A+ R A-

Suchen

Gärtnern im Gewächshaus Monat für Monat: Immer wissen, was zu tun ist.

GewaechshausVor einigen Wochen fragte mich mein Sohn – der für sein Leben gerne Gemüse isst und in unserem Garten bereits Tomaten, Gurken aber auch einen kleinen Kirschbaum und frische Minze sowie diverse Gartenkräuter mit der Mama gepflanzt hat – ob wir nicht ein Gewächshaus bauen können. Eigentlich eine tolle Idee. Doch jetzt im Herbst? Lohnt sich das denn überhaupt? Welche Art von Gewächshaus soll es sein? Was kann man anpflanzen und wie? All diese Fragen tauchten vor meinem geistigen Auge auf. Auch meine Frau wusste keinen Rat, liegen ihre „Garten-Stärken“ doch eher im „Freilandbereich“.

Nach einigen Tagen des hin und her Überlegens, hatten wir uns dann dazu entschieden, ein Gewächshaus aus dem Baumarkt zu kaufen. Ja ich weiß: Gärtner und Experten werden jetzt die Nase rümpfen, da viele Baumärkte nicht die allerbeste Qualität an den Mann / die Frau bringen. Doch für unsere ersten Gehversuche und Zwecke, sollte ein kleineres Gewächshaus ausreichen.

Der Aufbau gestaltete sich nicht unbedingt leicht. Doch nachdem wir das Gewächshaus zusammengebaut und „Richtfest“ gefeiert hatten, war schon ein gewisser Stolz zu spüren. Aber was nun? Wie sollten wir weiter vorgehen? Am besten einen Gärtner konsultieren! Da ich jedoch lieber Bücher lese und es selbst ausprobiere, schaute ich mich im Internet um. Dort wurde ich bei Graefe und Unzer fündig. Im Portfolio des Verlages strahlte mich das von Jörn Pinske, einem erfahrenen Gärtner und Autor diverser Gartenbücher, an. Schon der Titel „Gärtnern im Gewächshaus Monat für Monat: Immer wissen, was zu tun ist.“ War für mich eine Offenbarung. So war ich gespannt, was mich erwarten würde.

Ein umfangreicher Leitfaden für Hobbygärtner und Einsteiger

Das Buch von Jörn Pinske ist unterteilt in insgesamt vier große Abschnitte. Zunächst befasst sich der Autor mit den Lieblingen eines jeden Gewächshausbesitzers schlechthin, den Gurken und den Tomaten. Er gibt Infos zu den Gemüsesorten und zeigt, was es im „Tomaten-Universum“ gibt. Anschließend stellt er die Paprika vor da auch diese gerne in Gewächshäusern gezogen wird.

Im zweiten, dem eigentlichen Hauptteil, dreht sich alles um das Gartenhaus während des Jahreslaufs. Jörn Pinske erläutert, was im jeweiligen Monat gesät und gepflanzt werden kann, worauf man als Hobbygärtner bei den unterschiedlichen Gemüsesorten achten muss, wie man sie pflanzt und pflegt sowie die richtige Bewässerung und wo sie im Gewächshaus stehen sollten. Ansprechende Fotos „rahmen“ die Texte. Das „Gärtnerwissen“ wird wunderbar einfach vermittelt, sodass sogar absolute Neulinge schnell verstehen, wie es geht und was Jörn Pinske mit seinen Ausführungen meint. Tipps und Tricks aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz ergänzen die Texte. So erfährt der Leser beispielsweise, wie viele Pflanzen einer Sorte man für einen 2-3 Personenhaushalt anpflanzen sollte. Auch zum Nährstoffbedarf der unterschiedlichen Pflanzen, zum Thema „Salatpflanzen kaufen oder selbst ziehen“ und den „klimatischen Verhältnissen“ im Gewächshaus wird hier viel Fachwissen dem Leser präsentiert. Doch nicht nur Einsteiger finden hier einen reichen Fundus an wissenswerten Informationen. Auch Profis können so manche Hilfestellung oder Antwort auf Fragen finden.

Was mir persönlich gefällt, ist, dass Jörn Pinske nicht nur den Leser begleitet und abholt, wo er steht. Vielmehr kommt er auch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger eines Experten daher und stellt dar, was man nicht alles darf und doch bitteschön zu unterlassen habe. Vielmehr gibt er Hilfestellungen und lädt in gewisser Weise zum Ausprobieren ein.

Der dritte Abschnitt widmet sich dann den Kübelpflanzen und einem Gang durch das Jahr. Denn natürlich gibt es auch nicht gerade wenige Besitzer eines Gewächshauses, die ihre Kübelpflanzen dort im Winter vor Eis und Frost schützen.

Im letzten Abschnitt steht die Technik im Fokus. Der Autor stellt hier verschiedene Gewächshausarten und Einrichtungen vor, gibt eine Checkliste mit auf den Weg, die bei der Anschaffung eines künftigen Gewächshauses hilfreich sein kann und bietet auch hier zahlreiche Tipps und Tricks.

Fazit: „Gärtnern im Gewächshaus Monat für Monat: Immer wissen, was zu tun ist“ ist ein wunderbares Buch für alle Einsteiger und Hobby-Gärtner, das mit einer Menge Fachwissen, Tipps und Tricks sowie tollen Bildern zum Thema Gewächshaus überzeugt. Die Texte sind leicht zu verstehen und die Ausführungen sehr hilfreich. Ein Ratgeber, den wir absolut empfehlen können. Wir sind jedenfalls sehr gespannt, wie unsere Ergebnisse im ersten Gartengewächshaus-Jahr auf Basis des Buches sein werden.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim GRÄFE UND UNZER Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

9Titel: Gärtnern im Gewächshaus Monat für Monat: Immer wissen, was zu tun ist.

Autor: Jörn Pinske

Verlag: BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH; Auflage: 1 (6. März 2019)

ISBN-10: 3835418793

ISBN-13: 978-3835418790

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.