A+ R A-

Suchen

Das schönste Mädchen der Welt | DVD-Review

DasschoensteMaedchenRoxy (Luna Wedler) ist neu in der Klasse und verdreht gleich allen Jungs den Kopf. Die schlagfertige 17-Jährige ist gerade von ihrer alten Schule geflogen und hat null Bock auf die anstehende Klassenfahrt nach Berlin. Im Bus freundet sie sich mit dem sensiblen Außenseiter Cyril (Aaron Hilmer) an, der sie mit seinem Wortwitz überrascht. Cyril ist sofort Feuer und Flamme, rechnet sich aber keine Chancen aus, denn er wird von allen wegen seiner großen Nase verspottet. Roxy scheint sich außerdem mehr für den attraktiven Rick (Damian Hardung) zu interessieren. Blöderweise ist der ein geistiger Tiefflieger und bringt keine drei Worte am Stück raus. Als auch noch Aufreißer Benno (Jonas Ems) ein Auge auf Roxy wirft, startet Cyril eine waghalsige Verkupplungsaktion, um Roxy vor Bennos falschem Spiel zu schützen: Er schreibt für Rick coole Songs und romantische SMS, damit dieser bei Roxy ganz groß punktet. Doch wer wird „das schönste Mädchen der Welt“ am Ende erobern?
 
 
 
 
 
Originaltitel: Das schönste Mädchen der Welt
Genre: Liebesfilm, Musik, Komödie 
FSK Freigabe: ab 12 Jahren
VÖ Datum Kauf: 22.02.2019
Produktionsjahr: 2018
Produktionsland: Deutschland
Label: Tobis Home Entertainment / Universum Film
Laufzeit: ca. 103 min.
 
Bild
Format: 2.40:1
System: PAL
Das Bild der vorliegenden DVD „Das schönste Mädchen der Welt“ ist gut, bietet aber noch Luft nach oben. So könnte das Bild in einigen Szenen noch schärfer, die Herausarbeitung der Details noch besser sein. Der Schwarzwert ist meist gut, der Kontrast ordentlich eingestellt. Die Farben sind recht knallig, was aber zum Look des Films passt. Ein wenig Bildrauschen ist dauerhaft zu erkennen. Das Filmkorn hält sich angenehm dezent im Hintergrund.
 
Ton
Sprachen:
Dolby Digital 5.1: Deutsch
Genrebedingt ist der Film überwiegend recht frontlastig abgemischt worden. In den Rap-Szenen und den Szenen, die direkt in Berlin spielen, kommt ein natürlich wirkender Raumklang auf, der sämtliche Boxen gut in Szene setzt und auch dem Subwoofer einige Beschäftigung bietet. Die Dialoge sind in den meisten Szenen klar und deutlich zu verstehen.
 
Extras
- Hörfilmfassung
- Making of
- B-Roll 
- Interviews 
- Featurette von der Premierenparty
- zwei Musikvideos 
- Bildergalerie 
- Trailer 
Neben der Hörfilmfassung und einem kleinen Making of bietet das Bonusmaterial eine B-Roll, eine knappe halbe Stunde Interviews mit der Cast, ein Featurette von der Premierenparty, einige Fotos, das obligatorische Trailermaterial sowie zwei Musikvideos. 
 
Fazit: „Das schönste Mädchen der Welt“ ist trotz ein paar erzählerischen Schwächen ein wirklich toller Jugendfilm geworden, dessen Aussage nichts von seiner Aktualität verloren hat, vor allem in einer Welt in der alle sich hinter „Instagram-Filtern“ und Weichzeichnern verstecken. Luna Wedler ist die schauspielerische Neunentdeckung und 7nicht umsonst ein absoluter Shootingstar, in Kombination mit Aaron Hilmer und der frischen, musikalischen Komponente, ist der Film durchaus einen Blick wert!
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 7 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Tobis Home Entertainment / Universum Film für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
 
L. Zimmermann
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.