A+ R A-

Suchen

Menue-Karussell 2020 in den Ratsstuben im Ratshotel Haltern am See

MenueKarussellRatshotelBild12020Nachdem wir euch in den vergangenen Jahren vom beliebten Menue-Karussell berichtet haben, soll diese Tradition auch 2020 fortbestehen. In den verschiedenen Regionen stehen wieder zahlreiche Restaurants und Locations parat, um ihre Gäste mit ausgewählten Menues zu verwöhnen. Das Vest ist natürlich auch im neuen Jahrzehnt wieder mit dabei und bietet euch zahlreiche kulinarische Highlights. Eines davon findet ihr in den Ratsstuben im Ratshotel Haltern am See. Wir waren für euch vor Ort und berichten im Folgenden von unseren Eindrücken.

Einkehren ist wie nach Hause kommen

Wenn man das Restaurant Ratsstuben im Ratshotel Haltern am See betritt, dann hat das etwas von „nach Hause kommen“. Egal, ob man zum allerersten Mal dort ist, oder – wie wir – nun bereits zum dritten Menue-Karussell quasi zum „Inventar“ gehört: Jeder Gast wird gleichermaßen freundlich und zuvorkommend begrüßt und fühlt sich sofort wohl. Doch nicht nur dem freundlichen und aufmerksamen Service ist es zu verdanken, dass man sich heimisch fühlt; auch das tolle „wohnliche“ Ambiente lädt jedes Mal wieder ein, sich zu entspannen, die Sorgen draußen vor der Tür zu lassen und sich auf das, was da kommen wird, vorzufreuen. Für dieses Jahr hat sich Daniel Georgiev wieder eine Menge kulinarischer Finessen überlegt, die bereits beim ersten Blick auf die Karte neugierig machen. Zur Wahl stehen in diesem Jahr:

- Tatar vom Seesaibling, mit Granny Smith, Sellerie, Gurke und Wasabi

- Roh mariniertes Beef, mit Kohlrabi, Rübchen, Kresse und Miso-Sud

- Ibericoschwein ,,süß-sauer'', mit Steckrübe, Enoki-Pilzen und Wildbrokkoli

- Schokolade ,,Panna cotta“ mit Kokos, weißem Sesam, Curry und Mango

Das Menü wird zu einem Preis von 85,00 Euro inkl. begleitender Weine, Biere und Mineralwasser offeriert.

Pünktlich ab 18 Uhr startete für uns das diesjährige Menue-Karussell. Wie immer wurden wir äußerst freundlich in Empfang genommen. Bereits nach einigen Minuten konnten wir mit dem wieder einmal wunderbaren Brot sowie Butter mit französischem Salz und Ziegenfrischkäsebutter beginnen. Angerichtet auf einer Glasschale, die mit Moos gefüllt war, zeigte sich, dass die Verantwortlichen der Ratsstuben auch in diesem Jahr nicht nur Wert auf kulinarischen Genuss, sondern auch optisch ansprechenden Highlights setzen. Es folgte der obligatorische „Gruß aus der Küche“ – zwei kleine Schälchen mit Kräuterschaum und Sardine mit Brotcroutons, Senfkörner und Mayonnaise. Gemeinsam probiert entfalteten sich tolle Aromen im Mund, die eine schöne Kombination aus süß, sauer, salzig und herb ergaben. Ein „Geschmackmix“, der sich durch den gesamten Abend ziehen sollte. Dazu reichte der kompetente Sommelier einen Weißwein, trocken, spritzig und mit voller Süße im Abgang. Topp!

MenueKarussellRatshotel2020Bild2Der nächste Gang bescherte uns die Vorspeise: Das Tatar vom Seesaibling. Der Teller war unglaublich filigran und detailverliebt angerichtet und wiederum perfekt in den einzelnen Aromen aufeinander abgestimmt. Die Süße wurde toll herausgearbeitet, die Frische des Apfels begeisterte und die leichte Schärfe des Wasabi als Crumble mit anderen Nüssen konnte absolut überzeugen.

Weiter ging es mit dem roh marinierten Beef begleitet von Kohlrabi, Rübchen, Kresse und Miso-Sud. Miso wird ja in den vergangenen Jahren immer häufiger eingesetzt und passte zum asiatischen Grundthema des Menues. Auch hier überzeugte der Aromen-Mix. Optische Highlights waren die kleinen gepufften Reisbällchen und wie Kroepoek (nur ohne Fisch) gestalteter Reis. Sehr lecker. Der begleitende Rotwein war ein Cuvée aus drei Trauben, ein trockener Portugieser, der ebenfalls sehr schön auf die Gänge abgestimmt wurde.

Nach einer Pause folgte der Hauptgang. Hier gab es Ibericoschwein in Brickteig, Gemüse, Curry und einen unglaublich leckeren Wildbrokkoli. Der in den Brickteig und in die Farce eingearbeitete Curry gab dem Ganzen eine leichte, aber nicht allzu dominante Schärfe, das Gemüse war frisch und knackig und alles schmeckte absolut wunderbar. Die Aromen kamen sehr differenziert und harmonisch aufeinander abgestimmt daher.

Das zweigeteilte Dessert bot Guaveschaum mit Espressoschokolade und das Highlight des Abends: Schokolade nach „Panna cotta“-Art mit Kokos, weißem Sesam und Curry-Eis! Das muss man sich auch erst einmal trauen. Geschmacklich eine absolute Überraschung und mit einer feinen Süße durch Melone. Eine wunderbare Geschmackskomposition, von der man gerne noch einmal nachnehmen möchte. Hinzu kam mit dem Cuvée „Liebesspiel“ von der Nahe ein wahnsinnig toller Wein, der vollmundig süß war, sich dennoch vornehm zurückhielt und nach hinten raus einen grandiosen Abgang bot. Da werden wir privat definitiv einige Flaschen bestellen…

Fazit: Das Menue-Karussell in den Ratsstuben im Ratshotel Haltern am See 2020 bot geschmacklich einmalige Sinneserlebnisse mit einigen nachklingenden Highlights. Daniel Georgiev ist bewusst einige Risiken eingegangen, konnte aber genau dadurch voll und ganz überzeugen. Wie es Frank Rosin so schön formulierte: „Das war Gaumensex pur!“ Mit dem neuen Menue setzt der Küchenchef neue Maßstäbe und übertrifft seine 10ebenfalls tollen Menues aus den vergangenen beiden Jahren erneut. Darüber hinaus konnte der freundliche und aufmerksame Service einmal mehr mit seinem Fachwissen den Abend kompetent begleiten. Auch die Weine überzeugten voll und ganz. Daher können wir euch auch in diesem Jahr einen Besuch der Ratsstuben in Haltern am See ohne Einschränkungen empfehlen. Zurecht haben Daniel Georgiev und sein Team einen Michelin-Stern inne.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim Team der Ratsstuben im Ratshotel Haltern am See für die freundliche Unterstützung und den wunderschönen Abend.

M. Heiland

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.