A+ R A-

Suchen

Tabaluga

Der kleine Drache Tabaluga lebt mit seinem besten Freund, dem Glückskäfer Bully und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk, im idyllischen Grünland. Es könnte alles so schön sein, doch Tabaluga will es nicht gelingen, sein Feuer zu entfachen und ohne Feuer fühlt er sich nicht als richtiger Drache. Auf der Suche nach seinem Feuer, macht er sich zusammen mit Bully auf den Weg nach Eisland. Dabei lernt er den Eisbären Limbo und die schöne Eisprinzessin Lilli kennen. Durch sie entdeckt Tabaluga die Macht der Liebe, die endlich auch sein Feuer zu entzünden vermag. Dank Lilli ist er nun stark genug, sich dem bösen Schneemann Arktos zu stellen…

 

 

 

 

Originaltitel: Tabaluga – Der Film

Genre: Animation, Kinder, Trickfilm

FSK Freigabe: ab 0 Jahren

VÖ Datum Kauf: 06.06.2019

Produktionsjahr: 2018

Produktionsland: Deutschland

Label: Sony Pictures Entertainment

Laufzeit: ca. 88 min.

Bild

Format: 1.85:1

System: 1080p

Erstmals wurden die verschiedenen Geschichten rund um den kleinen Drachen „Tabaluga“ auf die Kinoleinwand gebracht. Dabei lehnen sie sich locker an die von Peter Maffay geschriebenen Alben an und bieten damit eine Art „Best of“. Die Umsetzung auf Blu-ray hinterlässt ein gutes Bild, welches allerdings mit den großen Hollywood-Produktionen nicht ganz mithalten kann. Dennoch bietet der Transfer eine ordentliche Bildschärfe und eine tolle Detailzeichnung, einen ausgewogenen Kontrast, einen überwiegend satten Schwarzwert, eine gelungene Durchzeichnung, die dafür sorgt, dass auch in den zahlreichen dunklen Szenen das Bild sämtliche Details darstellt sowie kräftige, aber nie übersättigte Farben. Kompressionsartefakte oder sonstige Beeinträchtigungen des Bildes sind nur selten zu erkennen.

Ton

Sprachen:

DTS-HD MA 5.1: Deutsch

Man muss diese Neuinterpretation der bekannten Songs durch Wincent Weiss, Michael Herbig oder Heinz Hoenig schon mögen, um viel Spaß mit den neu eingesungenen Stücken zu haben. Denn im Gegensatz zum jüngst im Kino erschienenen „Aladdin“, wo nicht nur ein glänzend aufgelegter Will Smith (sowie auch seine deutsche Synchronstimme) eine tolle Arbeit leisten und sich nah am Original halten, kommen die Songs hier weniger charmant und auch weit weniger kraftvoll daher. Und selbst ein musikalischer Routinier wie Yvonne Catterfeld bleibt hier unter ihren Möglichkeiten. Abgesehen hiervon bietet die deutsche Tonspur jedoch einen rundum gelungenen, da unkomprimierten, voluminösen und differenzierten HD Master Audio 5.1-Mix, der auch mit einigen netten Surround-Effekten aufwarten kann. Die Dialoge sind – wie nicht anders zu erwarten – klar und deutlich zu verstehen.

Extras

- Trailer

- Premierenclip

- Synchroclip

Beim Bonusmaterial gibt sich der Silberling extrem bescheiden. Hier findet man als Fan gerade einmal Trailermaterial sowie Clips von der Premiere und der Synchroarbeit im Studio. Ein Making of wird leider nicht geboten oder ein Vergleich zwischen den CDs bzw. den Originalgeschichten und dem Kinofilm.

Fazit: Manchmal fragt man sich, warum alles, was mal irgendwann erfolgreich war, unbedingt noch einmal auflegen muss, um dem jüngeren Publikum zu gefallen. Dies gilt aktuell auch für „Tabaluga – Der Film“. Auch wenn es bislang noch keinen „abendfüllenden“ Kinofilm gab, sondern „nur“ die zahlreichen Alben von Peter Maffay und das Musical sowie die TV-Poduktionen, so hat dieser Film nichts weiter zu bieten, als ein „Best of“ der verschiedenen Songs, die seit vielen Jahren auf dem Markt sind. Das Ganze wird zeitgemäß, aber leider auch oberflächlich und austauschbar, präsentiert und ist irgendwie nicht einmal ansatzweise mit dem Charme der Produktionen und der CDs, vor allem, weil die „auf jung getrimmten“ 6Musikstücke stellenweise fehlbesetzt sind und auch hier nicht den Zauber der Originale versprühen. Die Umsetzung auf BD ist gelungen, reißt aber auch hier keine Bäume aus. Vor allem in Sachen Bonusmaterial ist der Silberling extrem schwach aufgestellt. Für absolute Hardcore-Fans einen Blick wert, ansonsten kein Muss.

Die inn-joy Redaktion vergibt 6 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Sony Pictures Entertainment für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.