A+ R A-

Suchen

Filterkaffee

FilterWer denkt bei dem Begriff „Filterkaffee“ nicht unweigerlich an Sonntage, die er bei der Oma verbachte, an Spitzendeckchen und Kuchen mit Sahne und an „Melitta-Kaffee“ aus dem Keramikfilter? Diese meist schönen Erinnerungen haben mit dem Filtern von heute nur noch wenig gemeinsam. Denn wo es damals einfach darum ging, den Kaffee durch den Filter aufzubrühen, ist das richtige Handfiltern heute schon eine kleine Wissenschaft für sich. Denn wenn der Mahlgrad nicht stimmt, das Wasser nicht die richtige Temperatur hat und die Extraktionszeit (auf diesen Begriff wäre meine Oma nie gekommen) nicht optimal ist, kann nicht das Optimum aus der Bohne geholt werden. Doch unterm Strich ging es damals wie heute um eines: leckeren Kaffee! Wie man also heutzutage richtig filtert, welche unterschiedlichen Methoden es gibt und welche Parameter man beachten sollte, erläutert euch Master Barista Johanna Wechselberger in ihrem bei braumüller erschienenen Buch mit dem schlichten Titel „Filterkaffee“. Wir haben das Werk für euch ausgiebig unter die Lupe genommen.

Die Kunst des Filterkaffees

Das Buch von Johanna Wechselberger ist unterteilt in sechs Kapitel. Es beginnt mit den Grundlagen, den so genannten „Basics“. Hier lernen wir alles Wissenswerte zum richtigen Filtern. Unter den Leitfragen „Was braucht man zum Brühen?“ befasst sich die Autorin mit der Wahl des richtigen Kaffees, den unterschiedlichen Mahlwerken sowie dem klassischen Zubehör wie der Waage, dem Wasserkocher, der Kanne etc.

Im zweiten Kapitel dreht sich alles um die verschiedenen Methoden des händischen Aufbrühens. Hier stellt Johanna Wechselberger nicht nur die wohl bekannteste Methode mit dem Hario V60-Filter und die Chemex, sondern auch die Kalita Wave, die Kone, Bee House Dripper und Woodneck sowie weitere Filter, die rund um den Globus eingesetzt werden vor.

Kapitel drei setzt den Fokus auf die so genannte „Tauchbrühung“. Hier geht es um die French Press, die Espro Press und die wohl eher Experten bekannten Café Solo und Madam Solo, Sowden SoftBrew und Clever Dripper. Bekannter sind da schon die drei Zubereitungsarten mit der Mokkakanne, der AeroPress und der Vakuumkanne bzw. dem Siphon.

Im vorletzten Kapitel beleuchtet die Autorin die Vorzüge verschiedener Filtermaschinen. Vorgestellt werden die „Grind&Brew“, die „Moccamaster“, die „Wilfa“, „Trifecta“ und „Steampunk“ von Alpha Dominche, ein ganz abgefahrenes Gerät, wie ich finde, da die Steampunk das einzige Produkt auf dem Markt ist, welches Immersion Brew und Pour-over Brew vereint, zugleich Tee und Kaffee aufbrüht und das Ganze in gerade einmal 60 Sekunden mit einer perfekten Balance von manueller Steuerung und Automatik hinbekommt. Da es – wie die Autorin schreibt – jedoch weltweit nur wenige Modelle gibt, möchte ich den Preis für dieses faszinierende Stück Technik nicht wissen. Vermutlich rangiert es in Preissphären eines Kleinwagens. Aktuell befindet sich das Projekt bei Kickstarter.

Das Buch schließt mit der hierzulande immer stärker kommenden „Cold Brew“-Zubereitung, die vor allem in Asien eine große „Fanbasis“ besitzt. Es folgen noch verschiedene Verkostungshilfen unter dem Motto „Wie sage ich denn richtig, wie der Kaffee schmeckt?“, eine kleine Auswahl an weltweiten Coffeeshops, in denen ihr Filterkaffee probieren könnt sowie – was mir persönlich sehr gut gefällt – eine Übersicht, in der ich als Nutzer meine eigenen Kaffeeparameter eintragen kann.

Fazit: Für gerade einmal 15 Euro erhält man ein wunderbares Buch rund um das Thema „Filterkaffee“, das viele interessante Aspekte erläutert, bekannte und weniger bekannte Zubereitungsarten vorstellt und dabei leicht verständlich geschrieben ist sowie mit ansprechenden Fotos aufwarten kann. Von uns gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

9Titel: Filterkaffee

Autor(in): Johanna Wechselberger

Verlag: braumüller

ISBN-13: 978-3-99100-106-5

Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim Verlag braumüller für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

C. Fischer

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.