A+ R A-

Suchen

CASA-Control WLAN-Klingel bei PEARL

WLANKlingelBei uns in der Redaktion gibt es ein Problem, dass vielleicht einige von euch kennen: Wir haben zwei Türen und somit auch zwei Türklingeln. Während die „Hauptklingel“ in den gesamten Redaktionsräumen gut zu hören ist, kann es bei der „Nebentürklingel“ schon mal vorkommen, dass sie überhört wird. Da ist es sehr praktisch, dass uns PEARL eine WLAN-Klingel von CASA-Control zum Testen zur Verfügung stellt hat. Ob wir nun auch jeden Paketdienst in allen Räumen hören, sagt euch unser Test.

Klingel to go

Die mobile Türklingel von CASA-Control kommt mit zwei Teilen, dem Taster und dem Empfänger, Montagematerial und einer Anleitung daher. Aus Kostengründen sind sämtliche Teile aus Kunststoff. Wie es mit der „Wetterfestigkeit“ bestellt ist, wird sich noch im Langtest zeigen. Sowohl der Taster, als auch der Empfänger, werden mit je drei Batterien betrieben. Leider liegen im Lieferumfang keine Batterien bei. Wurden bei beiden Geräte-Teilen die Batterien eingelegt, werden Taster und Empfänger miteinander gekoppelt. Dies funktioniert ohne Probleme. Wem der voreingestellte Ton zu langweilig ist, der kann mit Hilfe der kostenlosen App aus einem Pool von 32 vorgegebenen Klingeltönen einen auswählen. Die Qualität der Klingeltöne ist eher bescheiden. Aber was will man von einem Produkt, das knappe 40 Euro kostet, auch erwarten, vor allem, da es in China produziert wird. Mit theoretisch 50m Reichweite kann die Klingel in allen Räume gehört werden, vorausgesetzt, das WLAN-Signal ist stark genug bzw. bricht nicht ab. Ansonsten ist die Klingel nämlich nicht nutzbar.

Die WLAN-Klingel verfügt darüber hinaus über eine Gegensprech-Funktion. Egal wo ihr euch befindet, kann zwischen Klingel und eurem Handy ein Gespräch hergestellt werden, wodurch ihr euren Bekannten Bescheid geben könnt, dass ihr gleich zu Hause seid. Ob dies jedoch in Zeiten von immer höherer Einbruchskriminalität so günstig ist, sei dahingestellt. Ebenfalls möglich ist es, dass der vor der Tür Stehende euch eine Sprachnachricht hinterlässt. Leider geht, wenn ihr nicht da seid, diese automatisch an. So etwas ist – im Vergleich zum „Telefonat“ allerdings brandgefährlich, lädt es doch Einbrecher regelrecht dazu ein sich zu bedienen. Etwas schade ist, dass die Klingel ausschließlich die WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz) nutzt. Noch etwas zur Montage: Wir empfehlen „vernünftiges“ Befestigungsmaterial, da das beigelegte Material nicht wirklich gut hält.

5Fazit: Qualitativ ist die WLAN-Türklingel von CASA-Control durchaus in Ordnung, was bei einem Preis von knapp 40 Euro anzunehmen war. Was jedoch gar nicht geht, ist die Tatsache, dass die Türklingel, wenn sie über WLAN im Betrieb ist, nach 30 Sekunden automatisch auf den AB schaltet und dem potentiellen Einbrecher signalisiert, dass ihr nicht im Hause seid. So stehen diesem dann fast schon Tür und Tor offen. Die Lautstärke der Klingel ist gut, sodass das Signal auch überall zu hören ist, vorausgesetzt, das Empfangssignal ist stark genug.

Die inn-joy Redaktion vergibt 5 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei PEARL für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.