Skip to main content
| Marc Heiland | CDs

MackieTrashGODer US-amerikanische Audiogeräte-Hersteller Mackie hat etwas Neues im Programm: Mit dem „Thrash GO“ ist ein akkubetriebener Lautsprecher innerhalb der beliebten Trash-Serie ins Portfolio des Unternehmens aufgenommen worden, der so einige interessante Features verspricht. Wir haben uns das Teil für euch einmal genauer angeschaut und getestet. Ob der Lautsprecher uns überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserem Test.

Volle Power in schickem Design!
 Mit dem „Thrash212GO“ bringt Mackie einen 300 W 12“-Aktivlautsprecher, der in schickem Schwarz mit grünen Elementen daher kommt und einiges zu bieten hat. So kann er dank Bluetooth binnen weniger Sekunden unter anderem mit Smartphones, Laptops und auch Tablets verbunden werden. Aber auch mit einem Stereosystem funktioniert der Lautsprecher. Der 8800 mAh starke Akku soll rund 10 Stunden „Durchhaltevermögen“ mit sich bringen – je nach Nutzung. Das Gerät wiegt stattliche 16 kg. Damit ist es kein „Fliegengewicht“, zeigt aber zugleich die Qualität der verbauten Materialen. Der Transport des Lautsprechers geht dank Griffen gut vonstatten und auf Wunsch kann er auch auf einem Ständer positioniert werden.

Geliefert wird der Lautsprecher sicher verpackt mit einem Stromkabel, welches parallel den Akku mit auflädt und einer Anleitung. Weiteres Zubehör, wie beispielsweise ein weiterer Akku, liegt nicht mit im Paket, kann aber selbstverständlich nachgeordert werden. Die Bedienelemente befinden sich auf der Rückseite des Lautsprechers. Neben einem Schalter, mit dem der Lautsprecher an- und ausgeschaltet werden kann, könnt ihr die Lautstärker variieren. Ein Mikrofon kann dabei ebenso angeschlossen werden, wie besagte Anlage via Klinke. Die Koppelung über Bluetooth mit dem Handy und dem Mac funktioniert reibungslos. Einziger (wirklicher) Haken: Seid ihr nicht nah genug dran, bricht das Signal ab, was natürlich weniger schön ist. Im Nebenraum hatten wir im Test einige Verbindungsabbrüche. „Angefeuert“ wird der Lautsprecher von einer Class-D-Endstufe.

Schöner Krachmacher – fürs Wohnzimmer?
Nachdem wir für unseren Test den Lautsprecher mit dem Smartphone gekoppelt hatten, waren wir in freudiger Erwartung auf das, was da kommen würde. Also: Musik an Lautstärke erst einmal zur Hälfte aufgedreht und ab dafür! Im Test haben wir unsere Playlists ordentlich durchgewühlt. Von „The Greatest Showman“ mit seinen grandiosen Nummern, die schnelle Songs, filigrane Soloparts und treibende Stücke vereinen über Rockgrößen wie Metallica, Queen, Status Quo, Meat Loaf oder auch Dire Straits über Pop und elektronische Musik bis hin zu diversen klassischen Aufnahmen sowohl von Solisten als auch großem Orchester reichte dabei unsere Palette. Als Kurzwiedergabe lässt sich allgemein festhalten:

1. Elektronische Musik
Der Mackie Thrash 212GO ist besonders geeignet für Liebhaber elektronischer Musik. Mit seiner tiefen Basswiedergabe und klaren Höhen werden subtile Nuancen in Tracks deutlich hervorgehoben.

2. Rockmusik
Für Rockmusikliebhaber bietet der Thrash 212GO die erforderliche Power, um die Dynamik von Gitarrenriffs und Schlagzeugschlägen mit hoher Präzision wiederzugeben. Richtig krachende Metal-Hits hauen jeden aus den Schlappen! Disturbed im Wohnzimmer? Kann man machen! Ein eventueller Disput mit den Nachbarn dürfte allerdings bereits auf halber Lautstärke schon vorprogrammiert sein. Jede Nuance weiter in Richtung volle Lautstärke solltet ihr euch daher überlegen. Der Lautsprecher ist also eher bedingt fürs heimische Wohnzimmer gedacht. Es sei denn, ihr wohnt allein auf weiter Flur.

3. Klassische Musik
Die präzise Klangreproduktion macht den Lautsprecher auch für Liebhaber klassischer Musik attraktiv. Feine Details und orchestrierte Komplexität kommen brillant zur Geltung.

4. Sprach- und Konferenzanwendungen
Dank seiner klaren Sprachwiedergabe eignet sich der Thrash 212GO auch hervorragend für professionelle Anwendungen wie Präsentationen, Konferenzen und Multimedia-Produktionen.

Fazit: Der Mackie „Thrash 212GO“ Lautsprecher vereint leistungsstarke Audioqualität, robuste Bauweise und eine kleine Auswahl von Anschlussmöglichkeiten. Mit seiner beeindruckenden Leistungsfähigkeit ist er für eine breite Palette von Anwendungen geeignet und spricht sowohl Audioprofis als auch Musikliebhaber an. Für nicht einmal 600 9Euro stellt der Lautsprecher ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis dar. Daher können wir euch den Aktivlautsprecher ohne Einschränkungen empfehlen.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma Mackie für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.

M. Heiland

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.