A+ R A-

Suchen

Wissen ist Macht | Review (PS4 PlayLink)

WissenBild1Erinnert ihr euch noch an die legendäre „Buzz!“-Reihe, bei der Plastikcontroller als Eingabegerät genutzt wurden? Jahrelang erschienen neue Ableger für die PS2 und die PS3. Die Spiele überzeugten durch eine große Bandbreite an Wissensgebieten, abgedrehten Fragen und Gimmicks sowie einen launigen Moderator namens Buzz. Ein ähnlich abgedrehtes Partyquiz war „You don’t know Jack“, das über mehrere Teile auf dem PC und auch auf der PlayStation begeistern konnte. Doch lange Zeit schien es, als seien Party-Quizspiele tot, was nicht zuletzt dem Siegeszug der Smartphones und ihrer zahlreichen Apps geschuldet ist. Jetzt aber – im Zuge der neuen PlayLink-Titel, kehrt das Format der abgedrehten Party-Quizspiele zurück. Unter dem Titel „Wissen ist Macht“ könnt ihr gemeinsam mit Freunden launige Quizrunden spielen. Ob hier noch der Geist der alten Spiele wirkt, oder ob sich der Titel ganz eigene Stärken zuschreiben kann, haben wir im Test herausgefunden.

Perfekte Symbiose aus Smartphone, TV und Spielern?

Zugegeben: In einer Zeit, in der jeder ein Smartphone sein Eigen nennt und es Tag für Tag intensiv nutzt, um mit der Welt zu kommunizieren, sind Plastikcontroller absolut out. Höchstens als Retro-Trend könnten sie vielleicht in wenigen Jahren wieder „in Mode kommen“. Dies müssen sich die Verantwortlichen bei Sony wohl auch gedacht haben, als sie sich zur Entwicklung von „Wissen ist Macht“ entschieden. So ersetzen also im Jahr 2017 Smartphones und Tablets die Controller, welche samt Kabel unsere Wohnzimmer seinerzeit optisch ins Chaos stürzten.

Bevor es mit dem Spiel losgehen kann, müsst ihr euch die kostenlose App auf euer mobiles Endgerät laden. Da anscheinend bei Sony davon ausgegangen wird, dass ihr alle über ein Android- oder iOS-Gerät verfügt, wurde der Support von Windows-Handys ausgeschlossen. Habt ihr die App heruntergeladen, verbindet ihr sie mit dem WLAN-Netzwerk und schon kann es losgehen.

Nachdem der Titelbildschirm erschienen ist und euch das Spiel begrüßt, wählt ihr euch einen von insgesamt acht Charakteren aus. Diese reichen vom Hot Dog über eine Elfe bis hin zum Astronauten und einer Diva mit lilafarbenen Haaren. Dann knipst ihr mit eurem Smartphone ein möglichst lustiges Selfie, welches ins Spiel integriert wird.

Im Anschluss müsst ihr euch (pro Runde) für eine von insgesamt vier Türen entscheiden. Hinter jeder Tür wartet ein anderes Wissensgebiet. Je mehr Mitspieler dieselbe Tür wählen, desto eher ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch „ihr“ Wissensgebiet an die Reihe kommt.

WissenBild2Die Fragen, von denen es rund 5000 Stück gibt, sind dabei sehr vielfältig und reichen von einfachen Fragen über Kopfnüsse bis hin zu fast schon Nonsens-Fragen. Zu jeder Frage gibt euch das Spiel vier Antworten vor. Diese wählt ihr über euer Smartphone aus, damit die Mitspieler eure Antwort nicht sehen können. Habt ihr die Fragen beantwortet, wandert euer Charakter auf das entsprechende Feld. Dabei gilt: Je schneller ihr richtig antwortet, desto mehr Punkte erhaltet ihr.

Ähnlich wie bei „Wer wird Millionär“ gibt es auch Joker, die ihr einsetzen könnt. Jeder Spieler verfügt über einen Joker, der besondere Aktionen auslöst. So ist es euch möglich, das Display des Mitstreiters einzueisen, sodass dieser vor dem Eingeben der Antwort erst noch sein Display freikratzen muss oder das Display vollzuschleimen. Diese taktischen Joker sind recht amüsant und machen das Spiel spannender. Zwischendurch gibt es den Spielmodus „Sortieren“, bei dem ihr Begriffe miteinander verbinden bzw. in die richtige Kategorie einordnen müsst. Auch dieses Feature ist recht gut umgesetzt, zumal hier die Zeit gegen euch tickt.

Nach zwölf Runden ist das Quiz auch schon wieder vorbei und es geht auf ins Finale zur großen Pyramide des Wissens. Hier startet ihr – je nach Punktzahl – auf unterschiedlichen Ebenen und müsst die Spitze der Pyramide durch das richtige Beantworten von Quizfragen erreichen. Da es sich hierbei um eine Schnellraterunde handelt, kann natürlich auch im Finale noch eine Menge durcheinandergewirbelt werden.

Grafisch ist „Wissen ist Macht“ wirklich toll gelungen. Die verrückten Charaktere schließt man schnell ins Herz, die Effekte sind schick in Szene gesetzt und auch die Vertonung ist mit viel Humor und Herz realisiert worden, wenngleich der Moderator eher Beiwerk ist und nicht den Humor der „alten“ Quizspiele erreicht.

Fazit: „Wissen ist Macht“ ist eine herrlich abgedrehte „Quizshow“ mit vielen Fragen, sodass es recht selten zu Doppelungen kommen sollte. Das Spiel überzeugt sowohl audiovisuell, als auch durch seine tollen Ideen und vielen facettenreichen Fragen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass Sony weitere Titel der Quiz-Reihe auf den Markt bringen wird.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Sony für das zur Verfügung gestellte Testmuster.

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.