A+ R A-

Suchen

Gaming-Zubehör von KM Gaming im Test

KMGamingLogoGaming Spezialisten, die Zubehör für PCs und Konsolen produzieren, gibt es bekanntlich wie Sand am Meer. Neben den Marktführern wie „Razer“ oder auch „Logitech“, befinden sich viele kleinere Hersteller auf dem Markt, die um die Gunst der Spieler buhlen. Wenn man dann als neues Unternehmen auf dem Markt Fuß fassen will, muss man sich schon einiges einfallen lassen, um bei den Fans überhaupt noch überzeugen zu können. Im Markt der Gaming-Zubehör-Hersteller möchte auch die in Vlotho ansässige Firma „KM Gaming“ vordringen. Mit einigen auf dem Papier recht interessanten Produkten zu erschwinglichen Preisen will das Unternehmen überzeugen. Wir durften uns für euch quer durch die Produktpalette testen und verraten euch, was die Hardware alles kann. Für unseren Test hat uns KM Gaming die mechanischen RGB-Tastature „K-GK2“, die Mäuse „K-GM1“ bis „K-GM5“, das Stereo-Headset „K-GH1“, das Mauspad „K-SP1“ sowie den Maus-Bungee „K-MKH2“ zur Verfügung gestellt. Die Produktbeschreibungen stammen von der Homepage des Unternehmens, unsere persönlichen Eindrücke der jeweiligen Produkte haben wir zusammengefasst.

Die K-GK2 Tastatur

„Die neue K-GK2 Tastatur Serie bietet dir alles, was du dir von einer Gaming Tastatur wünschst. Bestückt mit original Cherry MX Switches und erhältlich in 4 Switchvarianten (Brown, Blue, Silent Red, Speed Silver) brauchst du dich nicht umstellen, sondern wählst die Variante welche deinen Vorlieben entspricht. Des weiteren stehen extra Tasten für Profilauswahl und zur Selbstbelegung zur Verfügung. Natürlich bietet dir die K-GK2 Serie die von uns gewohnte gute Verarbeitung, Full RGB Beleuchtung, Aluminiumgehäuse, Anti Ghosting, Software für Einstellungen und Makros und eine abnehmbare Handballenauflage.“

Unser Eindruck: Die K-GK2 ist eine gut durchdachte, stylische Tastatur, mit der ihr euer Können und euren Stil perfekt in Szene setzt. Die RGB-Hintergrundbeleuchtung, die ihr in der Software anpassen könnt, geben dem Keyboard einen unverwechselbaren Look. Das Kabel ist robust und gut vor Verschleiß geschützt. Die Kabellänge ist ausreichend für alle „Lebenslagen“. Das Aluminium Gehäuse sorgt für Stabilität. Die robusten Cherry Switches sind aufgrund ihrer extrem sensiblen Betätigung ideal für alle Gamer, denen es auf Sekundenbruchteile ankommt. Im internen Speicher lassen sich bis zu drei Einstellungen speichern. Dank der mitgelieferten Handballenauflage hast du auch nach längeren Spiel-Sessions keine Ermüdungserscheinungen in deinen Händen. Ein tolles Produkt, welches eine sehr gute Verarbeitung, eine hohe Qualität und jede Menge Spaß mit sich bringt. Allerdings muss man sich, wenn man ein Gaming-Neuling ist, daran gewöhnen, dass die Tasten-Anordnung anders ist, als bei „klassischen“ Tastaturen. So ist an der linken Seite der Block mit den „G-Tasten“ und „M-Tasten“ zu finden, wo bei einer herkömmlichen Tastatur die „Shift-,“ die „Alt-“ oder auch andere Tasten zu finden sind. Hat man sich jedoch erst daran gewöhnt, dass die „Sondertasten“ links liegen und alles ein wenig „verschoben“ KMGamingTastaturwurde, geht die Bedienung sehr komfortabel von der Hand. Ein tolles Produkt, welches uns überzeugt hat.

Die Gaming-Mäuse „K-GM1“ bis „K-GM5“

Was ist das Wichtige an guten Mäusen? Dass die blitzschnell reagieren, dass sie bequem in der Hand liegen und robust verarbeitet sind. Diese „Basics“ sollte eine Maus ermöglichen. Frei konfigurierbare Optionen sind ebenso wünschenswert. Die Mäuse von KM-Gaming sind allesamt optische RGB-Mäuse mit Werten von 5000dpi bis 16000dpi. Preislich liegen die Mäuse zwischen 29,90 Euro und 44,90 Euro, was mehr als angemessen ist.

Vor allem die „K-GM5“ konnte uns besonders überzeugen. Sie arbeitet mit einem optischen Pixart PMW3389 Sensor. Weitere technische Angaben sind:

50G Beschleunigung / 400 IPS (Instructions per Second)

1:1 Real Aiming (keine Mauszeigerbeschleunigung, keine Mauszeigerkorrektur, kein Jittering, kein Input-Lag)

1ms Reaktionszeit

eingebauter Speicher für 3 Profile

LOD (Lift of Distance einstellbar)

langlebige und präzise Omron Schalter

6 Tasten + 2-Wege-Mausrad + 2-Wege Swing Schalter

intuitiv bedienbare untenliegende 3. Daumentaste

Swing-Schalter für schnelle DPI Wechsel in beide Richtungen mit Statusanzeige

Seiten, Logo und Mausrad RGB beleuchtet

hochwertige Teflon Mausgleiter

textilummanteltes USB Kabel

Gewicht: ca. 108 Gramm ohne Kabel

Rechtshänderauslegung

Eigenschaften Software (kostenloser Download):

bis zu 5 verschiedene DPI Einstellungen, welche dann per Swing Schalter schnell durchgeschaltet werden können

alle Tasten und Swing Schalter programmierbar

Mögliche Belegungsfunktionen: Sniper Key, Doppelklick, selbst definierbares Dauerfeuer bei nur einen Klick, selbst erstellte Makros, Multimediafunktion, Windows Funktionen, Shortcut Funktionen (z.B. kopieren / einfügen), DPI Einstellungsfunktionen

LOD (Lift of Distance) anpassbar: 2mm / 3mm / oder mit Optimierungsautomation für deinen Spielstil

Profilverwaltung (3 Profile)

Pollingrate einstellbar: 125Hz, 250Hz, 500 Hz,  1000Hz

Makroeditor

Beleuchtungseinstellungen (10 Beleuchtungseffekte in mehreren Varianten)

Unser Eindruck: Wie ihr sehen könnt, hat die Maus eine Menge zu bieten. Vor allem die tolle Ergonomie, die gute Verarbeitung und die präzise Umsetzung der Eingaben, konnten uns um Test überzeugen. Damit spielt die Maus nahezu in einer Liga mit den großen Platzhirschen von Razer und Co. Schön ist, dass das Kabel der Maus sehr lang ist und man so überall ausreichend Platz hat. Wer Wert auf absolute Präzision legt, der nimmt den Bungee hinzu, der recht schwer ist und ebenfalls sehr gut verarbeitet wurde und lästiges „Strippengewirr“ sehr gut verhindert und die Matte für die Maus. Diese gibt es ebenfalls in verschiedenen Größen, wodurch euch eine Menge „Spielraum“ geboten wird. Da rutscht nichts mehr weg und alles findet einen stabilen Halt. Auf der XL-Matte hat sogar eure Tastatur ausreichend Platz.

Auch die „kleineren“ Mäuse bieten eine gute Verarbeitung und – gemessen an ihrer Klasse – ordentliche Werte. Einzelheiten findet ihr auf der Homepage von „KM Gaming“.

KMGamingHeadsetDas Stereo-Headset „K-GH1“

Kommen wir zu unserem letzten Testkandidaten, dem Stereo-Headset im Portfolio von „KM Gaming“. Hier die Angaben des Herstellers:

Lautsprecher:

•    Soundart: Stereo

•    hochwertige 53mm Treiber für verzerrungsfreie Klangwiedergabe

•    60 Ohm Impendanz

•    MaxInput Power: 100mW

•    96 dB +/- 3dB

•    Frequenzbereich: 20Hz bis 20 KHz

•    Lautsprecher neutral abgestimmt – optimiert für FPS Gaming, höre und orte Schritt- und Umgebungsgeräusche klar und deutlich)

Mikrofon:

•    Richtcharakterisrik: Omnidirektional

•    sehr grosser Frequenzbereich: 100hz bis 16KHz

•    Impendanz: 2.2K Ohm

•    Extra langer und stufenlos einstellbarer Mikrofonarm

Headset:

•    hochwertige Materialien (Metall / Textilgewebe Earpads / ummanteltes Kabel)

•    sehr leicht: 290 Gramm ohne Kabel

•    gepolsteter Kopfbügel

•    atmungsaktive Textilgewebe Earpads für stundenlanges Tragen ohne schwitzen

•    ovale Ohrmuschelform für perfekten Sitz – durch das weiche Textilgewebe auch optimal für Brillenträger geeignet

•    Kabelbedienung für Lautstärke und Mikrofon on/off

•    Mikrofonclip – bei nichtgebrauch wird das Mikrofon zur Kabelführung

•    dickes textilummanteltes Kabel

•    vergoldete Anschlüsse

•    1 x 3,5mm Klinke zum Anschluss an: XBox One (X) / PS4 (Pro) / Switch / Mac / MP3 Player / Tablet / Handy

•    1 x 3,5mm Klinke auf 2 x 3,5mm Klinke mitgelieferter Adapter für Anschluss an PC

•    Kabellänge: 1,6m + 1,0m Kabeladapter (auf 2 x 3,5mm Klinke)

Unser Eindruck: Im Vergleich zum vor Kurzem von uns getesteten Headset aus dem Hause „Razer“ zieht das Headset von „KM Gaming“ klar den Kürzeren. Da wäre zunächst einmal das recht labberige Mikrofon. Dies könnt ihr zwar biegen, wie ihr es wollt. Dennoch rutschte es im Test hin und wieder in eine andere Position. Der Sitz des Headsets ist ok, aber nicht überragend. Nach einer längeren Testsession drückte es und kratzte ein wenig an den Ohren, da es zwar ein Textilgewebe aber kein Leder gibt. Was uns jedoch beim Headset abschreckte, ist der Klang. Im Vergleich zu anderen Mitbewerbern in der Preisklasse wirkt er recht blechern. Die Höhen wurden nicht sonderlich gut ausgebildet, der Bass ist recht schwach und auch die das Fundament ist nicht klar ausgebaut. Leider ist das 8Headset damit nicht ganz so überzeugend.

Fazit: Mit seinen Produkten bietet euch KM Gaming die volle Ladung an Gaming-Peripherie für einen moderaten Preis. Bis auf das Headset, welches vom Klang nicht komplett begeistert, konnten uns im Test alle Produkte überzeugen. Die Peripherie spielt im guten Mittelfeld mit, die Pro-Maus sogar in der Oberliga.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma KM Gaming für die zur Verfügung gestellten Testexemplare.

L. Zimmermann, U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.