Skip to main content
| Marc Heiland | Sonstiges

UnderdogsShooter sind seit den allerersten Tagen des VR-Zeitalters als eines der größten Spiel-Genres am Start. Kaum ein Genre scheint bei Entwicklern derart hoch im Kurs zu stehen und optimal für VR umsetzbar zu sein. Auch einige Roguelike-Titel sind im Portfolio der verschiedenen VR-Generationen zu finden. Mit „Underdogs“ hat Entwickler „One Hamsa“ eine Mischung aus beiden Genres im Gepäck. Hier allerdings seid ihr nicht als Soldat unterwegs, sondern sitzt in einem tonnenschweren Mech, von dem aus ihr eure Widersacher mit „durchschlagenden Argumenten“ sprich: massiven und starken Waffen unter Dauerfeuer nehmt. Wir haben die Quest 3-Version für euch getestet.

Action mit Dauerfeuer

Wie viele Shooter, so ist auch „Underdogs“ in einer dystopischen Zukunft angesiedelt. Regiert wird diese – wie sollte es in Zeiten von ChatGPT und Co. auch anders sein – von einer künstlichen Intelligenz, die euch auf Schritt und Tritt überwacht und die Einwohner gängelt. Im Zentrum der Handlung stehen zwei Brüder, die sich vor der KI verstecken und ihre Menschlichkeit behalten wollen. Um diesen Plan in die Tat umzusetzen, müssen sie jedoch in die einzige Stadt fliehen, in der es noch menschliche Zivilisation gibt. Bei ihrer Flucht müssen sie durch eine unterirdische Mech-Kampfarena. Warum, das wird nicht erklärt. Die Story insgesamt ist auch nur Aufhänger für die brachiale Aktion, was aber auch nicht sonderlich schlimm ist, da es sich bei „Underdogs“ um keinen narrativen Titel, sondern eben um einen klassischen Arena-Shooter handelt. Und so kämpft ihr euch auch ganz genrelike durch Massen an Gegnern, nur, um dann am Ende des Abschnitts auf einen Bossgegner zu stoßen. Besiegt ihr diesen (alle haben individuelle Stärken und Fähigkeiten), geht es in die nächste Arena-Abteilung, wo das Ganze wieder von vorne beginnt.

Durch Erfolge rüstet ihr nach und nach euren Mech auf, spendiert ihm neue Fähigkeiten und repariert Beschädigungen, welche ihr im Kampf erhalten habt. Die Herausforderung dabei ist, dass ihr die Bewegungen richtig nachempfinden müsst, um zu treffen. Denn die Arme des Mechs entsprechen euren Armbewegungen. So werden die Kämpfe sogar zu Kraft- und Konditionsübungen, die nach längeren Kämpfen schon mal zu Muskelkater führen können. Die Umsetzung ist dabei wirklich gut gelungen, zumal neben den Waffen auch die Arme des Mechs als Nahkampfwaffe genutzt werden können. Es fühlt sich sehr befriedigend an, Gegner mittels Kraft und Schwung aus dem Weg zu räumen. Das gute Trefferfeedback unterstützt das Ganze.

Die wirkliche Herausforderung bei „Underdogs“ sind jedoch nicht nur die Kämpfe, sondern der besagte Roguelike-Stil. Das heißt: Verliert ihr die Schlachten und geht bei den Kämpfen drauf, verliert ihr sämtliche Items und müsst den Kampf noch einmal ganz von vorne beginnen. Was für die Einen nach enorm viel Frust klingt, ist für die Anderen eine beinharte Herausforderung, der sie sich gerne stellen. Ganz klar: Roguelikes sind nicht jedermanns Geschmack und wenn ihr mit dem Genre überhaupt nichts anfangen könnt, solltet ihr einen großen Bogen um den Titel machen!

Ein Wort noch zur audiovisuellen Gestaltung von „Underdogs“: Die comicartige Grafik passt gut zum Spiel und der Sound überzeugt mit teils brachialen Geräuschen, was das visuelle Geschehen perfekt unterstreicht. Wenn ihr „Underdogs“ in vollen Zügen genießen wollt, empfehlen wir euch Kopfhörer, die das Ganze noch intensiver machen und so eine komplette Immersion ermöglichen.

Fazit: Aus der Masse der Shooter und Roguelike-Spiele sticht „Underdogs“ deutlich hervor. Das gute Handling der Mechs mit seiner sehr präzisen und direkten Steuerung, die spannenden 9Kämpfe und die emotionale Achterbahnfahrt, welche man hat, wenn man in Sorge lebt, immer wieder den Lauf neu starten zu müssen, machen „Underdogs“ zu einer spannenden VR-Erfahrung, die wir jedem von von beinharter Roguelike-Action empfehlen können.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim Entwicklerstudio „One Hamsa“ für den zur Verfügung gestellten Key.

U. Sperling

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.