A+ R A-

Suchen

Das Leuchten der Erinnerung | DVD-Review

ErinnerungElla (H. Mirren) und John (D. Sutherland) sind schon seit Ewigkeiten glücklich miteinander verheiratet. Inzwischen haben die beiden aber ein Alter erreicht, in dem der Alltag zu großen Teilen aus Arztbesuchen besteht. Die verbleibende Zeit widmen sie dann den Bedürfnissen ihrer erwachsenen Kinder, weshalb für sie selbst nur wenig Zeit übrig bleibt. Um ihre verbleibende Zeit nicht völlig zu verschwenden, beschließen Ella und John, sich mit einem Oldtimer-Wohnmobil auf einen Roadtrip von Boston bis Florida zu begeben, um in Key West das Haus von Ernest Hemingway zu besuchen. Obwohl den beiden von den Ärzten und ihren Kindern davon abgeraten wird, brechen sie dennoch auf und erleben eine aufregende Reise mit vielen skurrilen Situationen. Erstmals nach langer Zeit können sie außerdem in Ruhe in Erinnerungen an ihre gemeinsame Vergangenheit schwelgen...

Originaltitel: The Leisure Seeker

Genre: Abenteuer, Drama, Komödie

FSK Freigabe: ab 12 Jahren

VÖ Datum Kauf: 08.05.2018

Produktionsjahr: 2017

Produktionsland: Frankreich, Italien

Label: Concorde Home Entertainment

Laufzeit: ca. 112 min.

Bild

Format: 16:9 (2.40:1)

System: PAL

Die vorliegende DVD „Das Leuchten der Erinnerung“ hinterlässt einen guten Gesamteindruck mit minimalen Schwächen. So besticht der Transfer durch eine hohe Detailwiedergabe, eine tolle Bildschärfe, natürlich wirkende Farben und einen überwiegend gut eingestellten, der nur in wenigen Szenen Luft nach oben gehabt hätte. In manch dunkler Szene gehen einige Details leider verloren. Die gelegentliche Weichzeichnung des Bildes kann man wohl als Stilmittel verbuchen. Schlussendlich wurden Kompressionsspuren und Filmkorn bis auf ein Minimum reduziert und fallen nur äußerst selten auf.

Ton

Sprachen:

DTS 5.1: Deutsch,

Dolby Digital 5.1: Deutsch, Englisch

Genrebedingt ist die Tonspur natürlich eher nüchtern und bietet nur wenig Surround-Sound. Der Ton, der sich vorwiegend im vorderen Raumbereich aufhält, ist dafür sehr gut abgemischt, wodurch die Dialoge jederzeit klar und deutlich zu vernehmen sind.

Extras

- Interviews

- Behind the Scenes

Das Bonusmaterial bietet kurze Interviews sowie einen Blick hinter die Kulissen.

Fazit: Donald Sutherland spielt die schwierige Rolle des Demenzkranken mit so viel Würde, dass es im ganzen Film keinen peinlichen Moment gibt. Dabei wird die Krankheit keineswegs beschönigend dargestellt, immer wieder versagen Körper und Geist John die Gefolgschaft. Aber so glänzend Sutherland auch ist, von seiner Partnerin Helen Mirren 8wird er noch übertroffen. Denn die Schauspielerin lässt den Zuschauer auch den ganzen Ballast spüren, den sie mit sich herumträgt. Insgesamt ein gelungener Roadmovie mit zwei hervorragend agierenden Stars. Die DVD-Umsetzung überzeugt mit kleineren Einschränkungen.

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Concorde Home Entertainment für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.