A+ R A-

Suchen

MammaMia2Zehn Jahre sind vergangen, seit Sophies (A. Seyfried) Einladung ihrer drei potenziellen Väter Sam (P. Brosnan), Harry (C. Firth) und Bill (S. Skarsgard) zu ihrer Hochzeit die Party sprengte und ihre Mutter Donna (M. Streep) in ein wahres Gefühlschaos stürzte. Mittlerweile kümmert sich Sophie um das Hotel auf Kalokairi und hat einmal mehr ihre Väter und die Freundinnen Tanya (C. Baranski) und Rosie (J. Walters) eingeladen, um gemeinsam zu feiern - denn Sky (D. Cooper) und sie werden bald Eltern. Und so ist es nicht nur an der Zeit die Freude über das heranwachsende, neue Leben zu feiern, sondern sich auch daran zurückzuerinnern, wie die junge Donna (L. James) viele Jahre zuvor in einem denkwürdigen Sommer drei sehr interessanten jungen Männern (J. Irvine, H. Skinner & J. Dylan) begegnete, mit den neuen Freundinnen Tanya (J. Keenan Wynn) und Rosie (A. Davies) ein großartiges Gesangstrio gründete, ein marodes Hotel auf einer griechischen Insel übernahm und schließlich ganz allein ein Kind großzog. Und genau diese Geschichten sind es, die Sophie, die sich keineswegs sicher ist ob es ihr gelingen wird Familie und Geschäft unter einen Hut zu bringen, die Kraft und den Mut geben sollen, ihren Weg zu gehen. Doch gerade jetzt bräuchte sie ihre Mutter so sehr ...

 

Originaltitel: Mamma Mia! - Here we go again

Genre: Komödie, Liebesfilm, Musik

FSK Freigabe: ab 0 Jahren

VÖ Datum Kauf: 22.11.2018

Produktionsjahr: 2018

Produktionsland: Großbritannien, Kroatien

Label: Universal Pictures Home Entertainment

Laufzeit: ca. 116min.

Bild

Format: 2.40:1

System: 1080p

Die vorliegende Blu-ray „Mamma Mia! – Here we go again“ bietet ein sehr gutes Bild, das mit einer hervorragenden Bildschärfe, einer hohen Detailwiedergabe, einem ausgewogen, harmonischen Kontrast, einer natürlichen Farbwiedergabe und einem ordentlichen Schwarzwert, der manchmal ein klein wenig zu schwach ist, überzeugen kann. Die Kompression arbeitet weitgehend unauffällig. Lediglich hin und wieder sind leichte Banding- bzw. Kompressionsartefakte zu erkennen. Bildrauschen und Filmkorn sind nicht vorhanden. Insgesamt ein sehr gutes und stimmiges High-Def Bild.

Ton

Sprachen:

Dolby Atmos 7.1 Deutsch, Englisch

Als der erste Teil vor tatsächlich mittlerweile schon 10 Jahren erschien, gab es weder Dolby Atmos noch dts:X-Tonspuren. Doch in den vergangenen Jahren hat sich in den Lichtspielhäusern und im Heimkinobereich eine Menge getan und so wartet auch „Mamma Mia! - Here we go again“ mit einer Dolby Atmos-Spur in beiden Fassungen auf. Dies macht sich in erster Linie bei den Songs bemerkbar, die einmal mehr von den Schauspielerinnen und Schauspielern selbst einstudiert und gesungen wurden, was mal mehr, mal weniger gut gelungen ist. Doch dank der Unterstützung durch die Höhenlautsprecher (Atmos-Boxen) wirken die Musical-Darbietungen noch lebendiger und laden zum mitsingen ein. Hier fühlt man sich stellenweise mitten im Geschehen, da hier und da diverse Instrumente „von oben“ zu spielen scheinen, während die Cast vom Bildschirm her, also aus dem Center heraus, agiert. Eine wunderbare Mischung, die wir schon bei der neu aufbereiteten 4K UHD-BD bestaunen konnten.

Extras

- Filmkommentare mit Regisseur/Drehbuchautor Ol Parker und mit Produzentin Judy Craymer

- Unveröffentlichte und Erweiterte Songs und Szenen mit Kommentar von Regisseur/Drehbuchautor Ol Parker

- Ausgelassenheit

- Verbesserte Sing-Alongs

- Die Story

- "Mamma Mia!" wiedervereint

- Donna spielen

- Sophies Geschichte

- Cher wird vorgestellt

- Kostüme und "The Dynamos"

- Die Choreographie von "Mamma Mia! Here we go again"

- Die Darsteller treffen einander

- Letzter Vorhang

- Dancing Queen: Aufbau einer Szenen

- Geplauder mit der Besetzung

- Für Legenden auftreten

- Abschlussklasse '79

Das Bonusmaterial bietet einige kurzweilige Einblicke in die Entstehung der Komödie. Darüber hinaus gibt es ein paar Szenen, die es nicht in den fertigen Film geschafft haben, Filmkommentare des Regisseurs und der Produzentin und anderes mehr. Für Fans auf jeden Fall sehenswert.

Fazit: Auch wenn das Drehbuch nicht mehr an die Stärken des Vorgängers herankommt, sind es einmal mehr die tollen Schauspieler, die auch den 8zweiten Teil sehenswert machen und natürlich die unvergesslichen Songs der Band ABBA. Dass es hier dieses Mal eher unbekanntere Stücke in den Film geschafft haben, mögen einige Fans vielleicht eher kritisch sehen. Doch man muss den Machern zugute halten, dass sie sich hier nicht mehr sklavisch an das Musical halten (müssen) und auch weniger legendäre Songs einer neuen Generation bekannt machen wollen. Dies ist ihnen gelungen. Bild und Ton des Transfers können ebenso überzeugen, wie das Bonusmaterial. Für Fans auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Universal Pictures Home Entertainment für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.