Geomag - Nachhaltige Magnetbausätze aus der Schweiz im Test

| Marc Heiland | Sonstiges
GeomagForschen, Entdecken, Spielen und dabei etwas für die Umwelt tun. Das bieten die Produkte der Firma „Geomagworld SA“ aus der Schweiz, genauer gesagt, aus dem Tessin. Dort werden die Produkte direkt im hauseigenen Produktionswerk hergestellt, um die eigenen Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards zu garantieren und die europäischen und internationalen Sicherheitsvorschriften einzuhalten. 
 
Seit 1998 produziert das Unternehmen magnetische Bausysteme für Kinder und Jugendliche, die das Thema Magnetismus spielerisch anbieten. Mit der Initiative „Geomag Education“ hat das Unternehmen die eigenen Bauplattformen in die Schulen gebracht, wo speziell auf den Unterricht angepasste Produkte Kinder und Jugendliche bis hin zur Oberstufe begleiten. 
Im Jahr 2020 stellte die „Geomagworld SA“ ihre Magicube- und Classic-Linien auf die Verwendung von 100% recyceltem Kunststoff um. Im Jahr 2021 haben sie ihr Ziel erreicht und alle neuen Reihen auf recycelten Kunststoff umgestellt, einschließlich Mechanics. Auch ihre Verpackungen bestehen zu über 70% aus recycelten Materialien und ihr Produktionsprozess nutzt zu 100% erneuerbare Energien. 
 
Neu im Sortiment sind drei neue Sets der „Glow“-Reihe. Diese sind vollständig kompatibel mit anderen Geomag-Stäben, -Kugeln und -Paneelen. Das Geomag Glow (328) Recycled 25-teilige Set ist ein ideales Startpaket mit genügend Teilen für einen Einstieg in das Geomag-Universum Das 42-teilige Set Geomag (329) Glow Recycled und das 60-teilige Set Geomag Glow (338) Recycled eignen sich hervorragend, um erstaunliche Konstruktionen zu bauen, atemberaubende Designs und kreativ und lehrreich zu spielen. Jedes Set besteht zu 100% aus recyceltem Kunststoff und ist mit anderen Packungen erweiterbar. Das Geomag Glow Recycled-Sortiment ist in mehreren Offline- und Online-Shops erhältlich. Für unseren Test wurde uns das Set mit 42 Teilen zur Verfügung gestellt. 
 
Das Geomag-Set wird in einer schlichten Aufbewahrungsbox geliefert. Diese ist widerstandsfähig und transparent. Im Handel stehen die Sets in ansprechenden Pappkartons, auf denen die Sets gezeigt werden. Die Baustäbe leuchten im Dunkeln, indem das Material tagsüber das Sonnenlicht aufnimmt. Die Baustäbe selbst sind komplett aus Recycling-Kunststoff hergestellt, die Verpackung besteht zu 80% aus regeneriertem PET. Man sieht also, dass „Geomag“ auf Nachhaltigkeit großen Wert legt, was wir sehr begrüßen. 
 
Die Qualität der Baustäbe ist sehr wertig. Die Stäbe selbst sind robust und die kleinen Magnete halten sicher auf den Stäben. Im Set liegt eine Anleitung mit bei, die verschiedene Formen vorgibt, die nachgebaut werden können. Unser Sohn (10) hat sich natürlich sofort auf die schwierigen Formen gestürzt. Das Bauen klappt gut und regt das Erforschen und (Nach-) Denken an. Schnell stellen sich erste Erfolge ein und bereits nach kurzer Zeit wollte er ganz alleine eigene Formen bauen, was ihm auch recht gut gelang. Da die Steckmöglichkeiten sehr groß sind, ist auch das Erfolgserlebnis, wenn eine neue Form entsteht, hoch. Unser Sohn ist von dem Set absolut begeistert und hat sich bereits jetzt weitere Sets zum Geburtstag im Herbst gewünscht.
 
Fazit: Das Set der „Geomag Glow“-Reihe ist ein tolles Lernspielzeug, dass sowohl die jüngeren als auch die Großen gleichermaßen begeistern kann. Dass hier Wert auf hochwertige Produkte, Nachhaltigkeit und Qualität gelegt wird, überzeugt uns und ist uns ganz 9klar eine Kaufempfehlung wert. Preislich muss man (je nach Set) allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Was – in Anbetracht der ganzen China-Waren – ihr dafür allerdings auch geboten bekommt, ist ein Produkt, dass nicht in Fernost, sondern in der Schweiz produziert wird. 
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der „Geomagworld SA“ für das zur Verfügung gestellte Set.
 
U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.