A+ R A-

Suchen

Pödör - Premium Öle und Essige - Vorstellung und Test

poedoerGourmets und Sterneköche kennen und lieben die Marke seit Jahren: Pödör. Kaum eine Marke steht seit mehr als 100 Jahren für beste Premium-Öle und Essige wie das Unternehmen. Vor allem die traditionelle Herstellungsweise und die wahren und echten Zutaten sind es, welche Pödör in die obere Liga der Öl- und Essigproduzenten katapultiert hat. Wir durften für euch das Erdnuss Öl testen und verraten euch, wie es bei uns aufgenommen wurde.

Das Beste vom Besten

Für die Herstellung der Öle und Essige nutzt Pödör ausschließlich Rohstoffe aus den Ursprungsländern. Diese werden unter höchsten Ansprüchen aufbereitet und sind zu 100% ohne künstliche Zusätze und Aromastoffe. Dadurch, dass erfahrene Pressmeister die Herstellung überwachen, wird die langjährige Tradition aufrechterhalten. 

Alle Pödör-Öle sind kaltgepresst, die Essige reifen in hochwertigen Holzfässern. Auch dies steht für hohe Qualität. Aktuell (Stand 04/17) 22 verschiedene Öle und 16 Essige. Außerdem sind noch 13 Fruchtbalsamici im Angebot zu finden. 

 

erdnussoelDie Sorten können über den Online Shop und bei ausgewählten Partnern bezogen werden. Auf der offiziellen Homepage von Pödör gibt es jedoch nicht nur die Essige, Öle und Balsamici, sondern auch noch Senfsorten, Pesti, Kerne, Glutenfreies Mehl, viele Rezepte und Geschenkideen zu finden. Darüber hinaus könnt ihr Mitglied im Pödör Club werden. Dann erhaltet ihr die Produkte zu reduzierten Versandkosten bzw. versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 Euro, bekommt Gratisproben nach Hause geschickt, 5% Rabatt sowie 10% einmalig nach der Registrierung. Ihr seht: Es lohnt sich!

Das kaltgepresste Erdnussöl im Geschmackstest

Kommen wir nun – nach so viel Theorie – zu unseren ersten Geschmackserfahrungen mit dem Erdnussöl von Pödör. Das Unternehmen selbst bezeichnet es als „das asiatische Wok-Wunder“, da in der asiatischen Küche viel mit Ernussöl gekocht wird. Geliefert wird das Öl in den Flaschengrößen 100ml, 250ml und 500ml. Preislich liegt man bei 9,90 Euro (100ml), 13,60 Euro (250ml) und 23,80 Euro (500ml). Das Öl wird in einer schwarzen Schraubverschluss-Flasche geliefert. Die Flasche macht optisch einen sehr ansprechenden Eindruck. Auf der Flasche befinden sich der Schriftzug der Firma, der Name des Öls, die Angabe, dass das Öl zu 100% aus streng kontrollierter Qualität stammt, sowie einer Zutatenliste auf der Rückseite, dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Informationen zum Produktionsland (Österreich) und Vertriebsort. 

Beim Öffnen verströmt das Öl intensiv nussige Aromen, bei denen man das Gefühl hat, die Erdnüsse seien eben erst in das Öl gegeben worden. Man riecht sofort die Qualität. Hier wirkt nichts ranzig, hier gibt es keine Zusätze oder „naturidentische Aromastoffe“. Und auch die Konsistenz und die natürliche Farbe hinterlassen einen äußerst positiven Gesamteindruck. 

Der Herstellungsprozess von Erdnussöl ist sehr aufwendig, da die Nüsse zunächst geschält und dann für zwei bis drei Wochen getrocknet werden müssen. Anschließend wandern die Nüsse in die Ölpresse. Das Erdnussöl von Pödör wird täglich frisch und garantiert ohne Zusatzstoffe gepresst. Im Mund entfaltet sich das Erdnussöl und bietet feine Nuancen, die viele „Vergleichsöle“ nicht vorweisen können. Einfach nur toll!

Für unseren Test haben wir uns eine asiatische Gemüsepfanne im Wok zusammengestellt und das Ganze im Erdnussöl gebraten. Das Besondere: Obwohl Erdnussöl recht kräftig ist, spielte es sich keinesfalls unangenehm in den Vordergrund, sondern begleitete das Wokgemüse. Als Zweites haben wir uns von der Pödör-Homepage am Crepés mit Erdnussöl und karamellisierten Erdbeeren versucht. Zwar haben wir den schwarzen Johannisbeerbalasmico von Pödör nicht zur Hand gehabt, doch schmeckten die Crepés auch so unglaublich lecker! Das Erdnussöl fügte sich auch hier harmonisch in das kulinarische Gesamtbild ein.

10Fazit: Wow, was für ein Geschmackserlebnis! Selten haben wir in der Redaktion so ein tolles Öl serviert bekommen. Man merkt die Liebe zum Produkt und die Naturbelassenheit mit jedem Bissen, den man einnimmt. Wir können euch das Erdnussöl von Pödör absolut uneingeschränkt empfehlen und hoffen, euch bald mehr von Pödör vorstellen zu können.

Die inn-joy Redaktion vergibt 10 von 10 Punkten.

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.