A+ R A-

Suchen

MIFalloutAgent Ethan Hunt (T. Cruise) sieht sich nach einer missglückten Mission von seiner Vergangenheit und seinen Taten eingeholt. Der aufkeimende Zweifel an sich selbst wird aber unterdrückt, als die Welt sich einer schweren atomaren Bedrohung gegenübersieht. Im Wettlauf gegen die Zeit wollen Ethan und sein Team unter der Führung des ehemaligen CIA-Chefs Alan Hunley (Alec Baldwin) die nahende Katastrophe verhindern, doch dafür muss Ethan einige seiner eigenen Regeln brechen ...

Originaltitel: Mission Impossible – Rogue Nation

Genre: Abenteuer, Action, Thriller

FSK Freigabe: ab 12 Jahren

VÖ Datum Kauf: 13.12.2018

Produktionsjahr: 2018

Produktionsland: Frankreich, GB, Neuseeland, Norwegen, USA

Label: Paramount Home Entertainment

Laufzeit: ca. 148 min.

Bild

Format: 2.40:1

System: 1080p

Wie schon bei den anderen Veröffentlichungen bietet uns die Blu-ray Umsetzung vom visuellen Standpunkt her einen sehr guten Eindruck. Bis auf einige weichere Shots bietet das Bild hervorragende Werte in den Bereichen Bildschärfe, Detailreichtum und Kontrast. Der Schwarzwert ist gut, neigt aber in einigen Szenen zu etwas zu viel „Graustich“. Die Farben wirken natürlich, manchmal etwas kühl, was jedoch dem Setting geschuldet ist und als Stilmittel begriffen werden kann. Kompressionsspuren und Banding-Artefakte sind zu keiner Zeit auszumachen.

Ton

Sprachen:

Dolby Digital 5.1: Deutsch

DTS-HD MA 7.1: Englisch

Jede Zeile, die über diese „peinliche“ deutsche Tonspur geschrieben wird, ist eigentlich eine zu viel. Wie bei allen Teilen liegt auch beim aktuellen Action-Blockbuster „MI – Fallout“ die hiesige Tonspur im antiquierten DD 5.1-Mix vor. Dieser wartet zwar mit vielen gut gemachten Surround-Effekten und einer schönen Feindetailwiedergabe auf. Doch alles andere ist absolut schwach, verglichen mit dem englischen Pendant. Warum in Zeiten von Atmos hierauf (sogar im Original!) verzichtet wird, ist ebenso ein Rätsel wie die – meiner Meinung nach fast schon skandalöse Entscheidung – einen richtigen 3D-Ton bei iTunes anzubieten. So verarscht Paramount seine Kunden erneut und lässt sie für einen absolut minderwertigen Ton in die Tasche greifen.

Fazit: Eigentlich müssten wir an dieser Stelle zum Boykott der neuen „Mission Impossible: Fallout“ aufrufen. Denn als deutscher Kinofan fühlt man sich langsam aber sicher von Paramount komplett verarscht! Es kann und darf einfach nicht sein, dass die feinen Herrschaften uns mit der mehr als unzeitgemäßen Dolby Digital 5.1-Spur abspeisen, die einer Action-BD absolut unwürdig ist und auch auf dem 4K UHD BD-Silberling nichts besseres zu bieten haben. Dies ist insofern ein doppelter Skandal, als dass auf iTunes eine Atmos Tonspur geboten werden soll! Da fragt man sich als Fan, warum 5man hier auf eine Zwei-Klassen-Gesellschaft setzt. Sind wir weniger Wert oder warum kann man im Original immerhin eine HD Master Audio-Spur bieten? Und fangt mir nicht mit Kosten an! Ich jedenfalls bin mehr als frustriert, was die Umsetzung anbelangt. Da kann auch das alles in allem gute Bild nur noch wenig rausreißen. Wer Paramount dort treffen will, wo es weh tut (nämlich beim Geld) lässt die BD und die 4K UHD im Händlerregal liegen. Nur so wird sich dauerhaft etwas ändern und Paramount anfangen, mal nachzudenken, ob man dem Rest der Welt nicht eine mindestens gleichwertige Tonspur bietet.

Die inn-joy Redaktion vergibt 5 von 10 Punkten.

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.