A+ R A-

Suchen

GI Folge 33: Das antike Rom I | Die Römische Republik

GIFolge33Das Römische Imperium. Noch heute, über 1000 Jahre nach seinem Untergang, fasziniert es Jung und Alt gleichermaßen. Jahr für Jahr reisen Millionen Menschen nach Italien und in die ehemaligen Provinzen des Reiches, um die Ruinen des Imperiums zu bestaunen, sich von den Schlachten der Römer berichten zu lassen, zu sehen, wie eines der mächtigsten Völker der Antike seinerzeit lebte und herrschte und zu staunen, ob der Bauleistung der Römer.  
Doch wie kam es überhaupt dazu, dass aus dem kleinen eher unscheinbaren Dorf auf den sieben Hügeln im Herzen Italiens die führende Macht der Antike werden konnte? Was machte die „Römische Republik“ so faszinierend, dass wir noch heute im Geschichtsunterricht über diesen Ausschnitt der doch recht bewegten römischen Geschichte besonders viel erfahren? Wie war die Gesellschaft Roms strukturiert? Was zeichnete sie aus? Und: Was hatte der Feldherr Hannibal mit Elefanten zu tun? Über all das und mehr gibt die neue Folge der GI-Reihe aus dem Hause dokumentARfilm aus Münster Antworten. Denn Folge 33 „Das Antike Rom I | Die Römische Republik befasst sich als Auftakt einer neuen Kurzreihe mit dem Imperium Romanum. 
 
Spannende römische Geschichte in fünf Modulen
Wie von den GI-Folgen her bekannt, so handelt es sich auch beim Inhalt der neuen DVD um einen modularen Aufbau. Das erste Modul „Geschichte im Zeitstrahl“ befasst sich mit der Zeit von den Anfängen Roms bis hin zum Ende der Römischen Republik. Mit einer Laufzeit von etwas über einer halben Stunde, ist dies das zeitlich umfangreichste Modul. Unterteilt wurde es in insgesamt fünf Kapitel. Von der frühen Besiedlung durch die Latiner, die beherrschenden frühen Mächte, der Phönizier, Griechen und Etrusker, die legendäre Gründung Roms durch Romulus und Remus, die Aufstände der Patrizier gegen den etruskischen König, die Republik, Caesar oder auch die Geschichte um Vercengetorix, reicht die Darstellung entlang eines Zeitstrahls. Neben Spielszenen und Animationen, die Zusammenhänge erläutern und ansprechend visualisieren, kommen Experten zu Wort. Die Erläuterungen sind altersgerecht für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aufbereitet. Unterteilt ist dieses Modul dann in einzelne Kapitel von 1000 v. Chr. mit der „Frühzeit“, die Zeit um 500 v. Chr. mit der „frühen Republik“., die Zeit um 264 v. Chr., der so genannten „mittleren Republik“, die Zeit ab 133 v. Chr., die „späte Republik“ sowie ab 27 v. Chr. mit der „Kaiserzeit“.
 
Unter dem Schlagwort „Geschichte im Fokus“ geht es im zweiten Modul um die „Geschichte Roms“. Zum einen steht der Gründungsmythos um Romulus und Remus im Blickpunkt des Moduls; zum anderen werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Legende gegenübergestellt. So erfahren die Zuschauer, war wahr, und was erfunden ist, warum die Römer sich auf diese Legende bei der Gründung ihrer Stadt berufen und welche Auswirkungen die Legende auf die Gegner Roms hatte.
Modul drei („Geschichte im Film“) thematisiert in drei Kapiteln die „Römische Republik“. Hier blicken die Autoren auf die „Ständekämpfe“ der Patrizier gegen die Plebejer, den „Cursus honorum“ (eine politische Karriere in Rom) sowie den Staatsaufbau der Römischen Republik.
Modul vier befasst sich mit (ebenfalls unter dem Schlagwort „Geschichte im Film“) mit der römischen Gesellschaft. Hier geht es in drei Kapiteln um „Die Bevölkerung Roms“, das „Klientenverhältnis“ zwischen „Patron“ und „Klient“ sowie die „römische familia“. So erkennen die Schülerinnen und Schüler Unterschiede zwischen der heutigen „familie“ und der damaligen „famila“, erfahren, dass die klassische „familia“ viel größer war, welche Rechte und Pflichten die einzelnen Mitglieder der römischen „familia“ hatten und vieles mehr. Das Verhältnis der einzelnen Personen untereinander und zueinander wird anschaulich mit Hilfe eines Schaubildes erläutert. 
 
Die DVD schließt mit dem letzten Modul „Geschichte in Karten“. Hier werden die legendären „Punischen Kriege“ von 264 v. Chr bis 146 v. Chr. beleuchtet. In den fünf Kapiteln besprechen die Autoren die Situation Roms um 300 v. Chr., gehen auf die drei „Punischen Kriege“ ein sowie die „Zwischenkriegszeit“ und stellen dabei kurz und knapp Anlass, Ursache, Verlauf und Ergebnis des jeweiligen Krieges anschaulich und gut nachzuvollziehen dar. Hier müssen die Schülerinnen und Schüler recht gut aufpassen, da außer den interaktiven Karten nichts geboten wird. Dafür sind die Erläuterungen auch hier sehr gut dargestellt, sodass die Zusammenhänge gut nachzuvollziehen sind. Am Ende jedes Kapitels werden die Erläuterungen noch einmal zusammengefasst. 
 
Neben den Modulen bietet dokumentARfilm wieder einmal umfangreiches didaktisches Material, das Käufern der DVD kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt wird. Dieses werden wir euch ergänzend an dieser Stelle im Januar 2020 vorstellen.
 
Fazit: GI Folge 33 „Das antike Rom I | Die Römische Republik“ ist eine sehr gut gemachte DVD mit adressatengerechten Erläuterungen durch den Experten und 10die Sprecher, aufwendigen Spielszenen und Animationen, verständlichen Schaubildern und Grafiken, die eine hervorragende Übersicht über die Zeit von der Gründung Roms bis zum Beginn der Kaiserzeit bietet. Für jede Geschichtslehrkraft eine absolut empfehlenswerte Investition.
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 10 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei dokumentARfilm für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
 
L. Zimmermann
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.