A+ R A-

Suchen

Neu bei der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei: "Christmas Coffee 2019" im Test

ETKChristmasCoffee2019Die Voradventszeit gehört für viele Menschen zur schönsten Zeit des Jahres. Wenn die Tage kürzer werden, kommt man zur Ruhe, holt Luft und tankt daheim vor dem Kamin Kraft für das kommende Jahr. Man besinnt sich der Sommertage und dessen, was das Jahr so einzigartig machte und freut sich auf die gemeinsame Zeit mit den Lieben. Dann schmecken Leckereien nochmal so gut und der Kuchen wird zum „Soulfood“. Dabei fehlen darf natürlich auch ein guter Kaffee nicht. Für die „besondere Jahreszeit“ lassen sich die Kaffeeröstereien meist etwas einzigartige einfallen. So auch Mario Felix Liebold, Inhaber der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei. Für seine Gäste, Kunden und Freunde exzellenten Kaffeegenusses hat er aktuell wieder einen „Christmas Coffee“ herausgebracht, der einen wunderbaren Abschluss eines erfolgreichen Kaffeejahres bildet. Wir durften den Weihnachtskaffee für euch testen.

Zeit zu genießen

Seinen diesjährigen „Christmas Coffee 2019“ bietet Mario Felix Liebold in seinem Café Felix und online im Shop der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei in optisch ansprechender Verpackung zu je 250g gemahlen für verschiedene Zubereitungsmethoden oder als ganze Bohne an. Mit einem Preis von 10,50 Euro ist der Kaffee auch ein tolles Präsent für die Lieben.

Der Kaffee ist ein Blend, der zu 60% aus Rohkaffee aus Brasilien, genauer gesagt, aus der Region Mogiana von der Farm Cachoeira da Grama in der Varietät Bourbon vorliegt und pulped natural aufbereitet wurde sowie zu 40% aus Äthiopien. Der Rohkaffee aus dem Ursprungsland allen Kaffees entstammt dem Amaro District von der Farm Amaro Gayo Coffee, liegt in der Varietät Ethiopien Heirloom vor und wurde natural aufbereitet. Beide Sorten wurden mittel geröstet. Geschmacklich wird der Kaffee mit „Milchschokolade, kandierte Haselnuss und Mandarine“ ausgewiesen.

Zubereitung und Geschmackseindruck

Den uns zur Verfügung gestellten Kaffee haben wir in der Baratza Sette 270Wi nach den Standards gemahlen. Zubereitet haben wir den Kaffee im klassischen Handfilter. Auffallend war, dass der Kaffee bereits beim Öffnen der Verpackung ein unglaublich intensives Aroma in die Nase steigen lässt. Gleich mit dem ersten wahrnehmen des Bouquets erkennt man die Mandarine. Der tropisch-fruchtig anmutende Duft kommt vom äthiopischen Anteil des Kaffees, was typisch für die Heirloom-Varietäten ist. Einfach nur toll. Während des Aufbrühens verstärken sich die Aromen. Hinzu kommen dann die nussigen, leicht erdigen Noten. Im Mund macht sich eine wunderbare Gesamtkomposition breit; die Milchschokolade schmeichelt dem Gaumen. Hier hat man das Gefühl, Milka Schokolade mit Nussstücken und einem zarten Schmelz im Mund zu haben. Eine ganz filigrane Säure lässt sich ebenfalls erkennen, ohne jedoch die anderen Aromen zu übertrumpfen. Röstaromen sind nicht auszumachen. Die obstigen Obertöne wissen zu gefallen. Im Abgang bleibt der Kaffee einige Momente stehen, was uns ebenfalls begeistert hat. Durch diese grandiose Röstung ist der Kaffee nicht zu stark und kann somit von jedem zur Kaffeerunde (nicht nur) am Sonntagnachmittag genossen werden.

10Fazit: Mit dem „Christmas Coffee 2019“ setzt Mario Felix Liebold noch einmal ein aromatisches Ausrufezeichen hinter ein tolles Kaffeejahr. Wir sind schon gespannt, was dem Großmeister des Kaffeegenusses 2020 einfallen wird und in welche Kaffeewelten er uns entführt.

Die inn-joy Redaktion vergibt 10 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Mario Felix Liebold von der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei für das zur Verfügung gestellte Testmuster.

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.