Skip to main content
| Marc Heiland | CDs

KlipschTheOnePlusSeit Mitte der 1940er Jahre stehen die Lautsprecher der US-amerikanischen Firma Klipsch Audio Technologies für qualitativ hochwertige und langlebige Produkte, die durch einen erstklassigen Sound überzeugen. 1946 von Paul W. Klipsch in Hope, Arkansas, gegründet, schaffte es der innovative Ingenieur, sich schnell einen Namen zu machen. Klipschs erste Lautsprecher waren die „Klipschorn“, die 1946 auf den Markt kamen. Die Klipschorn waren revolutionär für ihre Zeit und gelten heute als Klassiker der Lautsprechertechnik.

Von Hand hergestellt, mit hochwertigen Materialien ausgestattet und mit dem typischen „Klipsch-Sound“ daherkommend, gehörten die Lautsprecher und ihre verschiedenen Nachfolger zum festen Repertoire von Studios, Musikern, Audiophilen und Heimkinofans gleichermaßen. Heute bietet das Unternehmen eine breite Palette von Lautsprechern für verschiedene Anwendungen an. Das Sortiment umfasst Standlautsprecher, Regallautsprecher, Centerlautsprecher, Surroundlautsprecher, Soundbars, Kopfhörer und weitere Produkte. Im Bereich der Bluetooth-Lautsprecher mit dabei ist unter anderem der „Klipsch The One Plus“, den wir euch im Folgenden vorstellen.

Technische Daten, Design und Verarbeitung
Der „Klipsch The One Plus“ ist ein eleganter und stilvoller Lautsprecher. Das Gehäuse ist aus hochwertigen Materialien gefertigt, darunter echtes Holzfurnier und gebürstetes Metall. Das erklärt das Gesamtgewicht von 3,6 kg. Die Verarbeitung ist sehr gut und der Lautsprecher macht einen soliden Eindruck. Ausgestattet ist er mit zwei 2,25-Zoll-Breitbandtreibern und einem 4,5-Zoll-Hochleistungstieftöner, die für einen ausgewogenen und detailreichen Klang sorgen. Die Treiber sind mit Tractrix-Horns ausgestattet, einer patentierten Technologie von Klipsch, die die Schallverteilung und den Wirkungsgrad verbessert. Der Lautsprecher ist in den beiden Ausführungen Walnuss und Mattschwarz erhältlich. Er nutzt Bluetooth 5.3 für kabelloses Streaming von Musik, Videos und anderen Medien, besitzt einen USB-C-Anschluss für die Wiedergabe von Musik von USB-Speichergeräten oder zum Aufladen des Lautsprechers und einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für die kabelgebundene Verbindung mit einem weiteren Gerät wie einem Tablet, Notebook, Smartphone etc.
Der „Klipsch The One Plus“ bietet eine Ausgangsleistung von 60 Watt RMS. Dies ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorgängermodell, das nur 30 Watt RMS leistete. Der Frequenzgang des Klipsch The One Plus reicht von 55 Hz bis 20 kHz. Dies ist ein guter Frequenzgang für einen Bluetooth-Lautsprecher.
Bedient wird der „Klipsch The One Plus“ über die Multifunktionstaste auf der Oberseite des BT-Lautsprechers. Die Lautstärke wird über ein Drehrad, welches sich ebenfalls auf der Oberseite befindet, eingestellt. Die Kopplung über die Multifunktionstaste mit einem Smartphone funktioniert recht unkompliziert und schnell. Je nachdem, welche Quelle für die Wiedergabe ihr nutzt, wird dies mit verschiedenen Farben der Multifunktionstaste angezeigt, da es kein Display gibt. Mit der kostenlosen Klipsch Connect-App könnt ihr den Equalizer nutzen, der verschiedene Presets bietet sowie die Möglichkeit, Bässe, Mitten und Höhen selbst einzustellen. So holt ihr das Optimum aus dem BT-Lautsprecher heraus.

Der „Klipsch The One Plus“ im Praxistest
Für unseren Praxistest haben wir unsere Playlist rauf und runter gespielt, haben uns durch Hörbücher und YouTube-Videos gehört und haben den BT-Lautsprecher mit den verschiedenen Quellen gefüttert. Hier einige Tracks, die wir angespielt haben:
Angefangen mit dem ruhigen Singer-Songwriter Stück „Powderfinger“ von Neil Young stellen wir noch mal das bereits erwähnte tolle Feingefühl fest, mit dem der BT-Lautsprecher feine und leise Frequenzen wie das Gitarrenspiel des Songs wiedergibt.

Beim akustisch instrumentalisierten Stück „Lights Out“ der Menahan Street Band präsentiert der „Klipsch The One Plus“ auch seine Qualitäten, wenn es etwas lauter zugeht. Die Bläser sowie die Drums und der Bass kommen druckvoll aus dem Speaker hervor, verschwimmen dabei zu keiner Zeit.
Auch beim elektronisch dominierten Song „Lost in Yesterday“ von Tame Impala sind wir überrascht von der Bass-Performance des Lautsprechers. Auch hier stellen wir besonders im Zusammenspiel mit der prominenten Bassline fest, im untere Mitten- und Tiefenbereich alles scharf dargestellt und sauber getrennt wird. Die knackigen übrigen Drums, Synthesizer und die Gesangstimme klingen sehr sauber und detailliert.

Fazit: Der Klipsch The One Plus ist ein hervorragender Bluetooth-Lautsprecher, der die legendäre Klangqualität des Unternehmens in einem kompakten und tragbaren Gehäuse vereint.
Er ist ideal für Musikliebhaber, die einen leistungsstarken und ausgewogenen Klang suchen. Der Lautsprecher ist auch für den Einsatz im Büro oder im Wohnzimmer 9geeignet. Wenn ihr auf der Suche nach einem leistungsstarken und gut klingenden Bluetooth-Lautsprecher seid, ist der Klipsch The One Plus eine gute Wahl. Für knapp 300 Euro ist das Preis-Leistungs-Verhältnis fantastisch.

Die inn-joy Redaktion vergibt für den Klipsch The One Plus in seiner Klasse 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma Klipsch und rtfm-pr für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.