A+ R A-

Suchen

Kaffeezubehör im Test: Hario Buono V60-Wasserkessel

HarioBuonoJeder von euch, der sich seinen Kaffee selbst im Handfilter zubereitet, kennt das: Beim Aufgießen des Wassers kommt es darauf an, in wohldosierter Menge Wasser über das Kaffeepulver zu gießen, während des gesamten Durchlaufens das Kaffeemehl permanent am Schwimmen zu halten und alles gleichmäßig zu benetzen. Hierzu wird in den meisten Fällen ein Wasserkessel genutzt. Da wir in unserer Rubrik „Kaffeewelten“ natürlich nicht nur „Experten“ haben, die unsere Artikel lesen, sondern auch viele „Neulinge“, geben wir immer wieder Tipps und Tricks für verschiedene Zubereitungsmethoden, stellen diese vor sowie diverse „Kaffee-Helfer“. An dieser Stelle möchten wir euch ein Produkt vorstellen, das ihr mit Sicherheit schon in diversen Cafés, Kaffee –Bars und Restaurants oder im Shop diverser Kaffeeröstereien gesehen habt. Die Rede ist vom Hario Wasserkessel „Buono“. Was das Besondere an dem Wasserkessel ist und ob es Sinn macht, sich diesen zuzulegen, erfahrt ihr im Folgenden.

Bewährte Technik aus Fernost

Hario ist ja seit einigen Jahren einer der Marktführer in Sachen Kaffeezubereitungsutensilien. Wer auf die Seite des in Japan ansässigen Unternehmens schaut, findet dort mehr als drei Dutzend Produkte in den verschiedensten Ausführungen. Neben dem Handfilter „Hario V60“, mit dem wir auch in der Redaktion bei jedem Test arbeiten, ist ein nahezu unverzichtbares Produkt der „V60 Buono“-Wasserkessel. Dieser verfügt – im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern – über einen besonders langen „Schwanenhals“. Warum man für das Aufbrühen einen Wasserkessel mit langem Hals bei der Kaffeezubereitung mit Filter nutzen sollte? Ganz einfach:

Bei jeder Handbrühmethode mit Filter solltet ihr darauf achten, dass das Kaffeepulver für die optimale Extraktion in mehreren, präzisen Schritten mit Wasser in Kontakt gelangt. Das langsame und gleichmäßige Benetzen des Kaffees funktioniert mit Hilfe des Schwanenhalses, der am unteren Teil der Front montiert wurde, weit besser, als beispielsweise mit einem elektrischen Wasserkocher.

Der Hario „V60 Buono“-Wasserkessel fast laut dem Hersteller – je nach Modell 1 Liter - 1200ml Wasser. Sinnvoll ist es jedoch, dass ihr rund 900ml bis maximal 1 Liter aufkocht (bzw. beim kleineren Modell etwas weniger). Da das Wasser beim Zubereiten niemals kochen darf, ist es empfehlenswert, nachdem das Wasser gekocht hat, den Kessel rund 1 ½ Minuten stehen zu lassen. Eure Finger könnt ihr nicht verbrennen, da der Wasserkessel über einen Griff aus Plastik verfügt. Die Verarbeitung und die Qualität des Wasserkessels sind sehr gut, der Edelstahl-Kessel ist bei sachgemäßer Nutzung langlebig. Einsetzen könnt ihr den Wasserkessel aufgrund seines flachen Bodens sowohl auf offener Flamme, als auch auf allen Herden. Sogar auf einem Induktionsherd funktioniert der „Buono“ problemlos. Das 10macht ihn zu einem echten Allrounder.

Fazit: Wenn ihr euch für einen Wasserkessel entscheidet, können wir den Hario Drip Kettle „V60 Buono“ ohne Einschränkungen empfehlen. Wir haben ihn schon lange in der Redaktion. Mit knapp 40 Euro ist er zwar kein Schnäppchen, dafür aber jeden Cent wert. Erwerben könnt ihr ihn beispielsweise bei unserem Partner, der Kaffeerösterei „Bonafede“ über diesen Link.

Die inn-joy Redaktion vergibt 10 von 10 Punkten.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.