A+ R A-

Suchen

Neu bei Rowenta: Clean & Steam Revolution Dampf-Staubsauger

Rowenta Clean and Steam RevolutionAls die Firma Vorwerk ihren Wischsauger auf den Markt brachte, staunte die Fachwelt nicht schlecht. Der erste Sauger, der im gleichen Arbeitsgang auch Wischen kann. Lange Zeit blieb der „Kobold“ ohne Konkurrenz, bis Firmen wie Kärcher und Co. ihrerseits ähnliche Produkte herausbrachten. Jede Marke hatte dabei ihre eigenen Vor- und Nachteile. Allen gemeinsam war jedoch vor allem der hohe Preis, der sich jenseits der für viele Haushalte befindlichen „Schallgrenze“ von 1000 Euro liegt. Preiswerter – aber nicht minder qualitativ hochwertig – bietet Rowenta seinen Saugwischer an. Das neuste Modell hört auf den Namen „Clean & Steam Revolution Dampf-Staubsauger“ und wird als „die perfekte Lösung für ein sauberes, makellos reines Zuhause“ angepriesen. Wir haben das Gerät für euch auf Herz und Nieren getestet und klären, was der Sauger so alles kann, wo möglicherweise seine Grenzen liegen, aber auch, welche Vorzüge er gegenüber den Mitbewerbern zu bieten hat.  
 
Einfache Handhabung, gute Ergebnisse und einen kleinen Schuss Wellness
Der „Clean & Steam Revolution Dampf-Staubsauger“ von Rowenta ist ein Stabsauger. Das heißt: Alle wichtigen Komponenten befinden sich in einem Korpus. So muss kein lästiger Schlitten beim Saugwischen gezogen werden. Der Dampf-Staubsauger verfügt über einen kleinen Auffangbehälter für den Schmutz, wie ihr es vielleicht von den Dyson-Staubsaugern kennt. Dyson ist auf diesem Gebiet Pionier. Mithilfe der Zyklon-Technologie wird der Hausstaub wie bei einem Zyklon „eingewirbelt“, sodass durch die Trennung von Luft und Staub die Reinigungsergebnisse effektiver sind und mehr Schmutz aufgefangen werden kann. Leider ist der Auffangbehälter recht klein. Da hätten wir uns einen größeren Behälter gewünscht. Auf der Rückseite befindet sich der Behälter für das Wasser, damit ihr Dampf-Saugen (oder auch „Saugwischen“) könnt. Dieser ist einfach zu befüllen und muss beim Einsetzen lediglich „auf dem Kopf“ eingesetzt werden. Hierzu ist er mit einer Art Stöpsel gesichert. Unter dem Wasserbehälter befindet sich ein Anti-Kalk-Tab, von dem ein weiteres der Lieferung beiliegt. Außerdem gibt es einen Wischmop für Parkett und zwei für alle Hartböden. Ein weiteres Feature sind die „Blumen“ auf der rechten und linken Seite des Saugfußes. Hier werden der Lieferung ebenfalls beigelegte Plättchen in Blumenform eingelegt. Auf diese Plättchen könnt ihr ätherische Öle geben (ein Tropfen reicht), um einen angenehmen Raumduft durch das Dampf-Saugen zu erhalten. Hierfür sorgt der Verdampfer. 
Die Qualität des „Clean & Steam Revolution Dampf-Staubsauger“ ist wertig, obwohl was alles aus Kunststoff gefertigt ist. An der Seite des Saugers befindet sich ein Schalter zum An- und Ausschalten des Gerätes. An der Front sitzt ein weiterer Schalter, der das Saugen aktiviert, während im Griff ein Bügel angebracht ist, der den Dampf zuschaltet. Mit diesen Features ist der „Clean & Steam Revolution Dampf-Staubsauger“ eine interessante Mischung aus dem Pendant von Vorwerk und Dyson. Positiv anzumerken ist, dass das Kabel recht lang ist und gut aufgewickelt werden kann. Rowenta verspricht, mit dem Dampf-Staubsauger bis zu 99 % der Bakterien zu entfernen.
 
Der „Clean & Steam Revolution Dampf-Staubsauger“ im Praxistest
Bevor wir euch unsere Erfahrungen aus der Alltagspraxis heraus beschreiben, wollen wir noch einige Angaben zur „Testfläche“ machen. Getestet wurde der Dampf-Staubsauger auf einer Fläche mit Fliesen, Parkett und Marmor. Wichtig zu wissen ist darüber hinaus, dass es recht viele Ecken in den Fluren gibt, in denen sich gerne Staub ansammelt. Hier hat sich schon der sonst so hoch gelobte Wisch-Sauger von Vorwerk / kobold erfolglos dran abgearbeitet, sodass wir immer noch mit dem normalen Sauger per Hand nacharbeiten mussten. Insofern sind wir vor dem Test gespannt gewesen, ob der Dampf-Staubsauger von Rowenta diese Herausforderung besteht. Als Alternative stand bzw. steht uns ein klassischer Wischer von Leifheit zur Verfügung, der natürlich alle Ecken mühelos reinigen kann. 
 
Kommen wir nun zum „praktischen“ Teil und unseren Erfahrungen mit dem Sauger. Auffällig ist bei den ersten Arbeitsgängen, dass die Höhe des Stabes durch seine Verstellbarkeit sehr angenehm ist. Kein Bücken oder vornüber gebeugt arbeiten müssen sondern ein aufrechtes Laufen mit dem Sauger ist ohne Probleme realisierbar. Dank der Möglichkeit, auf eine Entfernung von sieben Metern zu saugen, können mehrere Räume nacheinander gesaugwischt werden. Je nach Bodenbeschaffenheit ist die Menge des zu nutzenden Dampfs in drei Stufen regulierbar. Vom Start bis zum Beginn des Wischens dauert es gerade einmal eine halbe Minute. Damit ist das Gerät sehr schnell. Die Arbeit erfolgt recht geräuscharm und funktioniert mühelos. Die Qualität des Mops ist gut. Er fängt nahezu den ganzen Schmutz ein und hält rund 100 Durchgänge. Aufgefallen ist im Test, das man recht langsam mit dem Dampf-Saugwischer arbeiten sollte, um den Dreck nicht zu verteilen oder ein ungleichmäßiges Ergebnis zu bekommen. Begeistern konnte uns, dass der Sauger auch in die Ecken kam, die das Produkt aus dem Hause Vorwerk nicht erreicht bzw. sauber bearbeitet. Ein klarer Pluspunkt für den Sauger von Rowenta! Aufgrund der Zyklon-Technologie ist das Produkt im Saug-Modus lauter als einige Mitbewerber. Dennoch ist er meilenweit von den alten „Kreisch-Saugern“ früherer Generationen entfernt. Unter Betten, die recht tief sind, kommt der Sauger leider nicht. Ob allerdings bei der erreichten Maximaltemperatur von knapp über 80°C die Keime – wie in der Werbung zum Gerät versprochen – auch abgetötet werden, ist unklar. 
 
Fazit: Obwohl bei uns in der Redaktion zunächst ein wenig Skepsis hinsichtlich der Reinigungsqualität gab, sind wir nach unseren Praxiserfahrungen mit kleinen Abstrichen von dem „Steam und Clean Revolution“ überzeugt, wenngleich das Ganze nicht unbedingt eine „Revolution“ sondern eher eine Evolution ist. Die gute Verarbeitung ist ebenso zu würdigen, wie 8die guten Reinigungsergebnisse und das tolle Handling. Ob wirklich 99,9% der Keime im Haus vernichtet werden, können wir jedoch nicht abschließend bestätigen. Dennoch gibt es für uns eine klare Kaufempfehlung, zumal der Dampf-Staubsauger nur einen Bruchteil dessen kostet, was ihr für den Saugwischer von Vorwerk / kobold bezahlen müsstet. 
 
Die inn-joy Redaktion vergibt für den „Clean & Steam Revolution Dampf-Staubsauger“ in seiner Preisklasse 8 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma Rowenta für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.
 
D. Stappen
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.