A+ R A-

Suchen

inn-joy @ Menuekarussell 2017 im Restaurant "Bullerkotte" Marl

IMG 20190320 191629Im Rahmen des diesjährigen Menue-Karussell haben wir für euch von verschiedenen Restaurants berichtet. Zum Ende der diesjährigen Spielzeit haben wir noch ein ganz besonderes Restaurant auf der Agenda gehabt: Das „Bullerkotte“, welches Thilo Bullerkotte gemeinsam mit seiner Frau und seinem Team leitet. Während einige Restaurants 2019 das erste Mal mit dabei sind, ist Thilo Bullerkotte ein „alter Hase“ im Menue-Karussell. Was und im Vorfeld besonders beeindruckte, war die Tatsache, dass das Restaurant schon recht früh für das Menue-Karussell nahezu komplett ausgebucht war und bereits für 2020 etliche Termine ausgebucht sind. Wer solche Zahlen vorlegen kann, der muss schon ganz oben auf dem Kocholymp im Vest angekommen sein. Davon durften wir uns dann am gestrigen Mittwoch,20.03., selbst ein Bild machen. Hier unser Bericht.

Außen rustikaler Landhauscharme, innen mit Stil

Wenn man nach einer längeren Fahrt das Restaurant erreicht, ist man zunächst ein wenig erstaunt. Das Restaurant liegt im beschaulichen Marler Stadtteil Polsum. Hinter dem Haus schließen Felder und eine Koppel an. Auch Enten und Hühner sind vorhanden. Ausgewiesene oder asphaltierte Parkplätze gibt es nicht. Stattdessen parken die Gäste mal mehr, mal weniger „wild“ vor dem Restaurant.

Beim Betreten der Lokalität werden wir freundlich und zuvorkommend empfangen. Tilo Bullerkotte selbst begrüßt und ein wenig distanziert. Nachdem wir zu unserem Tisch geführt wurden, haben wir ein wenig Zeit, die Räumlichkeiten zu begutachten. Das Restaurant ist in zwei Hauptbereiche unterteilt, die recht klein sind. Bei voller Ausbuchung ist ein gewisser Lautstärkepegel garantiert, wie wir auch später noch erfahren sollten. Das Publikum im „Bullerkotte“ ist überwiegend älteren Semesters. Darauf hat man sich weniger beim Interieur, dafür jedoch mehr bei der Wahl der begleitenden Weine und zum Teil beim Essen eingestellt. Denn anders als bei den anderen von uns vorgestellten Restaurants werden die Weine nicht präsentiert, was wir sehr schade finden. Zu den beiden Weinen lässt sich anmerken, dass es sich um je einen Weißwein und einen Rotwein aus Spanien handelte. Der Weißwein war gut, der Rotwein hatte etwas zu viel Säure. Einen Dessertwein suchte man vergebens. Der Secco als Aperitif war fein-prickelnd und schmeckte intensiv nach Pfirsich.

Das Menü selbst startete mit einem „Gruß aus der Küche“. Hierbei handelte es sich um ein frühlingsfrisches Potpourri bestehend aus einem Mus von Olive und Gurke. Das Zusammenspiel der Aromen war wunderbar harmonisch. Dazu wurde Baguette gereicht. Unter einer kleinen Glosche am Tisch befand sich zusätzlich eine herzhafte Dillcreme. Allerdings wurde hierauf vom Service nicht hingewiesen.

Als nächster Gang folgte ein Inside Out vom Vitello Tonnato mit gebeiztem Lachs und feinem, knackigen Gemüse. Auch dieser Gang konnte geschmacklich überzeugen.

Dem Gang schloss sich eine cremige Steckrübensuppe mit Gänseleber und Crunch an. Hier war unsere Verwunderung groß, da wir beide unabhängig voneinander Blumenkohl im geschmacklichen Gedächtnis asoziierten und auch optisch das Weiß uns nicht an eine eigentlich eher rötliche oder orangefarbene Steckrübensuppe erinnerte. Doch auch hier überzeugte der Geschmack. Allerdings war uns (wie auch beim Hauptgang) die Portion zu groß.

Als Hauptgang hatten wir den Zander mit Crepesroulade und Pfirsichkraut und das kandierte Ochsenbäckchen mit lauwarmem Champignonsalat und Schwarzwurzeldurcheinander gewählt. Beides war absolut auf den Punkt und sehr delikat. Highlight hier war das Pfirsichkraut, ein Sauerkraut mit intensiver Pfirsichnote, welches wir so noch nicht gegessen haben. Einfach topp. Abgerundet wurde das Menü durch ein asiatisch angehauchtes Dessert bestehend aus einem gebackenen Vanillerahmeis mit Obst im Marzipanmantel.

8Fazit: Ein rundum gelungenes Menü mit interessanten Zutatenkombinationen, allerdings etwas zu großen Portionen, mit einer Mischung aus rustikaler und gehobener Küche. Wirklich nachhallende „Wow-Momente“ blieben jedoch selten. Die Weine sind gut, aber nicht herausragend, leider wurden sie nicht am Tisch präsentiert.

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten

Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim Team des Restaurants „Bullerkotte“ für die freundliche Unterstützung.

M. Heiland

Menue-Karussell 2019 im "Unverhofft" Gelsenkirchen

UNVERHOFFT aussenDas Menue-Karussell ist alljährlich für Gastronomen aus der Region wie eine Art Schaufenster, in dem sie sich, ihr Team und natürlich ihre eigenen Kreationen – und somit das, was sie auszeichnet – einem interessierten Publikum präsentieren können. Die meisten Gastronomen sind dabei seit etlichen Jahren fester Bestandteil des Karussells. Wenn dann mal ein neues Haus dabei ist, wird man natürlich neugierig. Besonders spannend wird es aber erst, wenn - wie im Fall des Restaurants „Unverhofft“ im Golfclub Haus Leythe - ein Teilnehmer des Menue-Karussells sein Haus unter neuem Namen, mit einer neuen Einrichtung und einem neuen Team eröffnet. Inhaber und Chefkoch Patrick Hoff ist mit seinem „Unverhofft“ All-in gegangen. Zwar ist er in der Szene bekannt, doch mit der Übernahme des Restaurants von der Vorbesitzerin, war es natürlich eine besondere Herausforderung, dem Ganzen seinen eigenen, unverkennbaren Stempel aufzudrücken. Daher war es für uns eine besondere Freude, dass wir im Rahmen des Menue-Karussells zu Gast sein durften. Wie Patrick Hoff dem ehemaligen „Nixon“ seine Handschrift mitgegeben hat und was ihr vom „Unverhofft“ erwarten dürft, verraten wir euch im Folgenden.

Weiterlesen ...

inn-joy @ Menue-Karussell 2019 in der Vesttafel Recklinghausen

Vesttafel1Seit mittlerweile 14 Jahren gibt es das bei unzähligen Gästen von nah und fern mittlerweile äußerst beliebte Menue Karussell. Und auch in 2019, genauer gesagt vom 1. Februar bis zum 31. März, dreht sich wieder das Menue Karussell im Ruhrgebiet. Knapp über 100 Restaurants aus drei Regionen nehmen in diesem Jahr am kulinarischen Karussell teil. Dabei bietet jedes teilnehmende Restaurant ein ausgewähltes Vier-Gänge-Menü und begleitende Weine an. Eine Location ist auch seit mehreren Jahren die Engelsburg Recklinghausen mit ihrem angeschlossenen Restaurant, der "Vesttafel". Auch in diesem Jahr durften wir für euch vor Ort sein und berichten im Folgenden, ob es Thomas Große und seinem Team gelungen ist, dass grandiose Menü des vergangenen Jahres noch einmal zu toppen. Weiterlesen ...

inn-joy @ Menue-Karussell 2019 in den Ratsstuben Haltern am See

MenuekarussellHaltern1Wie schnell doch ein Jahr vergeht. Gefühlt haben wir erst vor Kurzem für euch vom Menue-Karussell 2018 berichtet, da steht auch schon die 2019er-Ausgabe in den Startlöchern. Den Beginn unserer diesjährigen Berichterstattung macht erneut das Sterne-Restaurant „Ratsstuben“ im Ratshotel Haltern am See. Wir waren am gestrigen Donnerstag Gast des Hauses und berichten euch im Folgenden von unseren Eindrücken des diesjährigen Menue-Karussells. Weiterlesen ...

Neues von POTTKORN - 4 weitere Sorten im Test

pottkornaufreisserHabt ihr diesen wunderbaren Sommer auch so genossen? Wart ihr auf Konzerten, Jahrmärkten, auf der Kirmes oder der Wiesn? Habt ihr mit Freunden am See gesessen oder wart im Kino? Wenn ja, dann war in vielen Fällen vielleicht ein Stand mit Popcorn in eurer Nähe. Denn Popcorn geht doch eigentlich immer! Als „Naschwerk“ zu einem Film, als „Zugabe“ zu einem tollen BBQ, als Snack für Zwischendurch oder als „Lustmacher“ auf einen wunderbaren Tag mit Freunden. Popcorn geht eigentlich immer. Wer bei dem kleinen gepoppten Mais allerdings an langweiliges „Snackfutter“ der 80er Jahre denkt, der liegt damit meistens falsch.

Weiterlesen ...

kukki Cocktail - trinkfertige Cocktails auf Eis im Test

KukkiWer kennt das Szenario nicht: Man schreibt mit seinen Freunden, bekommt über WhatsApp eine Nachricht oder wird in der Facebook-Gruppe eingeladen auf eine spontane Party, ein Date oder einen gemütlichen Abend im geselligen Kreis. Dann gehen jedem von uns bestimmt etliche Überlegungen blitzartig durch den Kopf. Eine der dringlichsten Fragen dürfte dabei sein: „Wo bekomme ich jetzt auf die Schnelle ein paar erstklassige und eisgekühlte Cocktails her?“ Denn sein wir doch mal ehrlich: Eine gute Party steht und fällt doch mit tollen Getränken (und nicht nur mit dem richtigen Bier!)... Also versucht man schnell noch beim Supermarkt um die Ecke die nötigen Zutaten für „die Klassiker“ einzukaufen (insofern man selbst ein wenig Ahnung von Cocktails hat) oder ruft einen Kollegen an, der den Job übernimmt.

Weiterlesen ...

Das "Menü 29" in der Vesttafel - Ein kulinarisches Happening

Menue29In diesem Jahr haben wir euch bereits mehrfach von den kulinarischen Angeboten der Vesttafel in der Engelsburg Recklinghausen berichtet. Während es bei vielen Restaurants dazu gehört, sich besonders ins Zeug zu legen, wenn Presse ins Haus kommt, gehören hohe Qualität, freundlicher Service und geschmackliche Highlights für die Vesttafel zum Standard. Hiervon haben wir uns auch privat wieder einmal überzeugen lassen. Da ein derart hohes Niveau leider heutzutage viel zu selten anzutreffen ist, nutzen wir an dieser Stelle die Gelegenheit (trotz des privaten Besuchs der Vesttafel), um euch unsere Eindrücke zu schildern und würden uns natürlich auch freuen, wenn die Eine oder der Andere unserer Empfehlung folgt. Dieses Mal stand unser Besuch ganz im Zeichen des „Menü 29“. Was sich dahinter verbirgt, erfahrt ihr im Folgenden. Weiterlesen ...

inn-joy @ "Kochquintett" - Vesttafel Recklinghausen

Kochquintett1Nach dem enormen Erfolg des diesjährigen „Menü-Karussell“ gibt es ein neues, spannendes, kulinarisches Gemeinschaftsprojekt diverser Restaurants. Unter dem Motto „Dein Kochquintett – das kulinarische Vergnügen“ bieten euch fünf Städte, fünf Restaurants, in einem Zeitraum von fünf Monate fünf exklusiv für diesen Anlass komponierte Menüs. Wir waren für euch in der Vesttafel und schildern euch im Folgenden unsere Eindrücke.

Weiterlesen ...

Bock auf tolles Popcorn aus dem Pott? POTTKORN macht's möglich!

Pottkorn1Popcorn gibt es bereits seit über 4000 Jahren. Bei Ausgrabungen wurden Puffmais-Körner gefunden, die aus der frühen Bronzezeit stammen. Doch erst mit dem Siegeszug der großen Lichtspielhäuser in den 1920er Jahren in den USA, setzte sich Popcorn als „Unterhaltungsknabberei“ durch. Doch Popcorn ist nicht gleich Popcorn. Denn während in den USA vorwiegend salziges Korn oder Popcorn mit Butter geknabbert wird, bevorzugen wir Deutschen eher die süße Variante. Doch egal, wie man sein Popcorn gerne isst – eines dürfte klar sein: Popcorn ist alles andere als langweilig!

Weiterlesen ...

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.