der Erzählerin passt sehr gut. Wer es also entspannt mag und einfach sich zurücklehnen möchte, der darf die knapp 2 Euro bedenkenlos investieren.

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

C. Fischer

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.