Neu bei Oatsome: Simply Broat im Test

| Marc Heiland | Küche & Leben

OatsomeBrot„Oatsome“ ist ja seit einigen Jahren für seine tollen und abwechslungsreichen Smoothie Bowls bekannt. Vegan, ohne künstliche Zusatzstoffe und Aromen sowie nachhaltig in der Produktion und mit den besten Zutaten, so lautet das Credo des Unternehmens. Im Lauf der Zeit wuchs nicht nur das Unternehmen, sondern auch das Portfolio von „Oatsome“. Mittlerweile gehören auch die „Bliss Balls“, verschiedene Toppings, Feel Good Spreads und Zubehör dazu. Doch damit nicht genug. Denn jetzt bietet euch „Oatsome“ auch zwei Brotsorten, die wir für euch testen dürfen. Vorhang auf für „Das Pure“ und „Das Nussige“…

Wir essen es täglich, manche sogar mehrmals am Tag. Brot gehört zu den beliebtesten Grundnahrungsmitteln der Deutschen. Neben dem klassischen Brot aus Weizenmehl setzen Händler und Verbraucher immer mehr auf Vollkorn, Dinkel, Roggen oder auch Chia, Eiweißbrot und anderes mehr. Leider enthalten die meisten heute im Handel erhältlichen Brote etliche Zutaten, die so nicht in ein Brot gehören: Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe – um nur zwei zu nennen. Selbst Bäcker kommen heute kaum noch ohne diese „künstlichen Zusatzstoffe“ aus. Da hilft nur noch selber das Brot zu backen oder bei Biobäckern und im Reformhaus Brot zu kaufen, wenn man es gesund und frisch haben möchte. Ähnlich verhält es sich mit Fertigbackmischungen, die im Brotbackautomaten schnell hergestellt werden können, aber ebenfalls industrielle „Bonusstoffe“ beinhalten.

Dem entgegen tritt nun „Oatsome“ mit einen beiden Broten unter dem Schlagwort „Simply Broat“. Lediglich die Brotbackmischungen und Wasser werden zusammengebracht, um saftig-frische und gesunde Brote in kürzester Zeit zuzubereiten. „Das Nussige“ kommt mit Cashews und Haselnüssen daher. Darüber hinaus sind Vollkornhaferflocken, Vollkorndinkelweizenflocken, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Vollkornhaferkerne, Flohsamenschalen und Meersalz enthalten.

„Das Pure“ bietet euch ebenfalls ein ballaststoffreiches Geschmackserlebnis mit Vollkornhaferflocken, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Kürbiskernen, Vollkorndinkelweizenflocken, Vollkornhaferkernen, Flohsamenschalen und Meersalz.

Die Zubereitung ist in der Tat sehr einfach: Zuerst gebt ihr das Wasser und die Brotbackmischung in eine Schüssel oder eine Rühr-/Knetmaschine und vermengt bzw. verknetet beides. Dann wird der Teig in eine Kastenform gegeben und muss ruhen. Im Anschluss wird das Brot im Ofen fertiggebacken. Um es einfach auszudrücken: Das Ganze ist wirklich idiotensicher!

Geschmacklich fällt auf, dass beide Sorten recht gut schmecken. Allerdings kommt bei dem nussigen Brot der Nussgeschmack meiner Meinung nach nicht so intensiv zum Tragen, wie ich es mir erhofft hatte. Das Pure schmeckt etwas neutraler. Bei beiden Sorten hat man ordentlich zu kauen, was toll ist, da hier die Körner nicht bis zur Unkenntlichkeit zerkleinert wurden und so deutlich gesünder sind. Außerdem sind beide Brote sehr ballaststoffreich. Das man so länger gesättigt ist, kommt – so glaube ich – auch auf den Typ an.

Fazit: Wenn man die beiden Brote mit klassischen Bäckereibroten oder gar Broten aus dem Supermarkt vergleicht, wird man vielleicht im ersten Moment ein wenig verwundert, ja möglicherweise gar enttäuscht sein, da in den Fertigbroten oft Zucker oder zuckerhaltige Süßungsmittel zum Einsatz kommen, die den Geschmack verstärken. Das fehlt natürlich hier nahezu komplett. Wenn man sich jedoch darauf einlässt, dann haben die Brote einen recht interessanten, aber eben nicht sehr intensiven Geschmack. Mit knapp sechs Euro für 500g Inhalt sind die Brote derzeit noch etwas über dem Preis von „Standardbroten“. Allerdings wisst ihr hier, dass ihr eurer Gesundheit etwas Gutes tut und das sollte es wert sein…

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma „Oatsome“ für die zur Verfügung gestellten Testmuster.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.