A+ R A-

Suchen

Neues Zubehör von snakebyte für die Nintendo Switch im Test

SnakeByteSeatMountSommerzeit ist Ferienzeit. Und auch wenn uns das Corona-Virus in diesem Jahr von den weiten Reisen oftmals abhält, sind doch viele Familien zumindest in der Heimat unterwegs. Mit dabei sind in der Regel zwei Sorten von Kindern (oder anderen älteren „Mitfahrern“, auf die diese Beschreibung in gleicher Weise passt): Die einen nörgeln permanent rum, dass ihnen diese und jenes nicht passt, fragen immer wieder, wann man denn endlich da sei und haben auch irgendwie auf den Familienurlaub keine wirkliche Lust. Die anderen freuen sich und beschäftigen sich mit verschiedenen Dingen – vielleicht sogar mit ihrer Nintendo Switch. Für beide Sorten (auch die Großen) hat snakebyte etwas auf den Markt gebracht, dass sie (insofern sie eine Switch besitzen) beschäftigt und die Nerven des Fahrers / der Fahrerin schont: Den „snakebyte SEAT:MOUNT™“. Im Folgenden stellen wir ihn euch vor.

Kleines Gerät mit großer Wirkung

Um also sowohl den kleinen (und großen) Nörglern etwas bieten zu können als auch den eher ruhigeren Zeitgenossen, hat snakebyte dieses Produkt entworfen. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Utensil, mit dem ihr die Nintendo Switch an der Kopfstützenhalterung des Fahrer- oder Beifahrersitzes befestigen und so ein „aufrechtes“ Spielen oder Filme schauen ermöglichen könnt. Aber auch andere „mobile Endgeräte“, die zwischen sieben und zehn Zoll Durchmesser haben, passen in die Halterung hinein.

Die Montage des „SEAT:MOUNT™“ ist sehr einfach und wurde im Test ganz allein von unserem fast neunjährigen „Nachwuchsredakteurs“ und Testers bewältigt. Binnen weniger Minuten war das komplette Zubehör fixiert und die Nintendo Switch befestigt. Während der Fahrt funktionierte alles tadellos und die Nintendo Switch saß stramm und fest in der Halterung. Da wackelte nichts, verrutschte nichts und alle waren zufrieden. Gefragt nach der Qualität des Produktes, gab es von unserem Tester ein ganz klares „Daumen hoch!“.

 

Ergänzend hierzu könnt ihr den „snakebyte CAR:CHARGER™“ erwerben. Der vielseitige USB-Adapter für den Zigarettenanzünder wird mit einem zwei Meter langen USB-C-Ladekabel ausgeliefert. So kann die Nintendo Switch während der Fahrt auch mit Strom versorgt werden. Das „Verlegen“ des Kabels über die Seite des Beifahrers (in unserem Fall) klappte wunderbar und das Kabel war in der Tat lang genug. Insofern ihr nicht mit einer Stretchlimousine unterwegs seid, sollte das auch in allen anderen Autos der Fall sein. Das Kabel ist aber nicht nur recht lang, sondern auch relativ belastbar. Aufpassen müsst ihr natürlich, dass ihr das Kabel an der Seite fixiert oder unter der Fußmatte langführt, damit niemand sich darin verheddert und – im schlimmsten Fall – beim Aussteigen der Länge nach auf die Nase fällt. Denn wir wollen ja keinen Urlaub (oder keine Einkaufsfahrt etc.) im Krankenhaus sondern gut gelaunt am Ziel verbringen! Und solltet ihr einen USB-Anschluss direkt im Fahrzeug haben, könnt ihr euch das „CHARGE:CABLE™“ zulegen.

 

Um dann auch noch den letzten „Störfaktor“ (gemeint sind natürlich nicht die Kinder oder Beifahrer), den oft nervigen Spielesound oder die „lustigen“ Videos und Filmdialoge so zu minimieren, dass sie nicht durch das Fahrzeug schallen und damit möglicherweise nicht nur den Fahrer / die Fahrerin abzulenken, sondern auch die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer aufgrund möglicher akustischer „Lärmbelästigung“ auf euch zu ziehen, kommt das „HEAD:SET S™“ für die Nintendo Switch zum Einsatz. Das recht kompakt gebaute Produkt passt in jedes Reisegepäck, verfügt über ein 1,4m langes, flexibles Kabel, weiche, angenehm zu tragende Ohrpolster, unter denen der Nutzer auch nicht schwitzt und ein Mikrofon (das jedoch am besten nur für daheim). Im Headset arbeitet ein 40mm Audio-Treiber. Der Klang ist ganz ok und besitzt einen guten Bass. Klangliche Wunder darf man allerdings nicht erwarten.

 

8Fazit: Wenn ihr eure Nerven schonen und einen entspannten Start in den Urlaub haben wollt, dann sind die neuen Produkte von „snakebyte“ genau das Richtige. Unseren Tester (und die dadurch entspannte Mama) haben sie jedenfalls überzeugt. Die Qualität der Produkte ist gut und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Was will man mehr!?

 

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

 

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma snakebyte für die zur Verfügung gestellten Testexemplare.

 

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.