A+ R A-

Suchen

Neu bei Café Plaisir: Frohe Ostermischung im Test

PlaisirOsternEndlich ist der Frühling da! Und mit den ersten Blüten, der Rückkehr der Vögel und dem Erwachen der Natur rückt auch das Osterfest immer näher. Und was gibt es dann schöneres, als mit den Lieben gemeinsam beim Sonntagsfrühstück oder Brunch zusammenzusitzen und den österlichen Frühlingstag zu genießen? Und womit geht das besonders gut? Mit einem tollen Kaffee. Carsten Schäfer von der Kaffeerösterei „Café Plaisir“ in Saarlouis, hat da genau das Richtige für euch: Die „Frohe Ostermischung“. Ob uns dieser Kaffee auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte, erfahrt ihr im Folgenden.

Da freut sich nicht nur der Osterhase

Jedes Jahr bringt Carsten Schäfer zu den „großen“ Festen eine spezielle Edition seiner Kaffeemischungen auf den Markt. Für Ostern 2019 hat er dabei Rohkaffee aus Guatemala und Costa Rica zusammengeführt. Bei beiden Kaffees handelt es sich um fair gehandelten, nachhaltig angebauten und qualitativ hochwertigen Kaffee, ganz im Sinne der „Third Wave Coffee“-Bewegung.

Der Kaffee aus Costa Rica, genauer gesagt der Region Tarrazu, wird in einer Höhe von 1200-1900m unter Schatten angebaut, von Bauern in kleinen Kooperativen zusammengebracht und von dort weiter verarbeitet. Der Kaffee liegt in den Varietäten Caturra, Typica und Bourbon vor. Der Kaffee besticht durch einen vollen Körper, eine feine Säure und eine prägnante, aber nicht übertriebene Würze, eine sanfte Textur und Anklänge von Nussschokolade. Leicht erdige Beinoten sind ebenso zu finden. Dank der vulkanischen Böden sowie eines Klimas unter dem Einfluss der Karibik auf der einen sowie des Pazifik auf der anderen Seite, sind die Bedingungen optimal und gehört der Kaffee mit zu den besten des Landes.

Die Bohnen aus Guatemala stammen von der Farm von Don Gregorio und seiner Kaffeeplantage „Lampocoy“ in der Region Nuevo Oriente ganz im Osten des Landes. Dort baut Don Gregorio einen Spitzenkaffee in einer Höhe von rund 1200m an. Der Kaffee wird handgepflückt und verfügt aufgrund der klimatischen Bedingungen und des Bodens aus Vulkangestein über einen erlesenen Geschmack. Gerüche von Kakao und Erde machen sich bereits beim Öffnen der Verpackung in der Nase breit. In der Mischung mit dem Tarrazu-Rohkaffee wird dieses Aroma noch einmal verstärkt. Den Kaffee von Don Gregorio zeichnet sein voller Körper, seine ebenfalls feine Säure, Anklänge von Zartbitter-Schokolade, Karamell und Nuss aus.

Zusammengebracht sind die beiden Rohkaffees in der Ostermischung ein grandioser Kaffee, der als Omniroast quasi in jeder Zubereitungsmethode aufgebrüht werden kann. Die Symbiose beider Rohkaffeesorten ergibt ein spannendes Bouquet, einen tollen, intensiven Geschmack, der allerdings nicht zu stark ist, einen langen Abgang mit ganz leichten Röstaromen und auch in den verschiedenen Milchvarianten weiß die „Frohe Ostermischung“ 9voll und ganz zu überzeugen. Daher können wir den Kaffee euch absolut empfehlen und vielleicht ist es ja auch ein tolles Geschenk für die Lieben zum baldigen Osterfest...

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Carsten Schäfer vom Café Plaisir für das zur Verfügung gestellte Testmuster.

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.