Rosenstein & Söhne Schokoladenbrunnen

| Marc Heiland | Für Gourmets

RosensteinSchokobrunnenWarum nicht mal zu Zweit oder im engsten Freundeskreis nach Herzenslust schlemmen? Mit diesem kompakten Mini-Schokoladenbrunnen verwöhnen Sie Ihre Gäste mit ganz wenig Aufwand. In den verführerischen Schokoladen-Fluss lassen sich z.B. Früchte, Gebäck, Karamell oder Marshmallows tauchen. Für anspruchsvolle Schleckermäuler können Sie Ihre Früchte auch in Rum einlegen oder die Schokolade mit einem Schuss Likör verfeinern. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Süßes für die Süßen

Gibt es eine Süßigkeit, die wir alle lieben? Die Meisten von euch werden bei dieser Frage mit „Ja“ antworten und vermutlich an Schokolade denken. Wenn man sich zum Schokoladenkonsum der Deutschen in den vergangenen Jahren dann noch Statistiken anschaut, wird man feststellen, dass die braune, weiße oder schwarze Nascherei ganz oben steht und Jahr für Jahr sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut. Und was gibt es dann Schöneres, als mit ein paar Freunden oder der Familie Obst in flüssige Schokolade (wie auf der Kirmes) zu tauchen und dann zu genießen! Das geht mit dem kleinen Schokoladenbrunnen von Rosenstein & Söhne, der bei PEARL erworben werden kann. Ohne große technische Kenntnisse lässt sich hier ein wunderbares Schokovergnügen zubereiten. 

Im Lieferumfang befinden sich der Schokoladenbrunnen mit zwei Tropftellern, eine Auffangschale, eine Spirale, über die die Schokolade nach oben gepumpt wird und eine Bedienungsanleitung. Der Turm ist mit einer Gesamthöhe von gerade einmal 22cm recht klein und kann daher auch maximal für vier Personen genutzt werden. Allerdings müssen die rund 300g Schokolade, mit denen der Schokobrunnen befüllt werden kann, auch erst einmal aufgebraucht werden. Der Schokobrunnen erhält seinen Strom mittels eines etwa 80cm langen Kabels und hat eine Leistungsaufnahme von 65 Watt. 

Der Schokoladenbrunnen im Praxistest

Bevor der Spaß beginnen kann, muss der Schokobrunnen montiert werden. Hierzu bedarf es einiger kleinerer Handgriffe. Da alles gut verarbeitet wurde, passen die Teile ohne Druck ineinander und sitzen beim Festdrehen auch stabil. Im Anschluss wird die Schokolade geschmolzen. Dies solltet ihr in einem klassischen Wasserbad tun. Unter Umständen tut es auch die Mikrowelle. Zum Einsatz dürfen nur die klassischen Sorten kommen, da bei Kernen oder Nüssen die Anlage verstopfen könnte. Ist die Schokolade ganz geschmolzen (wichtig, da es sonst zu Klumpen kommen kann), schaltet ihr den Brunnen an. Nun wird der Motor zugeschaltet und die Schokolade eingefüllt. Nach kurzer Zeit steigt die Schokolade aus der Schale in die Spirale und ergießt sich von oben wieder nach unten. Ebenfalls wichtig zu wissen ist, dass immer ausreichend Schokolade im Schokoladenbrunnen ist, da ansonsten die Förderschnecke (Spirale) beschädigt werden kann. Dann steht dem Spaß nichts mehr im Weg. In unserem Test lief alles reibungslos. Auch die Lautstärkeentwicklung hält sich absolut im Rahmen. Nach der Nutzung des Schokoladenbrunnens wird dieser am besten unmittelbar danach gereinigt, damit alles leicht abgewaschen werden kann. Einziger Haken: Die Einzelteile des Schokoladenbrunnens dürfen nicht in die Spülmaschine gesteckt werden! Dies ist allerdings bei dem kleinen Brunnen auch nicht notwendig, da er ruckzuck gereinigt und wieder einsetzbar ist. 

9Fazit: Für die kleine Runde unter Freunden, mit Kindern zum Kindergeburtstag, die ja eh mehr spielen, als essen oder mit der Partnerin / dem Partner ist dieser Schokoladenbrunnen absolut geeignet. Für größere Runden fasst der Brunnen zu wenig Schokolade. Dafür hat PEARL allerdings auch ein größeres Modell im Angebot. Für nicht einmal 14 Euro könnt ihr hier absolut nichts falsch machen. 

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei PEARL für das zur Verfügung gestellte Testmuster.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.