Neu bei PEARL: Simulus Faltbarer WiFi-FPV-Quadrocopter im Test

| Marc Heiland | Sonstiges

CopterDer Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit. Wie oft haben wohl Generationen von uns in den Himmel geschaut und Vögel beneidet, die sich hoch in die Lüfte schwingen und die Welt von oben betrachten können. Fern von allem, was uns auf Erden so schwer ist. Und immer wieder versuchten Menschen, das Fliegen der Vögel zu imitieren. Und nach viele Versuchen und Rückschlägen gelang es endlich, sich in die Lüfte zu erheben. Doch anstatt frei zu sein, begab man sich in stählerne Kolosse, die den Menschen von A nach B trugen. Alldiejenigen, die jedoch Angst vor dem Fliegen hatten, mussten am Boden bleiben und konnten nur von Abenteuern in der Höhe träumen. Dann jedoch kamen Drohnen und Quadcopter auf den Markt, mit denen wir vom Boden aus in die Ferne schauen können. Eine solche Drohne ist derzeit bei PEARL erhältlich. Wir haben den Quadrocopter von „Simulus“ für euch getestet und zeigen euch, warum der alte Song von Reinhard Mey „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“ noch immer aktuell ist.

Auf in die Lüfte

Die uns für unseren Test von PEARL zur Verfügung gestellte faltbare Drohne mit HD-Kamera ist mit 29 x 28 x 7cm und einem Gewicht von 131g recht kompakt und technisch gut umgesetzt. Hier ist – im Gegensatz zu den absoluten Einsteigermodellen – nichts so winzig, dass man Angst hat, es abbrechen zu können. Die Rotoren sind stabil und halten auch mal einen kleinen Windstoß aus. Der Copter selbst ist gut verarbeitet und auch die HD ready-Kamera (vorne und unten) funktionieren zuverlässig und machen ordentliche Aufnahmen. Klar: Hier handelt es sich um ein Modell, dass für Fortgeschrittene gedacht ist. Statt 4K-Kameras gibt es eben „nur“ HD-Kameras (leider nicht einmal Full-HD) ohne HDR, ohne 120p etc. Auch im Dunkeln bringt die Kamera nichts außer Rauschen. Aber für „normale“ Bedingungen sind die Kameras absolut ausreichend, zumal ihr auch ordentliche Fotos knipsen könnt. Dank 6-Achsen-Gyroskop verlaufen die Flüge stabil. Geflogen werden kann mit 30 („normal“), 60 („schnell“) und 100% Leistung „Turbo“), was vor allem für Anfänger, die sich an die zunächst noch etwas herausfordernde Steuerung gewöhnen, gedacht ist oder auch in Bereichen, wo es darauf ankommt, besonders präzise zu fliegen.

Die Verbindung via WLAN funktioniert sauber, Verbindungsabbrüche kamen während unserer Testsessions zu keiner Zeit vor. Allerdings wäre es schön, wenn es auch eine 5-GHz-Unterstützung gebe, da im klassischen 2,4-GHz-Band recht viel gefunkt wird.

Die Steuerung erfolgt wahlweise über den mitgelieferten und ebenfalls gut verarbeiteten Controller oder über die kostenlose für Android und iOS verfügbare App. Beides funktioniert tadellos. Schön: Eine Handyhalterung ist im Controller integriert, wodurch ihr stets sehen könnt, was die Drohne „sieht“ und wann ihr Fotos oder kleine Videos machen möchtet. LED-Lämpchen zeigen euch die Flugrichtung der Drohne an und auch, dass sich die Drohne im Kopplungsmodus befindet.

Was uns besonders gefallen hat, ist die Möglichkeit, die Drohne über den Controller mit einem einfachen Tastendruck zu uns zurückzuholen. Die Landung der Drohne erfolgte in den Tests stets langsam und vorsichtig, sodass keine Schäden am Copter auftraten. Nach dem Flug lässt sich die Drohne wieder bequem verstauen, da die Rotoren-Arme gefaltet werden können.

Ein Tipp: Solltet ihr euch für den Kauf der Drohne entscheiden, empfehlen wir euch, gleich einen zweiten Akku mitzukaufen, da der Akku mit rund 10-15min. (je nach Fluggeschwindigkeit) Leistung doch sehr knapp bemessen ist. Rotoren können ebenfalls separat erworben werden. Allerdings sind im Lieferumfang vier Rotoren mit enthalten.

8Fazit: Der Quadcopter von Simulus hat uns im Test durchaus Spaß bereitet. Einzig der recht schwache Akku und die heutzutage nicht mehr zeitgemäße Kamera-Auflösung sind Kritikpunkte, die auch bei Einsteiger- und Fortgeschrittene-Modelle verbessert werden können. Dennoch empfehlen wir euch das Produkt, da ihr für unter 100 Euro einen durchweg gut umgesetzten Zeitvertreib erhaltet.

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma PEARL für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.