A+ R A-

Suchen

Neues Smartphone mit Power-Akku: GS280 von Gigaset

GIGASETGS280Was muss ein Smartphone 2019 eigentlich können, damit man als Nutzer viel Spaß mit dem mobilen Begleiter hat? Viele von euch dürften wohl eine sehr gute Kamera ins Feld führen. Für andere wird eine lange Akkulaufzeit ausschlaggebend sein. Wieder andere brauchen ein Smartphone, das zuverlässig und nicht zu teuer ist. Wenn dann ein Smartphone auf den Markt kommt, dass einen sehr guten Akku mit einem tollen Preis und einer ordentlichen Kamera zu bieten hat, wird man natürlich hellhörig. Eines dieser Smartphones ist das neue GS280 aus dem Hause Gigaset, welches wieder einmal „made in Germany“ ist. Wir haben das 249€ teure Smartphone mit Android 8.1 Oreo für euch getestet.

Qualität aus dem Westmünsterland

Das uns freundlicherweise zur Verfügung gestellte Einsteiger-Smartphone wurde wieder einmal in Gänze im Bocholter Werk hergestellt. Es kommt im Karton mit Netzteil, USB-Kabel und Bedienungsanleitung daher. Das Gerät verfügt über ein 5,7 Zoll Touchscreen-Display mit 1.080 x 2.160 Pixeln (18:9) - also Full HD+ - auf. Das überwiegend aus Aluminium bestehende Gehäuse des Smartphones sieht recht schick aus und ist mit einem Gewicht von 175g recht leicht. Mit den Maßen von 152,6 x 73,7 x 9,2mm passt es bequem in jede Tasche. Wasser- und Staubschutz gibt es bei diesem Einsteiger-Smartphone leider nicht.

Im GS 280 arbeitet ein leider etwas schwacher Qualcomm Snapdragon 430 (64 Bit Octa-Core-CPU mit bis zu 1.400 MHz) und 3 GB RAM. Der interne Speicher fasst 32 GB. Über microSD-Karte ist er erweiterbar. Das Smartphone unterstütz zwei SIM-Karten unabhängig voneinander und LTE. Bluetooth wird über die Version 4.2 realisiert. Fotos können mit einer rückwärtigen 15,8 Megapixel-Kamera, Selfies mit einer 13,0 Megapixel Frontkamera geknipst werden.

Der austauschbare Lithium-Ionen Akku ist ein wahres Monster und glänzt mit sagenhaften 5.000 mAh! Da kann sich so manch anderer Mitbewerber aktuell eine Scheibe von abschneiden. Verglichen mit Samsung, Apple und Huawei ist man da stellenweise weit vor. Nach Angaben von Gigaset schafft das Smartphone im Standby-Modus 550 Stunden sowie in den Netzen 2G 45 Stunden, 3G 20 Stunden sowie 4G ebenfalls 20 Stunden. Über „USB on the go“ könnt ihr sogar andere Handys aufladen. Ein Kompliment an die Entwickler!

Beschleunigungssensor, Gyroskop, Fingerabdrucksensor, Annäherungssensor, Helligkeitssensor und Kompass sind werksseitig ebenfalls vorhanden. Beim WLAN erwartet euch der Standard 802.11b, g und n. Das Smartphone funkt sowohl im 2.4GHz als auch im 5GHz –Netz, was wir begrüßen. Kopfhörer könnt ihr über eine 3.5mm Audio-/ Kopfhörerbuchse anschließen. Near Field Communication ist ebenso mit dabei. Toll: Der Fingerprint-Sensor verfügt über unterschiedliche Fingerabdruck-Profile, die speicherbar sind: Scroll Funktion zum Rollen/Blättern von Bildschirmseiten, Entsperren des Telefons, Eingehenden Anruf annehmen, Kamera öffnen und Foto aufnehmen.

Wie bereits erwähnt, läuft hier Androids ältere Version „Oreo“. Dies sollte bei einem zeitgemäßen Smartphone jedoch nicht sein, werden mittlerweile doch die meisten Geräte mit dem aktuellen Android 9 „Pie“ ausgeliefert. Ob und wann ein Update auf die neuste Android-Version realisiert wird bleibt offen. Große Hoffnungen solltet ihr euch allerdings nicht machen. Wer damit leben kann, bekommt für 249 Euro ein durchweg gelungenes Smartphone, das vor allem mit seinem leistungsstarken Akku überzeugen kann. Denn wer gerne Filme und Serien unterwegs streamt, aber kein Tablet mitnehmen kann oder will, ist mit dem Smartphone definitiv gut bedient! Im Test überzeugte das Gerät außerdem mit schönen, aber nicht überragenden Bildern (da muss man dann doch zur Konkurrenz greifen), einem guten Klang beim Telefonieren (dank HD Voice) und einem flüssigen Bildaufbau beim Surfen. 8Darüber hinaus gibt es keinerlei nennenswerte Schwächen und Probleme für ein Einsteiger-Gerät. Einen weiteren Pluspunkt verdient sich Gigaset damit, dass man in den ersten drei Monaten nach dem Kauf Schäden durch Glasbruch und Feuchtigkeit kostenlos repariert bekommt. Ein toller Service!

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Gigaset für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.

 

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.