A+ R A-

Suchen

PapstWim Wenders Dokumentarfilm PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES bringt uns in einer Zeit, in der das Misstrauen gegenüber Politikern groß ist und in der Lügen, Korruption und „alternative Fakten“ unser Leben bestimmen, einen Mann nahe, der lebt, was er predigt, und dem die Menschen aller Glaubensrichtungen, aus aller Welt und aus unterschiedlichsten Kulturen ihr Vertrauen schenken.

Originaltitel: Pope Francis: A Man Of His Words

Genre: Dokumentation

FSK Freigabe: ab 0 Jahren

VÖ Datum Kauf: 15.11.2018

Produktionsjahr: 2018

Produktionsland: Vatikanstadt

Label: Universal Pictures Home Entertainment

Laufzeit: ca. 96 min.

Bild

Format: 1.85:1

System: 1080p

Das Bild der vorliegenden Blu-ray liegt in einer Auflösung von 1920x1080p und in einem Ansichtsverhältnis von 1.85:1 vor. Der Film besticht durch ein sauberes Bild, eine hohe Bildschärfe, einen ausgewogenen Kontrast und ein auch ansonsten fehlerfreies Bild. Detaillierter soll an dieser Stelle gar nicht auf das Bild eingegangen werden, da wohl niemand diese Dokumentation aufgrund der Bildqualität erwerben wird...

Ton

Sprachen:

DTS-HD MA 5.1: Englisch

DTS 5.1: Deutsch

Der Film bietet neben der deutschen DTS-Spur noch einen englischsprachigen Mix, der in verlustfreiem Master Audio-Format vorliegt. Da hier jedoch in allererster Linie die Dialoge im Vordergrund stehen, ist dies nicht besonders auffallend. Ansonsten gibt es hier kaum etwas zu sagen, außer, dass die Stimmen klar und deutlich daher kommen.

Extras

- ohne Bonusmaterial

Fazit: Wim Wenders hat eine Dokumentation über Papst Franziskus gedreht. Doch leider bleibt das Portrait über den Papst recht oberflächlich und setzt sich nicht kritisch genug mit der Haltung des Papstes und der Katholischen Kirche auseinander. Denn obwohl Franziskus mit reformorientierten Gedanken sein Pontifikat antrat und stellenweise beinahe eine kleine „Palastrevolte“ startete, muss man dem aktuellen Pontifex bescheinigen, dass er – wie bereits seine Vorgänger Johannes Paul II. und Benedikt XVI. – „im Alter“ keine Brückenbauer mehr waren. Stattdessen verhält er sich extrem konservativ, schreckt mit Äußerungen auf, die an Altersstarrsinn erinnern und duckt sich in der brennendsten aller Diskussionen, der lückenlosen und schonungslosen Aufklärung des tausendfachen Missbrauchs von Schutzbefohlenen innerhalb der Kirche weg. Hier hätte Wenders den Finger in die Wunde legen müssen, 6wenngleich er dann wohl niemals so nah den Franziskus herangekommen wäre. So bleibt es bei nett inszenierten Bildern und spontanen Gesten, einigen interessanten Dialogen und vielen Allgemeinplätzen, wo konkrete Inhalte gefragt wären. Damit verschenkt der Film eine Menge Potential. Die Umsetzung auf Blu-ray ist von audiovisueller Seite her gelungen.

Die inn-joy Redaktion vergibt 6 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Universal Pictures Home Entertainment für das zur Verfügung gestellte Rezensionsmuster.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.