A+ R A-

Suchen

GI Folge 23: Absolutismus II – Staatsbildung und Aufklärung

Geschichteinteraktiv23Der zweite Teil der Doppelfolge zeichnet die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Europa des 18. Jahrhunderts bis zur Französischen Revolution nach. Als Form der Herrschaft etabliert sich der aufgeklärte Absolutismus. Monarchen wie Friedrich II. und Maria Theresia legitimieren ihre Vorstellung von Herrschaft jetzt mit einzelnen Ideen der Aufklärung.

Der Hauptfilm gibt einen Überblick über die Ideen der Aufklärung und ihre staatliche Umsetzung in Preußen und Österreich. Zudem zeigt er, dass Krieg ein wesentliches Mittel der Politik ist. Jeder Staat will im europäischen Mächtekonzert mitspielen – die Untertanen werden nicht gefragt.

Die Module beschäftigen sich mit Leben und Herrschaft von Friedrich II. und Maria Theresia. Daneben thematisieren sie die Lebenswelt der Menschen: Am Beispiel des Barockfestes im thüringischen Gotha wird das höfische Leben um 1750 nachgezeichnet, Perücken und Fächersprache inklusive. Außerdem stellen wir den aufgeklärten Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau und sein Wörlitzer Gartenreich vor.

Rezension: Nachdem sich der erste Teil des Themas „Absolutismus“ mit dem Komplex des „konfessionellen Zeitalters“ und der „Staatsgründung“ befasst hat, knüpft der aktuelle zweite Teil unmittelbar an. In Folge 23 der Reihe „Geschichte interaktiv“ stehen vor allem die beiden historischen „Erzfeinde“ Maria Theresia und Friedrich der Große (der „alte Fritz“) im Fokus. Wie beide aufwuchsen, wie sie ihre Rolle im Staat verstanden, wie sie Reformen einführten und dennoch den Krieg als legitimes Mittel zum Zweck sahen – all das wird in dieser Folge beleuchtet.

Zur Wort kommen als Experten unter anderem Barbara Stollberg-Rilinger von der Universität Münster, Ewald Frie von der Universität Tübingen und Jürgen Luh von der Stiftung Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.  

Der Hauptfilm – wie immer unterteilt in verschiedene Unterkapitel und frei anwählbar – gibt einen umfassenden Überblick über die Ideen der Aufklärung und stellt den Unterschied zwischen einem „klassischen“ absolutistischen Herrscher und einem „aufgeklärten“ Monarchen dar. Fragen wie „Woher kommt der aufgeklärte Absolutismus?“ und „Was bedeutet dieses Denken überhaupt für Adel und Staat?“ erklärt der Hauptfilm ebenso wie die Rolle der Bevölkerung in einem Staat wie Preußen und Österreich. 

Darüber hinaus wird der Hauptfilm – wie wir es bei allen bislang erschienenen Folgen von „Geschichte interaktiv“ schätzen – nicht mit trockenen und wissenschaftlichen Abhandlungen präsentiert. Stattdessen erläutern die Experten historische Zusammenhänge so, dass es auch Schülerinnen und Schüler sowie generell historisch interessierte Zuschauer diese leicht nachvollziehen können. Unterstützt werden die wissenschaftlichen Erläuterungen durch kleine Spielszenen, historische Karten, Kupferstiche, Denkmäler etc. sowie zwei professionellen Sprechern, die die Aufnahmen kommentierend begleiten. 

Die fünf Module gehen vertiefend auf den Hauptfilm ein, ergänzen und weitern diesen mit weiteren Aspekten und können sehr gut einzeln im Schulunterricht eingesetzt werden. Das erste Modul befasst sich mit Friedrich II. von Preußen. Seine Jugend und Erziehung, die ihn extrem geprägt haben und aus denen auch seine spätere Haltung in Bezug auf Staat und Herrschaft erklärbar sind, seine Kriege, mit denen er Preußen nach innen und außen stärkte und die von ihm angestrebten und durchgeführten Reformen werden vorgestellt. Parallel hierzu ist Modul zwei nach demselben Schema aufgebaut. Hier geht es um Maria Theresia von Österreich. Im dritten Modul bewegt sich die Betrachtung des aufgeklärten Absolutismus weg von der Politik und hin zu den Höfen der Herrscher. Hier stehen in einem Exkurs die „Höfische Kultur“ anhand von Etikette, Mode und Feste im Zentrum des Moduls. Die DVD schließt mit einem weiteren Exkurs. Der „Wörlitzer Park“ steht hier als Beispiel für den aufgeklärten Absolutismus. Denn auch die Präsentation und die Optik der opulenten Parkanlagen haben sich mit der beginnenden Durchsetzung der Aufklärung verändert. 

Wie schon die letzten DVDs, so ist auch die aktuelle Folge 23 für den bilingualen Unterricht nutzbar. Auch Unterrichtsmaterial zum Thema ist vorhanden. Dieses liegt auf der Homepage zum Download vor. Es bietet vertiefendes Quellenmaterial, Beobachtungsaufgaben zu den Modulen und anderes mehr. 

9Fazit: „Absolutismus II – Staatsbildung und Absolutismus“ bietet erstklassig erarbeitete Module, die sowohl in der Mittelstufe als auch der Oberstufe eingesetzt werden können, um Unterrichtseinheiten zu sichern, zu vertiefen oder Problemstellungen aufzuwerfen. Wieder einmal absolut hervorragend und eine ganz klare Kaufempfehlung unsererseits.  

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei dokumentARfilm für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.