Golf+ VR | Review (Oculus Quest 2)

| Marc Heiland | Sonstiges
GolfFür Einsteiger ist die Quest 2 aus dem Hause Meta (aka Facebook) derzeit die beste mobile VR-Brille auf dem Markt. Dank einfacher Bedienung, einer guten Hardware, jeder Menge Spiele, einem ordentlichen Tracking und einem daraus resultierenden Top Preis-Leistungs-Verhältnis, konnte sich die Oculus Quest 2 in den vergangenen zwei Jahren am Markt etablieren. Die virtuellen Welten, in die ihr mit der VR-Brille eintauchen könnt, bieten für nahezu jeden Geschmack etwas und lassen euch ein tolles mitten drin-Spielgefühl erleben. Gerade Sportspiele können – wenn sie gut umgesetzt sind – eine hervorragende Immersion bieten. Dass das Ganze auch beim Golf-Sport funktioniert, stellen die Entwickler des neuen exklusiv für die Quest 2 produzierten „Golf+“ unter Beweis. Dieser Titel biete nicht weniger als ein vollwertiges Golf-Spiel mit 18 Löchern, diversen Eisen und jeder Menge Abwechslung. Wir durften das Spiel für euch testen und berichten euch an dieser Stelle von unseren Eindrücken.
 
Virtuell den Bernhard Langer geben
Habt ihr schon einmal auf einem echten Golfplatz gestanden? Fragt ihr euch, worin für Weltklassespieler wie Jack Nicklas, Bernhard Langer, Tiger Woods und Co. aber auch für zahlreiche Semiprofis und Gelegenheitsspielern die Faszination liegt, einen Ball über eine Grünanlage zu schießen, dann den Ball zu suchen und wieder wegzuschießen? Egal wie ihr zum Golfsport steht – er übt eine gewisse Faszination aus, der man sich kaum entziehen kann. 
Für Fans des „Ballsports“ (und auch solche, die es möglicherweise noch werden wollen, aber sich bislang noch nicht entscheiden konnten), haben die Entwickler Golf+ VR veröffentlicht. Hier kann sich jeder virtuell auf diversen Plätzen ausprobieren und auf einem 18-Loch-Platz sein können perfektionieren. Das Spiel bietet das volle Programm wie auf einem echten Golfplatz. Ein Tutorial hilft auch Anfängern, sich schnell mit dem virtuellen Golf vertraut zu machen. Die Immersion gelingt dabei wunderbar. Euer Controller wird zum virtuellen Golfschläger. Die Tastenbelegung wird gut erklärt und ist logisch belegt. Das Auswählen von verschiedenen Golfschlägern funktioniert ebenso einfach, wie das Abschlagen des Balls, das Nachverfolgen per Kamera und das Laufen über den Parcours. Motion-Sickness kam in unserem Test zu keiner Zeit auf. Die dargestellten Kurse wurden glaubhaft umgesetzt, die Grafik ist durchaus sehenswert. Der „Star“ des Spiels ist die glaubwürdige Ballphysik, die auch Beeinflussungen des Windes mitsimuliert. 
Und damit nicht genug: Wer nicht allein Spielen will, der kann sogar im Multiplayer mit Freunden golfen. Auch das funktionierte bei uns im Test ohne große Schwierigkeiten und ist ebenfalls recht zugänglich. Kleinere Wettbewerbe und Ranglisten halten die Motivation auch langfristig hoch. Dank unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen werden Einsteiger nicht sofort überfordert; Profis freuen sich jedoch auf dem Pro-Modus über eine herausfordernde und packende Challenge. 
9Fazit: Dass die Entwickler hinter „Golf+“ Menschen sind, die ihren Sport lieben und viel von dem, was sie tun, verstehen, merkt man dem Spiel in allen Phasen an. Die Umsetzung auf die Quest 2 könnte kaum besser sein und bietet für Einsteiger und Profis gleichermaßen Spaß und Herausforderungen. Die Steuerung ist toll, die Grafik kann sich sehen lassen, die Ballphysik funktioniert gut und ist nachvollziehbar und der Multiplayer sowie der Umfang bieten eine hohe Langzeitmotivation. Für Fans des Golfsports und Interessierte ist „Golf+“ ein Pflichtkauf. 
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.
 
U. Sperling
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.