A+ R A-

Suchen

ValerianDie jungen galaktischen Polizisten Valerian (D. DeHaan) und Laureline (C. Delevingne) sind Kundschafter der Raumstation Alpha, kulturelles Zentrum der Galaxie mit tausenden bewohnten Planeten. Aber auf Alpha brodelt es gewaltig, denn die fortschrittliche Welt ist längst über ihren Zenit hinaus und einstige Ideale zählen immer weniger. Als die Kommandozentrale von Alpha angegriffen wird entstehen schnell Ungereimtheiten ob der Ziele der Angreifer und Valerian und Laureline stoßen bei ihren Ermittlungen auf eine gigantische Verschwörung...

Originaltitel: Valerian and the City of a Thousand Planets

Genre: Abenteuer, Action, SciFi

FSK Freigabe: ab 12 Jahren

VÖ Datum Kauf: 30.11.2017

Produktionsjahr: 2017

Produktionsland: Frankreich

Label: Universum Film

Laufzeit: ca. 137 min.

Bild

Format: 2,39:1 @24Hz

System: UHD

Wie bei vielen Veröffentlichungen, die aktuell auf UHD-Discs veröffentlicht werden, liegt „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ nicht in 4K / UHD-Qualität vor, sondern in 2K. Im Fall von Luc Bessons neustem Werk liegt das vor allem daran, dass die Spezialeffekte nur in 2K verfügbar waren, während der Film selbst in einer höheren Auflösung gedreht wurde. Daher war technisch nicht mehr drin. Dennoch ist der Film visuell alles andere als eine Enttäuschung. So überzeugt das Bild mit einer fantastischen Schärfe (sieht man von einigen Effekten ab), einer enormen Detailfülle, einer tollen Plastizität und einer beeindruckenden Tiefenstaffelung, die nur vom phänomenalen 3D-Bild übertrumpft wird. Der Mehrwert gegenüber der Blu-ray zeigt sich vor allem durch HDR und Rec.2020, wodurch der Farbraum und der Kontrast erweitert werden. Einzig die Durchzeichnung kann nicht auf ganzer Linie überzeugen. Ebenfalls auffällig ist das leider doch sichtbare (aber nicht übertrieben starke) Filmkorn. Darüber hinaus handelt es sich aber um einen Top-Transfer mit tollen Schauwerten in Sachen Spezialeffekten.

Ton

Sprachen:

Dolby Atmos 7.1: Deutsch, Englisch

Leider noch lange kein Standard, liefert Universum den von vielen Fans geliebten und begehrten Dolby Atmos-Mix mit True-HD Kern. Da freut sich das Cineasten-Herz bereits beim Lesen. Und wenn man dann den Silberling in den 4K UHD-Player einlegt, dann gibt es bereits nach rund fünf Minuten die erste Gänsehaut, wenn sich der Filmtitel präsentiert. Ein weiteres erstes Highlight ist das über den Zuschauer hinweg fliegende Raumschiff. Da merkt man, wie toll und exakt der 3D-Ton daher kommt. Auch spätere, ähnliche Szenen, können begeistern, wenn der Sound von oben herab kommt. Darüber hinaus bietet der Sound eine sehr lebhafte und aktive Surround-Kulisse mit einer vorbildlichen Feindetailwiedergabe, einer sehr guten Einbindung sämtlicher Boxen, einem wuchtigen Bass, der bis in die tiefsten Bereiche donnert und einer superben Direktionalität. Vor allem das Finale stellt wieder einmal unter Beweis, was 3D-Sound so alles zu leisten im Stande ist. Für mich eine der besten Tonspuren (in beiden Fassungen) der vergangenen Monate.

Extras

Disc 1 Blu-ray 4K UHD:

ohne Bonusmaterial

Disc 2 Blu-ray:

Interviews mit Cast & Crew

Featurette

Das Bonusmaterial liegt komplett in HD-Qualität und auf der Blu-ray vor. Es umfasst einige Interviews mit den Schauspielern und den Verantwortlichen hinter den Kulissen sowie ein kurzes Featurette. In Sachen Extras schwächelt die Scheibe somit extrem.

9Fazit: Wer seine Freunde mit der 4K-Technologie richtig beeindrucken möchte, der kommt um diese Scheibe kaum herum. Von technischer Seite her bewegt sich die 4K UHD-Blu-ray Umsetzung auf allerhöchstem Niveau und bietet atemberaubende Bilder mit minimalen Schwächen. Der Atmos-Ton gehört mit zu den besten Tonspuren, die wir in 2017 „zu Ohren bekommen“ haben. Einzig beim Bonusmaterial schwächelt’s.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Universum Film für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.