A+ R A-

Suchen

Espressomaschinen richtig bedienen

EspressobuchEinen perfekten Espresso zuzubereiten ist der Traum eines jeden Kaffeefans. Bei kaum einer anderen Zubereitungsmethode müssen so viele Parameter beachtet werden, wie beim Espresso. Der richtige Mahlgrad muss gefunden werden, der Anpressdruck, mit dem das Kaffeepulver verdichtet wird – Fallstricke lauern überall. Doch wenn man es einmal geschafft hat, ist die Freude umso größer. Doch bevor man sich als Einsteiger in die Welt der Espressozubereitung wagen kann, gilt es zu überlegen, welche Maschine überhaupt die richtige für die eigenen Anforderungen ist. Was muss ich beim Kauf beachten? Wo liegen Vor- und Nachteile einzelner Systeme? Welches Zubehör benötige ich? Diesen und vielen weiteren Fragen geht Johanna Wechselberger in dem vorliegenden Buch „Espressomaschinen richtig bedienen“, das bei Braumüller erschienen ist, nach. Für wen sich das Buch eignet und wo die Schwerpunkte liegen, erklären wir euch im Folgenden.

Eine Wissenschaft für sich

Johanna Wechselberger ist eine der größten Koryphäen im Bereich Kaffee und Espresso. Seit den 1990er Jahren befasst sie sich aktiv mit dem Thema Kaffee. Neben der Vienna School of Coffee, deren Mitbegründerin Wechselberger ist, hat sie mehrere Bücher verfasst, etliche Farmer vor Ort besucht, um sich ein Bild von Anbaumethoden, Aufbereitung und sozialen Bedingungen der Bauern zu machen, war Mitglied der „Cup of Excellence“ Jury und ist bis zum heutigen Tag eine von drei Master Baristi weltweit, von der SCAE (Speciality Coffee Association of Europe) autorisierte Barista-Trainerin, Brewmaster, Certifier und zudem Consultant für Gastronomen, die Wert auf höchste Kaffeequalität legen.

Das Buch von Johanna Wechselberger ist unterteilt in ein Vorwort und fünf umfangreiche Kapitel. Die Autorin beginnt mit den Grundlagen, den so genannten „Basics“. Hier lernen wir alles Wissenswerte rund um das Thema „Espresso“ und „Die Extraktion – Die Kunst des perfekten Espresso“. Wie schon bei ihrem Buch „Filterkaffee“ geht Johanna Wechselberger auch hier verschiedenen Fragestellungen nach: „Wie entsteht Crema?“, trinkt man „Espresso mit Zucker oder ohne?“, „Was braucht es für einen perfekten Espresso?“ sind einiger der Fragen, mit denen sich die Autorin befasst. Im Anschluss zeigt sie, welche Fehler bei der Zubereitung des Espressos gemacht werden können. Zahlreiche Bilder verdeutlichen ihre Ausführungen, sodass auch der Laie stets nachvollziehen kann, was in den Beschreibungen gemeint ist.

Im zweiten Kapitel stehen „die (verschiedenen) Espressomaschinen und ihre Bestandteile“ im Fokus. Die Autorin legt dar, was man unter „Einkreisern“, „Zweikreisern“, „Dualboilern“, „Multiboilern“, „Hebelmaschinen“, „Vollautomaten“ und der „Bachhi“ versteht, zeigt ihre Vorzüge aber auch Nachteile auf und gibt Tipps, wie man „die richtige“ Maschine für die eigenen Ansprüche findet. Auch auf die „Reinigung und Wartung“ der Maschinen wird eingegangen.

Kapitel drei setzt den Schwerpunkt dann auf das „Zubehör und wie es richtig verwendet wird“. Hier dreht sich alles um Mühlen mit ihren verschiedenen Mahlwerken, das „Dosieren und Leveln“, das „Tampen“ und weiteres Zubehör sowie den „Aufbau für einen reibungslosen Workflow“. Dahinter verbirgt sich ein Plan, an welcher Stelle sich auf dem Tisch was befinden sollte, um einen reibungslosen Ablauf zu erreichen.

Im vorletzten Kapitel steht das „Milchschäumen“ im Zentrum. „Wofür brauchen wir den Dampf?“, „Wie kommt nun aber die Luft in die Milch?“ sind dabei zwei Fragen aber auch welche Milch man nehmen sollte, wie man den Milchschaum richtig zubereitet und welche Fehler man machen kann. Das Thema „Latte Art“ wird ausgespart, da dies wohl für Anfänger noch zu überfordernd ist bzw. ein eigenes Kapitel für sich wäre. Last but not least findet Johanna Wechselberger noch einige Wort zum Thema „Kaffee“ und „Wasser“. Denn was haben wir von einer „guten“ Espressomaschine, wenn der Kaffee von minderer Qualität ist!

Fazit: Wieder einmal hat Johanna Wechselberger ein wunderbar geschriebenes, äußerst informatives und vor allem für Einsteiger gut zu verstehendes Buch herausgebracht. Nach der Lektüre ist man natürlich noch kein Barista, findet sich jedoch (mit der nötigen Übung) leichter am Siebträger zurecht und kann erste gute Espressi beziehen. Die tollen Fotos veranschaulichen die Tipps und Tricks der Autorin. Von uns gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung.

Die inn-joy Redaktion vergibt 10 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim Verlag braumüller für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

10Titel: Espressomaschinen richtig bedienen

Autor(in): Johanna Wechselberger

Verlag: Braumüller Verlag; Auflage: 2. Auflage 2019

ISBN-10: 3991001055

ISBN-13: 978-3991001058

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.