A+ R A-

Suchen

MaAls Neuankömmling in einem beschaulichen Kaff in Ohio möchte Maggie (Diana Silvers) mit ihren Freunden auch mal feiern und eine entspannte Zeit fernab der Erwachsenen verbringen. Da kommt die unscheinbare Sue Ann (Octavia Spencer) gerade richtig: Sie bietet den Teenagern kurzerhand ihren eigenen Keller als Rückzugsort an – und besorgt den Minderjährigen sogar Alkohol. Die einzigen Bedingungen: Wer fährt, bleibt nüchtern. Keine Kraftausdrücke, kein Stöbern in den oberen Stockwerken und Sue Ann wird fortan „Ma“ genannt. Es ist zu schön, um wahr zu sein.

Das müssen nach kurzer Zeit auch schon die Jugendlichen erkennen. Sue Anns vermeintliche Herzensgüte resultiert nämlich nicht bloß aus uneigennütziger Gastfreundlichkeit, sondern vor allem aus ihrem Wunsch nach Gesellschaft. Und der ist sogar so stark, dass es ihr auch schnell völlig egal wird, was ihre neuen Schützlinge davon halten.

 

 

 

Originaltitel: Ma

Genre: Horror

FSK Freigabe: ab 16 Jahren

VÖ Datum Kauf: 10.10.2019

Produktionsjahr: 2018

Produktionsland: USA

Label: Universal Pictures Home Entertainment

Laufzeit: ca. 99 min.

Bild

Format: 2.39:1

System: 1080p

„Ma – sie sieht alles“ (so der deutsche Titelzusatz) wurde digital gefilmt und lieferte am Ausgang 2,1K DI. Das Bild der vorliegenden Blu-ray von „Ma – sie sieht alles“ hinterlässt einen guten Eindruck. Der Transfer bietet eine gute Bildschärfe, eine hohe Detailwiedergabe, bei der jede noch so kleine Textur sauber herausgearbeitet wird, einen überwiegend ausgewogenen Kontrast und eine feine Farbabstufung. Themenbedingt liegt der Farbfokus auf erdigen und grauen Tönen. Der Schwarzwert dürfte satter sein. Kompressionsartefakte sind nur in geringem Maße zu erkennen.

Ton

Sprachen:

DTS 5.1: Deutsch

DTS-HD MA 5.1: Englisch

Während die US-amerikanische Tonspur im unkomprimierten HD Master Audio 5.1-Mix vorliegt, bietet uns Universal für die deutsche Tonspur DTS an. Allerdings ist dies zu verschmerzen, da es hier in erster Linie auf die gut eingesetzten Surround-Effekte und die Dialoge geht. Sowohl in Sachen Surround-Effekten als auch bei den Dialogen lässt sich feststellen, das beides sehr gut klingt bzw. zu verstehen ist. Daher stört es auch keineswegs, dass die Tonspur generell frontlastiger ausfällt. Im Original ist der Sound noch ein wenig filigraner in der Feindetailwiedergabe und besitzt etwas mehr Kraft. Doch insgesamt sind die Unterschiede nicht frappierend. Über allem thront der sehr gute Score, der sich jeweils in die Szenerien hervorragend einbindet. Ein insgesamt stimmiger und stimmungsvoller Mix.

Extras

- Alternatives Ende

- Unveröffentlichte Szenen

- Die Figur Sue Ann

- Party bei Ma

- Kinotrailer

Das Bonusmaterial setzt sich aus einem alternativen Ende, ein paar nicht im Film zu findende Szenen, dem üblichen Trailermaterial sowie Einblicke in die Figure der Sue Ann und ein kleines Featurette „Party bei Ma“ zusammen. Ob der Titel mit Wendecover daher kommt, können wir nicht sagen.

7Fazit: Nicht sonderlich überragend, aber dennoch solide unterhaltend. So kann man „Ma – sie sieht alles bilanzieren“. In Sachen audiovisueller Umsetzung gibt es jedoch wenig zu bemängeln. Das Bonusmaterial gibt sich recht knapp, ist aber dennoch einen Blick Wert.

Die inn-joy Redaktion vergibt 7 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Universal Pictures Home Entertainment für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.